01.05.2009

Schweinegrippe: Bin ich angesteckt?

im nachgang zum lupe-blog-beitrag mit dem pandemie-experten dr. k. a. röllberg tauchte in den uns zugestellten fragen immer wieder die eine auf: "ich war in mexiko. bin ich angesteckt?". dr. k. a. röllberg hat darum für alle, die sich dieselbe frage stellen, aufgelistet, was die typischen symptome nach einem normalen mexiko-besuch sind, im vergleich mit den symptomen der schweinegrippe:
.


lupe-beiträge zur schweinegrippe:
Citroen löste Schweinegrippe aus
Schweinegrippe: Fragen und Antworten
Schweinegrippe: Bastelanleitung für Atemschutzmasken
Schweinegrippe und Humor: Darf das sein?
Schweinegrippe: 30 lustige Atemschutz-Masken
andere blogger über die schweinegrippe
Panikmache reloaded (die welt, wie sie sie sieht)
Von der Schweinegrippe zur Erleuchtung (zeitenwende)
Twitter und die Schweinegrippe - eine Comic-Satire (freshzweinull)
Entwarnung bei der Schweinegrippe (verlorene generation)

Kommentare:

quantensprung hat gesagt…

Mit einigem Befremden stellen wir fest, dass Herr Dr. Dr. K. A. Röllberg am 1. Mai hirnfrei macht. Die Frage «ich war in mexiko. bin ich angesteckt?» kann geruhsam übergangen werden. Man muss bloss bis CH-Baden fahren, um sich vom schweinischen Viech anstecken zu lassen:

Dort laden sie in Nähe des Kantonsspitals Angesteckte à discrétion ein und aus – immerhin mit einer gewissen Wonne, da die Schweiz nun auch im Kreis der «Ernsthaft gefährdeten Staaten» mitmachen darf.
Gesundheitsministerien nennen das: «Raus aus der Isolation!»

Das Schweinevirus scheint zudem aus Diagnostikern wahre Literaten zu machen, die verschiedensten Auslegungen frönen unter dem Motto:
«Es ist immer eine Frage der Interpretation.»
Dazu wird unter einer Anzahl verschiedenster Tests, die vorhanden, nicht vorhanden und stets nicht begriffen worden sind, ausgewählt.

Mit grosser Spannung werden ebenfalls Sonderaktionen mit dem Arbeitstitel: «Swinevir auf der Schiene» der SBB erwartet, die den Einsatz von Sonderzügen in Erwägung ziehen:

In speziell eingerichteten Abteilen reisen Mexiko-Angesteckte mit, die uneingeschränkten Besuch von Noch-Nicht-Angesteckten empfangen dürfen mit dem Ziel, sie anzustecken. Je nach Erfolg erhalten diese eine Urkunde, mit den genauen Daten ihres ganz persönlichen Swinevir-Events wie beispielsweise:

Kandidat Tölpel Haferkern hat Swinevir erfolgreich absolviert.
Ansteckungsort: Kilometer 115.23 Nähe Tupflingen
Datum: xx. xx. 20xx ; 13:15 Uhr
Variante: Influenza Typus A
Kategorie: DGN [1]
Preis: 10-tägiges Durchfüttern mit Milchreis auf Staatskosten.

[1] = Dümmer Gehts Nimmer

lupe hat gesagt…

die ersten reaktionen der schweiz waren ja wirklich alles andere als beruhigend. da explodiert ein behälter mit schweineviren zufällig in einem intercity-zug. und dann der vorfall in baden, den du geschildert hast, wo ein angesteckter nach hause entlassen wurde.
da kann man nur sagen: wir schweizer haben die sache im griff!!!

ich-meckere hat gesagt…

Es übertreiben doch alle mit dieser Schweinegrippe. Schweinegripper klingt schon so blöd. Das war wie mit dieser Vogelgrippe.

uweselbst hat gesagt…

Ich glaube, Durchfall und Erbrechen ist eher untypisch für grippe und daher ein sicheres Zeichen für Schweinegrippe. Von Halluzinationen hab ich auch schon gelesen und auch, das es teilweise völlig symtomfrei abläuft, man aber für andere ansteckend ist. siehe http://www.schweinegrippe-h1n1.seuchen-info.de/informationen-zu-schweinegrippe-h1n1-virus/symptome.html

Jordan hat gesagt…

Die Frage, ob man sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen sollte oder nicht, wird sicherlich noch eine ganze Zeit diskutiert werden. So lange der Verlauf der Schweinegrippe so mild bleibt wie bislang werden viele Menschen hoffe ich wohl zunächst von einer Impfung absehen. Viele machen sich da Gedanken und erfinden...

http://www.land-der-erfinder.ch/?p=702

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...