26.07.2009

Schweinegrippe ist harmloser als eine normale Grippe (Update)

ein französischer professor gibt entwarnung. die schweinegrippe sei nur ein harmloses grippchen.
.
das ganze weltweite trarra um die schweinegrippe sei masslos übertrieben, meint der pariser medizin-professor und abgeordnete bernard debré. er distanziert sich in aller form von der panikmache um den h1n1-virus. diese schweinegrippe sei sogar «etwas weniger gefährlich» als die typische saisonale grippe, die praktisch jedes jahr zu erwarten sei, sagte debré in der zeitung «journal du dimanche» (link weiter unten). die gesundheits-verantwortlichen der staaten hätten die massnahmen bereits heruntergefahren. die mutmasslichen schweinegrippe-kranken würden "mit simplen schmerztabletten behandelt".
dies erklärt wohl auch die momentan von den experten am weitesten verbreitete verhaltensregel: angesteckte sollen am besten 7 tage zu hause zu bleiben, bis die grippe vorüber sei. so schlimm sind also die auswirkungen, dass man einfach zuhause bleiben kann. wenn man weiss, dass in deutschland jährlich rund 10'000 personen an der ordinären, normalen grippe sterben, und dann die mortalitätsrate bei der schweinegrippe anschaut, so muss es sich dabei wahrlich um ein grippchen handeln. es sei denn, der erreger mutiert.
.
satirezusatz (muss ja sein in einem satire-blog): irgendwie haben wir es doch alle vermutet: diese panikmache wurde von den investmentbankern initiiert, um von der finanzkrise abzulenken. mit freundschaftlicher (anonymer) unterstützung der pharmalobby wurde diese panikmache forciert.
......

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Achtung, Rechtschreibfehler! Das Wort "Schmerztabletten" wurde aus Versehen groß geschrieben... HABT IHR KEINE SHIFTTASTE?!?!?!? Wer nicht richtig schreiben kann, sollte auch keine Artikel machen, denn für anständige Recherche ist er dann eh zu blöd.

Lupe hat gesagt…

huch, wieder so ein mutiger anonymer rechtschreibe-fetischist. aber ich werde den fehler selbstverständlich sofort beheben.

gurix hat gesagt…

Obacht, der Herr hat zwar recht, aber Tatsache ist, dass was harmlos ist kann auch gefährlich werden kann.

Die Gefahr in allen Grippe-Viren besteht darin, dass diese sich relativ rasch genetisch verändern. Vor allem wenn der Wirt dies Problemlos überlebt und der Virus hoch ansteckend ist, wie dies bei H1N1 der Fall ist, besteht die Gefahr dass dieser rasch zu einem sehr gefährlichen Erreger mutiert.

Die meisten gefährlichsten Erreger mutierten von harmlosen Artgenossen. Jeder Immunbiologe könnte dabei Geschichten erzählen, bei denen einem die Haare zu Berge stehen.

Kürbishasser hat gesagt…

@Lupe, mich persönlich verwirrt die alles kleinschreib Methode. Neuste Studien beweisen, dass alles kleinschreiben zu Augenkrebs führt. :-p

gurix hat gesagt…

@Lupe: Kommt noch hinzu, dass das Wort Substantiv resp. HAUPTwort ja auch nicht einfach so genannt wird. Alle schnell Lesenden werden dem zustimmen ;-)

lupe hat gesagt…

interessante diskussion zum thema des posts. wenigstens von gurix1

@kürbishasser: als kürbisliebhaber (geht nichts über kürbissuppen) muss ich dir widersprechen. aber erzähl mal, konntest du geheilt werden.

@gruix: deutschland ist eines der wenigen länder, die die grossschreibung hat, resp. wieder eingeführt hat. gut, gebe zu, ich wende die kleinschreibung etwas konsequenter an, als sie vor der wiedereinführung der grossschreibung war.

Gedankenpflug hat gesagt…

Am gefährlichsten ist eh das Leben. Immerhin endet es mit dem Tod.

Lupe hat gesagt…

nicht für alle, lieber pflüger, für einige verleuchtete gibt es keinen tod.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...