22.12.2008

Nationalbank senkt Leitzins auf -0.05%

die schweizer nationalbank geht einen völlig neuen, revolutionären weg, um die wirtschaft anzukurbeln und die drohende rezession in grenzen zu halten. sie senkte heute den leitzins auf -0.05%. diese senkung bedeutet nicht wie sonst eine rein expansivere geldpolitik, um kredite billiger zu machen. das ziel der nationalbank ist diesmal, die konjunktur mit einem weltweit bisher einmaligen anreizsystem anzukurbeln.
.
für die kreditinstitute und banken wird es diesmal nicht einfach nur billiger oder gratis, kredite aufzunehmen, um mit dem geld investistionen zu tätigen. sie werden sogar belohnt. wenn die finanzgesellschaft das darlehen innert dreier jahre (rückzahlungsklausel der nationalbank) zurückzahlt, erhält sie einen bonus von 0.05% der kreditsumme ausbezahlt. kredite, die nach dieser zeitspanne zurückgezahlt werden, fallen unter den alten leitzinssatz.
.
wie jean-pierre roth, präsident des direktoriums der nationalbank auf anfrage mitteilte, rechnet die nationalbank durch diesen coup damit, dass finanzinstitute in grossem ausmasse den schweizer unternehmen, betrieben und gesellschaften sehr günstige kredite gewähren werden. investitionen würden sich verdoppeln und die von der seco prognostizierte arbeitlosenrate für 2009 könnte mit dieser massnahme halbiert werden.
.
...............
zur finanzkrise:
Top Ten der Versager - Banker
Staatshilfe an UBS wird eingeklagt
UBS - "Schmiergelder" an Parteien waren erfolgreich!
Traumberuf für arbeitslose Banken-Spekulanten
Neoliberale bauten riesige Titanics, die nun untergehen

Kommentare:

Christian hat gesagt…

Der erste Link funktioniert leider nicht mehr. :(

lupe hat gesagt…

tja leider, das ist bei satire-blogs manchmal so.

wäre auch zu schön für die banken.

kikri hat gesagt…

Wenn ich es richtig verstanden habe, haben wir eine Finanzkrise, welch Kredit zu billig waren und sich die Leute deshalb übermässig verschuldet haben.
Jetzt soll die Lösung sein, dass Kredite noch billger sind bzw. ich noch etwas auf meine Schulden herausbekomme.
OK, ich bin ein Finanz-Dummy, kann mir das jemand erklären?

lupe hat gesagt…

at kikri:
die firmen brauchen in einer finanzkrise relativ günstige kredite, um notwendige investitionen und auch löhne bezahlen zu können. die konjunktur stirbt ab, wenn kredite nur noch zu extrem hohen zinssätzen angeboten werden. darum rechnet man in der schweiz für nächstes jahr mit über 100'000 arbeitslosen. um dies zu verhindern, will die nationalbank, dass die kreditinstitute den unternehmen günstige kredite zur verfügung stellen. darum generiert sie wiederum einen günstigen leitzins, nachdem sich dann die finanzinstitute bei der kreditvergabe richten.

allerdings halte ich diese drastische senkung des leitzinses in den letzten monaten als wenig vertrauenserweckend. geld wird fast gratis angeboten. da hast du recht. darum auch dieser beitrag mit der fiktiven senkung in den minusbereich. wäre die logische folge, wenn die nationalbank so weitermachen will.

bund und kantone sollten nun an die säcke und z.b. subventionen oder günstige rahmenbedingnungen für den bau von solaranlagen auf privaten oder öffentlichen dächern oder für andere längst fälligen sanierungsmassnahmen sprechen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...