06.04.2009

Abzocken in der Schweiz (36'000 pro Verwaltungsratssitzung)


fast doppelt soviel, wie in allen anderen europäischen ländern, "verdienen" verwaltungsräte in der schweiz:

im schnitt erhalten sie für die durchschnittlich 8 verwaltungsratssitzungen pro jahr knapp 200'000 euro (300'000 franken), was einem durchschnittlichen sitzungsgeld von etwa 22'000 euro (36'000 franken) entspricht. keine wunder, gibt es regelrechte verwaltungsratsmandate-sammler.
........
grafik aus der sonntagszeitung "sonntag.ch"
......

mehr über kapitalismus und abzockerei:
Grübel, Schweizermeister im Abzocken, übernimmt UBS
Financial Times schwört dem Kapitalismus ab
Postchef-Abzocker-Song (Video)
Jobangebot: 20'000 Franken pro Arbeitsstunde
Video: Patenschaften für Banker gesucht
Video: Banker-Training für Babys (Satire)Legal, illegal, neoliberal (Videos)

Kommentare:

kopfchaos hat gesagt…

..... kennt jemand einen verwaltungsrat, den ich bei drei, vier solcher sitzungen vertreten kann.....?
..... denn dann wär' ich saniert.....

Lupe hat gesagt…

tja, aber der arme verwaltungsrat müsste dann seinen lebensstil drastisch einschränken, das willst du ja auch nicht, oder?

Suppenseppel hat gesagt…

Aber wenn so ein Verwaltungsrat versucht, über seine Verhältnisse zu leben, wird er das nicht schaffen. Er lebt höchstens über unsere Verhältnisse.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...