07.03.2009

SP-Präsident erhält Dankesbrief von CVP, FDP, SVP

soeben wurde mir ein dankesbrief zugespielt, den sp-schweiz präsident christian levrat von den bürgerlichen parteien cvp, fdp und svp erhielt (auf das bild klicken, um ihn in voller grösse lesen zu können): hier der text des dankesbriefes noch in geschriebener form:
..............

Sehr geehrter Herr Parteipräsident
Sehr geehrte SP-Mitglieder

Im Namen der bürgerlichen Parteien SVP, CVP und FDP möchten wir uns ganz herzlich für die Parteispenden bedanken, die sie alle uns letztes Jahr haben zukommen lassen. Dank Ihnen können wir nun unsere wertvolle politische Arbeit weiterführen.

Sie werden jetzt sagen: „Gohts no! Ich habe mit Sicherheit noch nie der SVP, der FDP oder der CVP auch nur einen Roten Rappen gespendet.“ Leider falsch, liebe Genossinnen und Genossen.

Jeder von Ihnen hat uns letztes Jahr Geld in unsere Parteikassen gespendet. Zumindest jeder, der pflichtbewusst seine Staatssteuern bezahlt hat. Denn damit konnte der Staat der UBS einen zweistelligen Milliarden-Betrag zuschieben. Dieses Geld wird nicht – wie fälschlicherweise von den Linken immer wieder behauptet – nur für Boni-Zahlungen oder Abgangsentschädigungen
eingesetzt. Auch Parteispenden werden damit getätigt. Die Grossbank UBS zeigt dadurch eindrücklich ihre Wertschätzung, die sie der politischen Arbeit in der Schweiz zukommen lässt. Ohne die rund 500'000 Franken, die jede unserer drei Parteien von der UBS und CS pro Jahr erhält, müssten wir deutlich kürzer treten.

Wir bedanken uns aber auch dafür, dass sie – obwohl die SP von UBS, CS und anderen Grossunternehmen nicht mit Spenden berücksichtigt wird – geheime Parteispenden an uns weiterhin tolerieren und noch keine Volksinitiative zur „Offenlegung von Parteispenden“ gestartet haben. Denn eine Offenlegungspraxis hätte katastrophale Auswirkungen für uns.

Noch einmal herzlichen Dank für ihr Verständnis und ihre finanzielle Unterstützung, auf die wir hoffentlich noch lange zählen dürfen.

Mit liberalen Grüssen

Fulvio Pelli
Präsident FPD-Schweiz
Christoph Darbellay
Präsident CVP-Schweiz
Toni Brunner
Präsident SVP-Schweiz

.
in kürze werde ich mit christian levrat ein interview, u.a. zum thema parteispenden führen.
...............
mehr über parteispenden:
SVP, CVP und FDP von Grossbanken "geschmiert" (so viel erhalten die parteien)

Kommentare:

thurgauer hat gesagt…

übrigens: bei uns in der juso wird genau so eine initiative diskutiert ;>

lupe hat gesagt…

dein link weist aber auf keine initiative "parteispenden" hin. jene andere ideen schon.

trotzdem, es gibt auch in der sp viele, die dafür sind. vorbereitungen laufen z.T.

wenn du wirklich aus dem thurgau bist und an einer solchen initiative interessiert bist, so schicke mir doch mal per email kontaktdaten.

gilt auch für andere, die interesse an einer mitarbeit in einer solcher kampagne haben. ob auf der strasse oder im web 2.0

nächste woche werde ich auch im blog noch etwas dazu schreiben.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...