31.03.2009

Wenn Google zur Scheidung führt

via google street view findet man immer mal wieder peinliche bilder
.
es war nicht google an und für sich, sondern google street-view, das einem untreuen ehemann zum verhängnis wurde. der street-view wagen fuhr genau dann durch eine strasse, als jener ehemann, sein auto genau vor dem haus seiner heimlichen bett-freundin parkte (an und für sich schon dummheit genug, um erwischt zu werden).

die frau suchte gezielt via google-street-view nach der adresse der vermuteten freundin des fremdgängers und fand tatsächlich den wagen ihres mannes vor dem entsprechenden haus stehen. da der depp noch total spezielle radkappen an seinem range rover montiert hatte, konnte eine verwechslung nicht bestritten werden.

.......
quelle: tagi
foto: teczilla
......
rund um google

Kommentare:

Der Postillon hat gesagt…

Vorsicht: Ist eventuell ein Fake oder zumindest ziemlich undurchsichtig in der Entstehungsgeschichte. Siehe http://www.stefan-niggemeier.de/blog/a-street-view-named-desire/

ZyNick hat gesagt…

Das ändert nichts dran, dass Street View aus Datenschutzgründen nichts im Netz zu suchen hat.

Anonym hat gesagt…

Hmmm, so gesehen vielleicht doch ein pro-Streetview? Ich jedenfalls musste vor 20 Jahren noch meine Freundin los schicken (weil ich nicht weg konnte), um zu sehen, ob das Auto meines Mannes an einer bestimmten Adresse steht *ggg*

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...