08.02.2009

Jobangebot: 20'000 Franken pro Arbeitsstunde

das jobangebot war natürlich ein scherz, denn daniel vasella tritt noch nicht zurück. von den drei top-abzockerchen ospel (ubs) , vasella (novartis) und grübel (cs) ist nur noch einer übriggeblieben: daniel vasella (mitte)
.
daniel vasella, novartis-chef, verdiente (wobei der begriff "verdiente" eigentlich deplatziert ist) im vergangenen jahr alles in allem 43 mio franken. nimmt man einmal an, dass vasella im jahr 48 wochen, 5 tage die woche und 9 stunden pro tag arbeitet, so kriegt er pro arbeitsstunde rund 20'000 schweizer franken, was einem stattlichen monatslohn von aufgerundet 3.6 mio franken entspricht.
an der novartis-generalversammlung vom 24.februar soll es zum showdown kommen, wie einige novartis-aktionäre und kritiker dieser abzocker-saläre ankündigten. mal schauen.
..........
über abzocker:
aus früheren jahren:
Lupe interviewt Oswald Grübel (jahreseinkommen: 60 mio)
Super-Nanny bei CS-Managern

Kommentare:

sven hat gesagt…

sieht man nach 5 jahren abzocken so aus?

eachtradingday hat gesagt…

selbst in der krise wird sich ja schamlos (frei nach obama) bedient. umso mehr schulden, umso mehr bonusbekommst du :D

es ist hal einfach so, in der krise ist sich jeder selbst zuerst der nächste.

gruss
eachtradingday

Lupe hat gesagt…

und wenn in der heutigen sonntagspresse liest, dass die nationabank ihren direktoren 100'000 franken mehr lohn zusprach, so unterstreicht dies alles (sonntag.ch)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...