06.06.2010

Geschäftsprüfungskommission schützt Versager-Bundesrat Merz

bundesrat merz hört nichts, sieht nichts, sagt nichts, versagte in wichtigen momenten, aber er bleibt im amt und wird durch die geschäftsprüfungskommision gedeckt.
  • in deutschland reichen zwei köhler - sätze und der höchste deutsche tritt zurück. 
  • in der schweiz kann ein bundesrat merz fehlentscheid an fehlentscheid reihen, durch untätigkeit glänzen oder die schweiz an den rand einer staatskrise reiten, er bleibt im amt
in der schweiz wird bundesrat hans-rudolf merz, der in der geiselkrise mit libyen kläglich versagte, der in der ubs-krise kläglich versagte, sogar von der geschäftsprüfungskommission noch gedeckt. im untersuchungsbericht der gpk werden fakten verschwiegen, ausgelassen, nur- um den angeschlagenen 67-jährigen bundesrat zu schützen.
.......
quelle sonntagszeitung: GPK unterschlägt Dokumente
bundesrat merz: ein land in die krise reiten und im amt bleiben, in der schweiz möglich 
.....
karikatur von w. gut, erschienen in der nzz 

Kommentare:

gurix hat gesagt…

Wieso ist dieser Post den nicht als Satirefrei markiert? Oder vielleicht sehe ich den Witz an der Sache nicht.

Ich persönlich habe mit Politik nichts am Hut, aber bin in der Lage zumindest differenziert zu denken. In der Schweiz kann nicht ein Politiker alleine das Land in eine "Krise" stürzen, von der ich ehrlich gesagt nicht wirklich was spüre. Meine Sympathie hat BR Merz immer noch auch wenn einige Fehler aufgetreten sind. Daraus lernt man. Vielleicht sollte man sich zuerst mit einem Politikwissenschaftler kurzschliessen bevor man einen BR so schlecht bewertet.

Eventuell hab ich den ganzen Post aber auch völlig missverstanden.

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

du hast recht, in der eile habe ich das logo "satirefrei" vergessen. habe ich nun nachgeholt.

merz hat versagt, gezaudert, nicht auf seine bundesratskollegen gehört und ein beinahe-chaos angerichtet. die meiste kritik der gpk geht auf seine kappe, dabei hat die gpk nicht einmal alle facts offengelegt, die sie hätte offenlegen sollen.

nett sein alleine genügt nicht, für einen bundesrat, der ein land regieren muss. er hätte nach seinem gesundheitlichen tiefpunkt besser die konsequenzen gezogen.
ausserdem scheint ihm jegliche selbstkritik abhanden gekommen zu sein.

Zappadong hat gesagt…

Einige Fehler? Der Mann hat ganz entscheidende Fehler zu verantworten. Jeder einzelne dieser Fehler wäre einen Rücktrittsgedanken wert, alle zusammengenommen lassen gar keinen anderen Schluss mehr zu.

Mir scheint, bei uns in der Schweiz weiss gar kein Politiker mehr, wie man das Wort Rücktritt buchstabiert, geschweige denn ausspricht - und vor allem wann.

Na ja, mir soll es egal sein. Je länger die FDP einen Merz und einen Pelli hat, desto mehr schwinden ihr die Wähler weg. Ist vielleicht gar nicht so schade ...

Anonym hat gesagt…

Die sogenannt bürgerlichen Parteien brauchen den Merz noch. Er ist gut dressiert, bereit jede sauerei für die hochfinanz zu begehen. etc. ausserdem ist er ein guter buchhalter und leicht zu lenken. (von der ubs, den verfilzten, der svp.) zudem ist er inzwischen so schwach, dass ihn jeder, im falle des falles, als sündenbock benutzen kann.

merz wird bleiben. das land brauch den merz

;-)

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

at anonym 19/11:

merz ist halt ein lieber netter treuer ex-angestellter, ein schweizer bünzli eben und da bleibt man seinem arbeitgeber für immer und ewig dankbar. dummerweise war er ein ubs-angestellter und kann die neue rolle nun nicht richtig übernehmen.

anders als sein kollege maurer, der die rolle von ausländer- und sozialbezüger-wadenbeisser zum bundesrat relativ gut schauspielerisch meistern konnte. von seiner aktuellenamtsausübung wollen wir jetzt nicht sprechen

at zappadong:
richtig die bürgerlichen bankenlobbyisten haben lieber noch eine zeitlang einen beisslahmen bundesrat mit milchzähnen, bis die bonid-steuer und die anderen regulationsmassnahmen "nicht" über die bühne sind

Anonym hat gesagt…

Da ist halt der Blocher schon ein ganz anderes Kaliber :-)

Er lässt seine Vasallen nur dem Staatsvertrag zustimmen, wenn erst die Bonimotionen im Ständerat nichtig erklärt werden.

Wortwörtliche Begründung des Halbseidenen:

Er will nicht, dass der kleine Mann, (DER KLEINE MANN!) nochmals mit einer Steuer belastet wird.

Da bin ich aber froh. Wäre ja auch unsozial wenn ich meinen Bonus (ab einer Million) noch wie das Einkommen versteuern müsste. Gottfriedstutz...Gell.

Wir kleinen Männer und Frauen sollten dem Blocher mal wirklich dankbar sein.

kikri hat gesagt…

@anonym
ausserdem ist er ein guter buchhalter
Soweit ich es übersehen kann, hat er die Finanzen im Griff.
Wenn ich mit den umliegenden Ländern, nicht nur mit Griechenland, vergleiche, hat Hr. Merz ein Lob verdient.
Nur EIN Lob, nur für diese Tat.

Der Buchhalterjob, der Job eines Angestellten, das kann er.
Als Politiker ist er völlig unfähig.
Klug und vorausschauend handeln: nix da
Zusammenhänge erkennen: nix da
Teamfähigkeit: nix da

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

at kikri und antoine:

hoffentlich hat er als ehemaliger banker die finanzen einigermassen im griff.

aber ein bundesrat ist kein reiner buchhalter. er hat eine führungsrolle und da hat er auf fast der ganzen linie versagt. handelte eigenbrötlerisch zu spät und oft falsch.

und etwas hast du nicht verstanden,antoine: ein bundesrat darf keine klientelpolitik

irgendwie habe ich fast das gefühl, ihr seid fdp-ler, denn ausser einigen fdp-lern gibt es keine, die so schwärmen von diesem bundesrat. nicht einmal mehr die nzz, ein stockkonservatives reinrassiges fdp-blatt

antoine hat gesagt…

Güllenen ist die Theorie und die Praxis der Schweiz.
Im Besuch der alten Dame, von Dürrenmatt ist alles nach zu lesen, was es zu wissen gibt über die Funktionsweise der Schweiz.
Es gibt nichts schweizerischeres als Volkszertreter mit ihren gelben Schuhen.
Was ein Bundesrat sollte, müsste oder könnte ist graue Theorie. Praxis ist, dass ein Bundesrat ein Gangoo des herrschenden industrielle-landwirtschaftlichen-militärischen Komplexes ist.
Spätenstens seit Hans-Rudolf vor bald einem Jahr seinen Rücktritt angekündigt hat, wissen wir das nur dass gilt, was der Ghostwirter im Redetext geschrieben hat.
Danke für die Blumen, ich wusste gar nicht das ich der idealtypische FDPler bin. So weit in ich richtig mich erinnere, war der Besuch eines Marxismuskurses von über 30 Jahren bei der RML, meine letzte bewusste politische Handlung ;-)

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

at antoine:


rml? dann erstaunt es umso mehr, dass du dich so für den fdp-ler merz ins zeug legst.

übrigens, national- und ständeräte sind lobbyisten, ganz klar. ein bundesrat hat für die schweiz zu dienen. :-)

kriege ich irgendwann mal noch eine antwort auf die frage, die ich dir nach fast jedem deiner kommentare stelle: was ist jetzt mit deiner internetseite?
jedesmal kommt der warnhinweis, mein computer könnte beschädigt werden, da deine seite elemente eines junglejar.com enthalte.

dein stillschweigen dazu heisst wohl, dass es damit was auf sich hat, werde deine kommentare, sofern sie einen link enthalten wohl bald sperren. will ja nicht, dass besucher, die von mir zu dir wandern, verseucht werden.

antoine hat gesagt…

Danke für den Typ, erst nach einigen herumprobieren, konnte ich herausfinden was es mit jungelar.com auf sich hat.
Newswertig ist ein Wordpress Blog mit einem Hack eines jungelar.com Theme.
Darum erscheint die Warnung. Die Warnung erscheint nur mit Google Chrome.
Opera und Firefox generieren keine Warnung. (Ich arbeite mit Ubuntu)
Ich sehe nicht, wie sich jemand mit einem Virus infizieren sollte. Gehostet wird der Blog auf demselben Webspace wie meine anderer Blog gedankenblitze.net.
Morgen werden ich das Theme austauschen und hoffe das dass Problem damit behoben ist.
Wenn nicht, dann habe ich ein Antwort auf meine Frage, warum ich sehr viele Besucher aus China und Nordkorea habe.

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

stimmt, ich nutze meistens chrome. aus irgend einem grund stuft google junglear.com als gefahrenquelle ein.

da bin ich ja gespannt, ob die besucher aus jenen regionen dann ausbleiben, wenn du das theme wechselst.

Anonym hat gesagt…

Anfrage an Lupe und andere Blogger:

- Alle Anstrengungen die Parteienfinanzierung transparent zu machen sind misslungen.

- Die UBS und der Filz waschen sich gegenseitig rein. Zum Schein wird etwas dem Bundesrat das Fell gewaschen.

- Im Nationalrat palavern die SVP moralisierend für eine PUK, wohlwissend, dass diese vom Ständerat abgelehnt wird.

- Ich finde nun, es ist höchste Zeit mal etwas zu unternehmen.

- Sollte der Ständerat, wie es anzunhemen ist bei der Ablehnung der PUK bleiben, ist das Fass nun übervoll.

Die Abzockerei des Volkes, die Verhöhnung des Volkes durch die Vasallen der Banken (Politiker) ist nicht mehr erträglich.

Wer organisiert eine Demo, eine mächtige? Es ist Zeit, dass wir den Saustall in Bern endlich selber ausräumen gehen. Und das meine ich wortwörtlich!

Das Schweigen der Lämmer hat lange genug gedauert!

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

lieber letzter anonym: du hast recht, siehe dazu auch meinen neusten beitrag:
http://swiss-lupe.blogspot.com/2010/06/schweiz-parteien-schmieren-zahlt-sich.html
am wirkungsvollsten wäre eine volksinitiative, nur fehlt uns dazu das nötige kleingeld.
wenn nicht mindestens eine grosse partei voll mitmacht (nicht nur sammler stellen oder ideel unterstützen) so haben wir keine chance.

Anonym hat gesagt…

Danke liebe Lupe!

Bei dieser Gelegenheit gucken wir doch noch kurz druch ein Fensterchen auf dem Herrliberg, wo sich gerade Realsatire abspielt...

(Erklärung für alle verwirrten SVP Parlamentarier, die bald nicht mehr wissen, welches Knöpfchen sie drücken sollen im Zusammenhang mit diesem Dings, dem Staatsvertrag..)

Silvia ist höchst empööört. geradezu ausser sich. sie hat gerade die fragen für ackeret vorbereitet und übt mit stöffi die antworten ein:

"Diese Vogelscheuche, diese Erbschleicherin hat es gewagt UNS zu beleidigen! WIR hätten einen solchen Vertrag nieeee abgeschlossen. Nieee. Nun denn. Der Toni hat es ihr ausgerichtet! Du und ich, also wir die SVP, brauchen diesen Vertrag nicht...Nein, wir nicht!!`Was glauben denn die Huber und die Gutmenschen. WIR haben die Schleiereule nicht gewählt! Also sollen sich die Linken und die Weicheier bewegen (noch mehr) wir sind dieser Verräterin nicht schuldig.

ausserdem: ackeret wird sagen, dass WIR diese woche wieder alle medien dominiert haben. vergiss nicht zu erwähnen, dass du einen grandiosen auftritt im infrarouge hattest! und mach nicht wieder so dumme faxen! ich mag es nicht, wenn man immmer wieder daran erinnert wird, wie sehr du doch deinem bruder ähnelst. ist für mich schon schwer genug, das im alltag zu ertragen!
vergiss nicht: wir bestimmen, wir sind die besten. das volk, das land wird bald nach UNS rufen müssen! So, und nun geh und zeig es IHNEN!

christoph: jaja. und wenns nicht gelingen sollte, übers wochenende genug druck aufzubauen, habe ich ja noch einige hinterbänkler die zustimmen werden..hihi. ich kann dann darauf hinweisen, dass wir eine demokratische partei sind und jeder eben selber denken und tun kann, was ich ihm erlaube...

;-)

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

die haben die cvp punkto rückwärtssalto oder slalomfahren tatsächlich die letzten zwei wochen durch überholt.

ackeret? ... ist dies der mikrofon- und fragenzuträger des einzigen wöchentlichen wort zum sonntag, an dem gott selber zu uns spricht?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...