09.07.2009

«Platz-Verbot» für Kids-Porn-Mütter !

SATIREFREI


Um es vorweg zu sagen: Dafür gibt es keine Entschuldigung, das schlägt dem Fass den Boden aus! Weder Hitze, noch überzogene Elterliebe oder exaltierte Fan-Stimmung können dafür verantwortlich gemacht werden, was sich offenbar sog. Fan-Mütter am Schülerturnier des FC Dielsdorf erlaubten.

www.tagesanzeiger.ch/.../Aggressive-FussballMamis-verlangen-Hose-runter

Nachdem zwei 10-jährige Mädchen derart sackstark gespielt hatten, dass die betreffende Mannschaft gewann, sollten sie sich unter dem Zwang enttäuschter Mütter der Gegenmannschaft auf den Toiletten entblössen, damit angesichts der freigelegten Genitalien genau festgestellt werden konnte, ob es sich um Mädels oder Jungs handelte.
Glücklicherweise wurde das Schlimmste durch das Eingreifen einer verantwortungsvollen Mutter verhindert. Wie weit diese Attacke auf die beiden Kinder negative Folgen haben wird, ist ungewiss.

Jeder Pädokriminelle ist interessiert an Kindergenitalien, zu welchem Zweck auch immer: Er kann sich am blossen Anblick «erlaben», Pläne zu seinem speziellen Gebrauch dieser Teile schmieden, die hoch kriminellen Pläne in hoch kriminelle Taten umsetzen. In jedem Fall hat er den Menschen, dem er einen Teil wegriss, um ihn zu missbrauchen, fundamental misshandelt, ihn in seiner Menschenwürde zutiefst verletzt.

Im Sinn globalisierten Rechts aus dem Deutschen Grundgesetz Art. 1
Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Die betreffenden Kids-Porn-Mütter waren während der Tat weder an den Kindern noch deren Leistungen interessiert, die Kindergenitalien sollten einem einzigen Zweck dienen: Der genauen Geschlechtsidentifikation, um vollkommen entgleiste Emotionen Erwachsener wieder einzugleisen. Das ist Misshandlung. Kindergenitalien sind nicht da zur Beruhigung abartig entgleister Fans.
Schliesslich könnte jeder «nette Onkel» sich in die Umkleideräume von Kindermannschaften begeben, um derart abartige Identifikationen vorzunehmen unter dem Motto: «Hallo Kids, das war ganz toll, ich kann fast nicht glauben, dass ihr Mädels seid. Wir gehen nun in die Toiletten … So zeigt mal her ….»

Ich bin «quantensprung» und poste hier als Ferien-Stellvertreter. Ich bin zornig und verlange zum Schutz der Kinder das Aussperren solcher Kids-Porn-Mütter von Sportplätzen - Frauen, denen offenbar zwischendurch sowohl Verantwortungsbewusstsein als auch Mutterrolle abhanden kommen. Und wenn wir schon dabei sind: Dasselbe gilt für alle entgleisten Erwachsenen, die nicht mehr wissen, was sie tun.

Kommentare:

ZyNick hat gesagt…

Der Präsident des FCs hat allerdings recht: Eltern, welche die Fähigkeiten ihrer Sprösslinge zu hoch einschätzen sind weit verbreitet, gerade im Fussball. Da werden munter eigene Wünsche auf die Kinder übertragen. Wenn dann mal was gegen die perfekte Karriereplanung durch eine Niederlage einen Rückschlag erleider, sucht man einen Sündenbock.

Die Mütter hatten aber wohl kaum einen sexuellen Hintergedanken, als sie die Mädchen zum Beweis auffordertern. Dennoch unerhört.

«Du wirst mal der beste Baseballspieler der Welt, mein Kleiner. ... Was mich zum Vater des besten Baseballspieler der Welt macht.» - frei nach Perry Cox, Scrubs

Titus hat gesagt…

Eigentlich sollte man diesen Müttern die Hosen runterziehen um zu schauen, ob sie wirlich schon erwachsen sind...

Ich befürchte, die fraglichen Mütter haben noch nicht einmal ihr Unrecht eingesehen... womit wir wieder bei der Frage sind, ob die Kinder oder nicht eher die Erwachsenen (nochmals) erzogen werden müssten...

quantensprung hat gesagt…

@ZyNick
Ich weiss, ich bin da sehr streng …
Grundsätzlich bin ich einverstanden ausser mit den nicht vorhandenen «sexuellen Hintergedanken» der Mütter, die sich ja gerade der Sexualorgane bedienen wollten aus rein egoistischen Gründen.
Hier stehen auf die Schnelle zentrale Begriffe:
http://www.againstchildporn.org/kindesmissbrauch.php
Wichtiger Satz:
«… Dabei nutzen die älteren Personen ihre Autorität oder die Abhängigkeit von Kindern und Jugendlichen aus, um ihre eigenen Interessen durchzusetzen. …»

@Titus
Eine schöne Idee mit der Mütter-Identifikation :-)
Leider strafbar, solange sie nicht von einen Arzt vorgenommen wird.

Anonym hat gesagt…

was noch nicht zur sprache kam, meiner meinung nach aber auch wirklich übel ist: die mädels haben gut gespielt und gleich hat ein haufen desprate housewives das gefühl sie können nicht mädchen sein, sondern haben bestimmt ein dödel zwischen den beinen??? ich mein WTF? was sind denn das für mütter?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...