28.08.2010

Thilo Sarrazin verriet, warum er nicht aus der SPD austritt

SPD-Mann Sarrazin will ein reineres Deutschland

da lese ich gerade bei "eigentümlich frei" einen amüsant geschriebenen halbsatire-artikel über den neuen deutschen politstar thilo sarrazin (noch-spd). sarrazin stellt henryk m. broder in bezug auf islamfreundlichkeit glatt in den schatten und löst bei sämtlichen npd-mitgliedern nervöse streckbewegungen im rechten arm aus. sarrazin brachte diese woche ein buch heraus, in dem er für reine rassen, gegen zu starke durchmischung, gegen zu viele türken, gegen kopftücher und den islam ganz im allgemeinen loszieht. die spd hat extreme beisshemmungen und will den sarrazin nicht ausschliessen. sie scheint zu befürchten, dass viele parteimitglieder an der basis ähnlich denken.
sarrazin würde eigentlich austreten, weil er seit jahren bemerkt hat, dass er mit den politischen grundsätzen der spd kaum noch was am hut hat. doch er trat bewusst nicht aus, weil er so wesentlich mehr publizität für sein neues buch generieren konnte. ein spd-ler, der gegen ausländer herzieht und deutschland den deutschen sichern will, dessen buch wird in sämtlichen medien erwähnt. ob positiv oder negativ spielt keine rolle. hauptsache es bringt schlagzeile. wie sarrazin gegenüber henryk m. broder und roger köppel (weltwoche-chef) hinter vorgehaltener hand zugab, hoffte er sogar, dass ihn seine bank, wie auch die spd rauswirft. dies hätte den absatz seines buches noch deutlich mehr angekurbelt als eh schon.

und was schaltet google für eine werbung, wenn über rechtsradikale ideen oder politiker berichtet wird?

jetzt erfahren wir also dank dem sarrazin-artikel, dass die rechtsaussen-postille "weltwoche" die rechtsaussenpartei svp "kritisch" begleitet. ein pleonasmus an und für sich. 
.....
zur aktuellen debatte:
blogger-beiträge über thilo sarrazin: 

Kommentare:

normanno hat gesagt…

...das mit dem Rauswurf klappt aber gewöhnlich nur 1 x!
Selbst die Sarrazenen-Partei gründen... damit das falsche Klientel anlocken und für die Medienreklame des nächsten Buches sich selbst 'rausschmeißen???
Ich bin entsetzt, dass bei einem einzigen Menschen das berufliche Geldzählen zur Hornhaut an der einzigen Gehirnwindung geführt hat... ach nee - das wurde ja nur fälschlich dafür gehalten das war ja der Hutabdruck...
Irgendwie scheint das ganze Ding mit der Völkerwanderung in seinem Werdegang total ausgeklammert worden zu sein... Hugenotten, Slawen und was so alles Germania unterwandert hat... mein Gott - die Germanen SIND vielleicht schon längst ausgestorben und keiner hats bemerkt...
Dieser Gesundheitsminister tarnt sich mit einem deutschen Nachnamen - Sarrazin klingt ebenso verlässlich - oder???
Hab ich ein Glück: als verblödeter Deutsche kann ich höchstens Malbücher lesen....

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

sarrazin hat wohl den film "achtung die körperfresser kommen" zu viele male gesehen und fürchtet nun, diese wilden aus dem (süd-)osten ...

Imme hat gesagt…

Wir brauchen eine 2. Aufkärung.

Udo hat gesagt…

Wieso sollte er aus der SPD austreten? Ist die SPD so intolerant, dass sie noch nicht einmal freie Meinungsäusserung zulässt?

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

at imme:
eine umfassende zusammenstellung der reaktionen auf deinem blog.

at udo:
es wäre sarrazin, der den schritt machen müsste. wenn ich seit jahren merken würde, dass ich u.a. mit meiner wirtschaftsliberalen grundhaltung, den sozialen aspekten und den ansichten bezüglich der ausländerfrag überhaupt nicht mehr mit meiner partei korrespondiere, dann würde ich doch den schritt machen und austreten. alles andere ist feigheit oder bequemlichkeit.

welche gemeinsamen politischen leitlinien hat sarrazin denn überhaupt noch mit seiner partei? keine.

ist ähnlich, wie wenn ein npd-ler plötzlich linksextrem würde, der partei npd aber treu bleiben will. wer nicht selbst die konsequenzen zieht, der hat mindestens eine schraube locker.

Anonym hat gesagt…

schaut Euch das hier mal an:

http://www.youtube.com/watch?v=3A78NhyDzLM

Thilo Sarrazin hat gesagt…

Henryk M. Broder hat als Jude ein bestimmtes Gen und ist aufgrund seiner Herkunft auch 15% intelligenter als unsere muslimischen Einwanderer, die sich nicht integrieren wollen.

Imme hat gesagt…

Ich habe ein paar Gegenthesen aufgestellt.

almabu hat gesagt…

Sarrazin beleidigt die Juden:
Es heisst hier immer fälschlich Juden seien 15% intelligenter als andere Migranten. Es muss aber richtigerweise heissen 15 mal so intelligent. Das muss doch mal gesagt werden!

Thomas Eineder hat gesagt…

Der Typ scheffelt damit doch nur Geld!

Je mehr darüber diskutiert wird, um so mehr verkauft sich sein armseliges Buch!

Ich denke gar nicht, dass er wirklich so extremistisch denkt. Denn wer in die SPD eintritt wird wohl kaum faschistoides Denken praktizieren. Es scheint ihm nur darum zu gehen dieses Buch zu verkaufen!

Anonym hat gesagt…

Ein einziger Satz von Karl Kraus ist immer noch weit bedeutungsvoller als der ganze Schwachsinn, den man zur Zeit in jeder beliebigen Buchhandlung oder aber Zeitung lesen kann.

Nicht nur "Deutschland" wird also immer dümmer, sondern noch weit mehr -- wenn nicht sogar alle --- Leute (inkl. Sarrazin, "die Juden", "die Muslime", "die Deutschen", die "Afroamerikaner", etc.).

In welchem Jahrhundert lebe ich denn?

Genetiker kennen nur individuelle Genome und mehr oder weniger verwandte Populationen (die meist auch gern ausserhalb ihrer Gruppe poppen) --- aber das wars.
Den Rest erledigen die Mediziner, da braucht es wirklich keine Feuilletonisten, Bücherschreiberlinge, Sarrazins und irgendwelche "Juden" oder "Muslime" mehr...

"Wir" leben ja schliesslich im 22. Jahrhundert!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

Da haben wir also eine hübsche hafer- milch-mehl-schleimsuppe aus sarrazin, weltwoche, köppel, somm der baz und dem lustigen M.M. im google-tofp!

der braune mainstream dampft und kocht vor begeisterung: die juden sind ein volksstamm der sich genetisch beweisen lässt. die moslems auch (ätsch die meinen wohl eher die araber) die eskimos, die indianer, die balkanesen und die irokesen. und, man höre und staune, alle sind sie stolz darauf! (wer hätte das gedacht ?:-)

nur die germanen kämpfen mit ihren genen. sie spalten sich darob. die schwäche des germanischen gens: die seltsame neigung sich als übermenschen zu sehen, und ergo die andern "stämme" als untermenschen. (mit den bekannten fatalen folgen für jeden noch so stolzen stamm.)

die straken "ger(n)manen bekämpfen diese schwäche, während die schwachen ihm immer wieder verfallen. lautstark und selbstverliebt. und die töpfe kochen! den brei zu einem "freiheitlichen, enthemmten, also fröhlich bruzenden sch(l)ei (mm)nliberalen süppchen.

grins. liegt wohl in den genen der eidgenossen, diese begeistrung für jeden brunz der die schwäche des germanischen gens so produziert.

ein indogermanisch/jüdischer gen(manipulierter)slave. und ein stolzer noch dazu! :-)

Anonym hat gesagt…

Aber Hallo ! Sarrazin hat in der Sache recht und einen wichtigen Aspekt vergessen : Es gibt viele integrierte Ausländer die sich "zur Decke gestreckt" haben. Asiaten, Rest-Europäer oder Afrikaner scheuen sich nicht den Weg ihres neuen Heimatlandes zu betreten - das ist gut - denn Deutschland braucht Ausländer. Der Gründer der Türkei Atatürk hatte aber bereits aus gutem Grund religiöse Verquickung zur Politik als problembehaftet erkannt.

Daher muß auch zum Schutz der vielen integrationswilligen Ausländer der "Finger in die Wunde " gelegt werden - das haben diese Menschen verdient...die nicht mit Querulanten in einen Topf geworfen werden wollen..

Kreuzberg-Jakob hat gesagt…

Der Sarrazin ist der Berliner Cheney - um einen Vergleich heranzuziehen. An den traut sich auch keiner ran.
Was Sarrazin jetzt losläßt, würde als Haßpredigt gewertet, wenn es von einem Moslem geschrieben würde, und mit Haft oder Ausweisung geahndet. Auf jeden Fall erfüllt er den Straftatbestand des § 130 StGB - Volksverhetzung! - Aber - das ist bei ihm nur ein minderschweres Delikt!
Wer sich erinnert, wie Kohl an die Macht kam ... das geschah in erster Linie, weil er damals der einzige von den CDU-Größen war, gegen den gerade keine Ermittlungen liefen und auch nicht in der nächsten Zeit zu erwarten waren.
Wir werden seit den frühen 80ern von Schwerkriminellen regiert. Allerdings gab es damals noch angestellte Journalisten und etliche Zeitungsverlage, die recherchierten und publizierten. Heute gibt es Springer und Bertelsmann und einen Haufen Freischaffender, die ihre Familien ernähren müssen, was nicht geht, wenn sie Artikel schreiben, die Springer und Bertelsmann nicht drucken (und kaufen)! - Der Rest wird vom Verfassungsschutz überwacht.
Ich frage mich allerdings, wie ein derartiger Intelligenzallergiker auf solche Pöstchen kommen kann!
Ich würde glatt behaupten: Der Sarrazin weiß was. Oder er hat irgendwelche Bilder, Filme, Akten - von wem auch immer .... Dem passiert nichts!
Wie Cheney eben! Der hat nachgewiesenermaßen durch gezielt falsche Informationen und Mißbrauch sämtlicher Dienste zwei Kriege angezettelt und Millionen Menschen auf dem Gewissen - ganz zu schweigen vom Bankrott der Willigen - und kann sich noch ein großes Maul leisten!
Als damals die CDU Berlin mit über 80 Millionen in den Sand gesetzt hat, weshalb bis heute unsere Brunnen, Theater, Museen, Zoos, sozialen Einrichtungen keine öffentlichen Gelder erhalten und wenn übnerhaupt, bestenfalls 1-EURO-Jobber bekommen, unsere Schulen den Stand von dicht vor Transsylvanien haben und wofür der Hauptschuldige Landowsky vorigen Monat komplett rehabilitiert wurde, war der Sarrazin auch beteiligt! (Wir hatten ein große Koalition!).
http://www.taz.de/1/zukunft/wirtschaft/artikel/1/zurueck-ans-berliner-landgericht/
Aber während die kleinen Anleger, die oft ihre Alterssicherung angelegt hatten, weil sie einer Berliner Bank, http://de.wikipedia.org/wiki/Landesbank_Berlin (IBG), mehr vertrauten, als windigen Vermögensberatern, alles verloren, erhielt Sarrazin seine 80.000DM zurück. Das war zwar ein Skandal, ging aber unter, weil zur selben Zeit die 11 Milliarden von Minol verschwanden, unser FinMin, der das volle Vertrauen unserer Regierungschefin hat, darin verwickelt war, der Innensenator Lummer schnell nach Brüssel exiliert werden mußte, weil ihm Stasi-Kontakte nachgewisen werden konnten, und die CDU ihre Spendenaffäre in die Medien rückte.
Ach - der Schäuble hatte ja auch noch seine Kontakte zu Waffenhändler Schreiber! Der Balkankrieg tobte, die DDR mußte abgewickelt werden ... da fiel das nicht ins Gewicht!
Jedenfalls hielten ihm die Schwarzen den Rücken frei, während sie versuchten den Momper hinzuhängen, der relativ wenig beteiligt war.
Nur der Thilo - der war immer fein raus! Und der Schäuble natürlich auch!

werner geismar hat gesagt…

Da haben wir den Salat -
Sarrazin hat muslimische Ahnen!!!

Würde man Herrn Sarrazin in einen Kaftan stecken und auf einen beliebigen Basar setzen, ginge er rein äußerlich total gut als Muselmane durch. Das Äußerliche von Herrn Sarazien hat selbstredend seine genetische Entsprechung, leitet sich doch seine Name von den Sarazenen ab, einer Bezeichnung, die besonders im Zeitalter der Kreuzzüge für Muslime gebräuchlich war. „Besonders in Frankreich und der Schweiz ist noch heute der Familienname Sar(r)asin bzw. Sar(r)azin verbreitet,... Vorläufer solcher Namen ist im Mittelalter ein in den lateinischen Quellen seit dem 11. Jh. vielfach dokumentierter Name oder Beiname Saracenus in vielen Fällen wegen einer „sarazenischen“ Herkunft des Trägers.... Gegenwärtig prominentes Beispiel in Deutschland ist Bundesbankvorstandsmitglied und SPD-Politiker Thilo Sarrazin...“ (Wikipedia). Gut zu wissen, wenn man Anhänger seiner Thesen ist und den Intelligenzquotienten von Herr Sarrazin richtig einschätzen möchte....Tja, da erinnert man sich doch gerne an die gute alte deutsche Volksweisheit: „Dumm geboren und nichts dazugelernt!“

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...