12.02.2009

Weltwoche-Redaktor schreibt Blocher-Biografie: 530 Seiten Positives


young christoph, passend - nicht von den inneren qualitäten her - zu folgender bilderserie: amerikanische politiker in jungen jahren

nun aber zum thema: markus somm, weltwoche-redaktor, schrieb eine umfangreiche, 530 seiten starke biografie. da stellt sich natürlich die frage, über wen schreiben denn weltwoche-redakteure unter roger köppel am liebsten? über wen schreiben sie am meisten? über wen schreiben sie nur positives? richtig: über christoph blocher, den abgewählten svp-bundesrat.
.
530 seiten stark das buch. dies muss ja eine umfassende biografie sein. nicht ganz. ratet mal, welche aspekte oder themen markus somm in dieser biografie rein zufällig ausblendete? richtig: den abstieg von christoph blocher, richtig das versagen von christoph blocher, richtig das nichtverdauen seiner abwahl, richtig, den zickzackkurs, den er und seine svp seit kurzem an den tag legen. detaillierter dazu in "neue blocher-biografie" (tagesanzeiger) oder leicht gefärbt in "immer die 1. geige (weltwoche).
.........................
zum thema blocher und/oder roger köppels weltwoche:
"Mensch Blocher" - ein gefährlich verharmlosendes Portrait (tagi magi)
Zukunftspläne: Bush, Ypsilanti, Beck, Blocher und Co
Blog gesperrt; ist Roger Köppel Pornografie?
Unabhängiger Weltwoche-Redaktor: ein Widerspruch in sich
Weltwoche: nicht ganz gebacken
roger-köppels-klimawandel.mp3

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nur kurz:

Hofberichterstatter

- schreiben keine Biographien, sie betreiben Propagnada.

(Somm ist zudem ein gläubiger Konvertit. ergo; extrem und distanzlos)

Traktätchen.

Wichtiges und Aufschlussreiches steht aber bereits im Untertitel

: Blocher, der konservative Revolutionär!

Wir erinnern uns an Mörgelis Aussagen: Er hat mehrmals darauf hingewiesen, dass die SVP die "Konservative Revolution" anstrebe.

Ein direkter Verweis auf die Strömungen in Deutschland zwischen 1918- 1933 die als Wegbereiter des Nazionalsozialismus gelten.

Mittels "Querfront" verband man diese Strömungen mit Teilen der sozialistischen Arbeiterbewegung Daraus entstand dann eben die Völkische Bewegung..

Nachzulesen: Konservative Revolution 1918-1933 (sollte über Google zu erreichen sein. :-)

Der völkische, rassistische, nationlistische geist, dem blocher huldigt und den er aus der "gruft" befreit hat, wirkt ansteckend auf alle ungefestigen geister.

Die neue "Konservative Revolution" netzwerkelt in Europa im Untergrund. Die Querfront ist ebenfalls (jürgen schwab) sehr aktiv.

Verbindungen bis hinein ins Machtzentrum aller rechtsnationlen Kreise und Institutionen existieren. (Darüber ein ander Mal)

Herr Blochers "Auftrag" der (Vorsehung) ist die Verwirklichung der "Konservativen Revolution."

ER arbeitet daran (wie viele andere auch) nach dem machiavellistischen Credo: Der Zweck (Auftrag) heiligt die Mittel.

lupe hat gesagt…

nur kommt ihm immer mehr sein von der rolle sein, sein sich seinem bruder gerhard annähernder, psychologischer veränderungsprozess in die quere.

Anonym hat gesagt…

was so hübsch in diesen tagen zum vorschein kommt:

die "gehardisierung" als synoym für einen pathalogischen befund, wohlverstanden: grössenwahn und sendungsbewusstsein gehören auch dazu.

mit ungefähr drei monatiger verstpätung formuliert blocher, zu handen der öffentlichkeit, belanglosigkeiten.

er fasst zusammen, was jedem schweizer bürger seit langem klar ist, was hundertmal wiederholt wurde und gemeinhin zum vorausgesetzten grundwissen für die notwendige diskussion über die entwicklung des strukturwandels im finanzbereich gilt.

voraussetzung für die staatsintervetention war die erkenntnis, dass die ubs to big to fail ist. (seit monaten gehört diese erkenntnis zum mainstream)

die frage infern der staat die konntroll und steuerungsfunktion, aufgrund des systemrisikos, ausgestalten soll, etc. werden intensiv diskutiert.

blocher hat gemerkt, dass man nun etwas machen muss. er wiederholt durchgekautes.

toni brunner verkündet nun dieses "kindergarten abc) in gestik ton und arrgonanz (das macht ihn so lächerlich) auftreten und duktus eines ökonmieprofessors.

lustig, das rezeptchen ist bei der svp (entgegen der sp und den ansätzen der fdp) frei flottiered im raum, hat keine tiefe und keine breite.

wie immer hat toni das sprüchlein, welches blocher ihm vorgekaut hat (und welches er als geistesblitz bezeichnet) auswendiggelernt und kann es weder vertiefen noch kann er im komplexen zusammenhang entwickeln. er wiederholt gebetsmühlenartig, was andere voraussetzten. wie immer.

das eben ist das ergenbnis der fortschreitenden gehrhardisierung bei blocher. toneli schwimmt synchron mit.

es wird bald eine weitere zick-zack schlaufe geben. schon nächste woche. blochers pseudo-papierchern wird nicht standhalten.

:-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...