13.04.2010

Steinbrück und Köppel finden sich "nicht ganz dicht"

spd-kavallerist peer steinbrück äusserte sich gestern in einer ard-talkshow über den weltwoche-chef roger köppel:
«das ist eine faszinierende figur, dieser köppel. aber ganz dicht ist der nicht!»

roger köppel liess dies nicht auf sich sitzen und parierte via blick:
«in dem fall rufe ich dem kavallerie-general steinbrück gerne zu: ‹welcome to the club!›»


quelle: blick
.....
mehr über die beiden dichtheits-messer:
Weltwoche: nicht ganz gebacken
roger-köppels-klimawandel.mp3
Betonkopf Steinbrück übernimmt Thyssen Krupp
Skandal: Merz zeigt Steinbrück die "lange Nase" (Foto)

Kommentare:

Schlemihl hat gesagt…

Fragt sich nur was an der Figur Köppel faszinierend sein soll...

lupe hat gesagt…

eben vielleicht, dass er nicht ganz dicht ist.

Anonym hat gesagt…

Ein Männerproblem wohl: Steinbrück ist ebenso grosssprecherisch, lautmalerisch, eingleisig und selbstverliebt wie Köppel. Deshalb findet er diesen "faszinierend". Da sich die beiden politisch am äussersten Rand der engegengesetzten Polen befinden, halten sie sich gegenseitig "für nicht ganz dicht".

Beide sind öde, langweilig und im Prinzip total überflüssig in unserer Welt ;-) Pausenclowns, im besten Fall als Hofnarren tauglich.

Für Frauen ein Gräuel.
Fortpflanzung dieser Spezies ist nicht wünschenswert.

lupe hat gesagt…

at anonym:
bin mit dir einverstanden, allerdings politisiert steinbrück kaum am äussersten rand der linken.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...