16.03.2010

Guido Westerwelle, Deutschlands grosse Hypothek

kann ein spassmobil staatsmann werden? die erfahrung lehrt: nein!

seine beleidigtheit, guido westerwelle, ist erzürnt. nun sind also alle anderen schuld, selbst hat man gar keine fehler begangen, keine ungeschickten äusserungen gemacht, keine klientelpolitik auch nur ansatzweise betrieben. man möge ihm den erfolg nicht gönnen, so der erzürnte und zu tiefst betriebsblinde aussenminister nach der rückkehr von seinem sponsorenausflug nach südamerika. die kritik, dass er seinen partner, seines zeichens eventmanager von grossanlässen, mit in jene gegend nahm, in der grosse sportevents geplant sind, kann er nicht verstehen. jenen, die ihn nun ohne grund angreifen, spricht er in gehässigen tönen (also staatsmännisch) grösse und anstand ab. "es ist unappetitlich geworden in der republik westerwelle" findet die süddeutsche zeitung. die klientelbewirtschaftung seiner majestät guido westerwelle irritiert die zeitung. sie fragt sich, was es mit der von westerwelle so vielgepriesenen politischen kultur zu tun hat, wenn ...
  • der ehemalige FDP-Generalsekretär generalstabsmäßig das Entwicklungshilfeministerium, das die FDP eigentlich abschaffen wollte, mit eigenen Getreuen besetzt, die sich vielfach wie Dirk Niebel bei der Bundeswehr bewährt haben?
  • mit den Hoteliers eine kleine gesellschaftliche Gruppe mit Steuergeschenken bedacht wird, die sich der Staat nicht leisten kann - und namhafte Hotelbetreiber wie Mövenpick zu den Großspendern der FDP gehörten?
  • auf Reisen gleich mehrere Unternehmer aus dem Dunstkreis des Außenministers Westerwelle auftauchen und ein Netzwerk an Beteiligungen rund um FDP-Spender Cornelius Boersch zu existieren scheint?
  • der Außenminister schon mal groß auf der Eröffnungsparty eines Luxushotels auftritt - einer Veranstaltung, die sein Lebensgefährte Michael Mronz mitorganisiert hat?
  • überhaupt der Sportmarketingmanager Mronz auf der Südamerika-Reise in Erscheinung tritt und nicht jedem klar wird, ob sein Wirken privat oder beruflich motiviert ist?
  • Fußballtrainer, Showmaster und Finanziers in ein Schloss, das Gästehaus des Auswärtigen Amts, zu Gesprächsabenden geladen werden und die Begegnung als "Politikberatung" firmiert
      • (ausschnitt aus dem beitrag der sz)
die reihe von unappetitlichen auflistungen führen wir gerne fort:
  • es ist tatsächlich unappetitlich, wenn westerwelles lebenspartner michael mronz, kurz vor bekanntwerden der kritik an seiner mitnahme nach südamerika, zufällig vorstandsmitglied einer kinderhilfsorganisation wurde. 
  • und es ist noch peinlicher, wenn das generalkonsulat in rio dann noch rasch vor ort ein treffen mit kindern in einem vorort organisieren musste, damit ja niemand auf die idee kam, dass mronz womöglich - geschäftlich interessiert, mitreiste. (quelle spiegel)
  • es ist ebenso unappetitlich, wenn westerwelle eine türkische "künstlerin" aus gefälligkeit mit in die trükei nahm. (spiegel-online)
  • es ist unappetitlich, wenn guido gegen hartz-vier-empfänger hetzt, weil sie das system ausnutzen, er selbst aber bei jeder gelegenheit den partei-sponsoren in den arsch kriecht.
  • es ist unappetitlich, weil es seine beleidigtheit guido westerwelle einfach nicht fertig bringt, staatsmännisch aufzutreten.
  • es ist unappetitlich geworden, weil seine majestät guido westerwelle alle grossen politischen ämter an sich gerissen hat, auch wenn sie gar nicht zusammen passen: vize-kanzler, aussenminister, fraktionschef und parteichef.
  • es ist unappetitlich geworden, weil westerwelle keinen einzigen fehler einsieht, kein einziges ungeschicktes verhalten seiner person anerkennen und eingestehen kann und sich somit auch keine verbesserung abzeichnen wird.
fazit: guido westerwelle ist zur grossen hypothek deutschlands geworden, insbesondere, da er die rolle des staatsmannes und aussenministers absolut nicht beherrscht und auch nicht kapiert hat.
.
....
blogger zum thema:
Westerwellendämmerung (spiegelfechter)
Westerwelle ist erledigt (feynsinn)
Westerwelle, Brasilien und der Schaden (harry gambler)
Westerwelle: “Die Russen kommen!” (mein politikblog)
mehr über westerwelle auf dem lupe-blog:
Merkel verrät, warum Westerwelle gegen Hartz-Vier hetzt
Hartz IV-Hetze: 10 Westerwelle-Argumente für Sozialrrassisten
Westerwelle hetzt gegen schwule Lehrer
FDP, denn uns kann man kaufen!
Westerwellchen, König der Luftschlösser

Kommentare:

Hofmann hat gesagt…

leider ist herr westerwelle als aussenminister für deutschland nicht weiter tragbar.

wer im inland schon soviel unruhe stiftet und nichts vorwärts bringt, der kann im ausland nur versagen!

wir sollten der welt bescheid geben:
‘Don’t believe WESTERWELLE’

lupe hat gesagt…

"wellen" haben ja das schöne, dass sei kommen und wieder gehen und dies sehr rasch.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...