02.06.2009

Darbellay und die Zufälle

>>>realsatire<<<
.
irgendwie herzig, wie sich cvp-engelchen und seines zeichens präsident der cvp, christoph darbellay versuchte, herauszureden, als übers wochenende bekannt wurde, dass die cvp kurz vor der entscheidenden abstimmung im ständerat über die managerlöhne der ubs , rund 150'000 franken von ebendieser ubs überwiesen bekam.

das seien versprochene parteispenden der ubs gewesen, so darbellay. er habe sogar gebeten, dass sich die ubs - trotz staatsmilliarden und finanzkrise - an die versprochenen, selbstverständlich eigentlich geheimen, parteispenden halte. dass nun die überweisung, welch überraschung, direkt vor dem abstimmungstermin eintraf, sei ein absoluter zufall gewesen. behauptungen, die cvp-parlamentarier seien damit bestochen worden, seien totaler schwachsinn.

dumm nur, dass die zeitung "sonntag.ch" einige tage vor der überweisung der ubs-gelder alle ständeräte befragte, wie sie zu einer obergrenze für managerlöhne stehen. und siehe da, das sonntagsblatt konnte nun nachweisen, dass viele cvp-politiker - nach der überweisung der ubs-parteispenden - plötzlich kippten und auf die linie der ubs einschwenkten.

die svp wollte auf die frage, ob sie vor der abstimmung auch parteispenden von der ubs erhielt, keine auskunft geben. also erhielt sie welche! denn - via sonntag.ch festgestellt - kippten auch einige svp-ler.
.
ein grund mehr, dass parteispenden ab etwa 5000 franken offengelegt werden müssten. da die politiker dies kaum in die wege leiten werden, wäre wohl eine volksinitiative angesagt. wer bei solch einer aktion mitmachen würde, melde sich bei mir (im vollen ernst, satire-frei gemeint): lupe///at///gmx///.///ch
.
nachtrag: 3. juni 09: Darbellay und das Problem mit der Ehrlichkeit
.........................
rund um parteispenden:
Politiker kuschten vor UBS-Lobby
SP-Präsi Levrat: "Parteispenden von Banken verbieten" (satirefreies lupe-interview mit dem sp-präsidenten)
Ständerat kuscht vor UBS-Lobby
SP-Präsident erhält Dankesbrief von CVP, FDP, SVP
UBS - "Schmiergelder" an Parteien waren erfolgreich!
Aktion: Kauf dir einen Politiker
SVP, CVP und FDP von Grossbanken "geschmiert" (so viel erhalten die parteien)

........................
foto via blick

Kommentare:

flöschen hat gesagt…

Wirklich interessant, bisher dachte ich, die Geschichte stinkt einfach, aber jetzt sieht es doch ziemlich gut aus.

Lupe hat gesagt…

at flöschen:

da habe ich jetzt mühe, zu folgen. sollte wohl noch einen kaffee holen.

es sei denn, es ist eine abstrakte, satirsche schlussfolgerung

Dani hat gesagt…

Darbellay habe ich noch nie ein Wort geglaubt

lupe hat gesagt…

du hast ihm noch nie geglaubt, obwohl er des "C" im parteinamen trägt?

Dani hat gesagt…

Na ja, glaubt man dem Buch und Film The Da Vinci Code oder auch Sakrileg genannt lügt die Kirche ja sowieso.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...