15.12.2009

SVP-Initiative: Keine Islam-Hintern gegen Westen

die svp plant einen neuen vorstoss gegen muslime: sie will verbieten, das uns, die im westen wohnen, die muslime beim beten demonstrativ und abschätzend den hintern entgegenstrecken. darum lancieren sie eine volksinitiative, die den muslimen verbietet, den hintern gegen westen zu strecken.


wie almabu (in einem früheren kommentar zur svp) weiss, will die svp damit erreichen, dass die muslime mekka nach nordnorwegen verlegen und sich so die meisten muslimischen hintern beim gebet nach süd-ost präsentieren.

..................
über svp, muslime und/oder islam:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Zum Glück hat die SVP solch krative Köpfe. Damit kann sich ihr Bodensatz wieder mit relevanten Themen beschäftigen;-)

Augenblicklich schreien sie in den Foren auf, die SP!!! solle sich nun mit Ospel und der zürcher Justiz weiter rumschlagen. Es sei doch ungerecht, dass die Grossen immer davon kommen und die kleinen würden eingesperrt....!

Uff. Im Ernst. Der SVP Bodensatz erwartet das von der SP. Dass ihre Partei sich nicht für die Kleinen engagiert, ist ihnen offenbar klar.

Drum soll die SP.

Die Verblödung des Volkes ist unglaublich fortgeschritten. In der Tat.

Ich bin auch für Hintern gen Westen!

grins

antiferengi hat gesagt…

Tjä, nu. Kein Grund für den deutschen Alien zu insistieren. Die Aussicht auf muslimische Speiseröhren, wird auch den Deutschnationalen keine Bedenken bereiten, solange Schweizer Recken die Sicht darauf verbergen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...