12.03.2007

Checkliste: Abstimmungsniederlage als Erfolg verkaufen

"es gelang uns nicht, die bevölkerung zu überzeugen" 
terese frösch, komitee-präsidentin der initiative «für eine soziale einheitskrankenkasse».

.
.
.
.

.



eine volksabstimmung verloren? wie kann man eine abstimmungs-niederlage in einen sieg, einen erfolg verwandeln?

hier die ultimative checkliste, universell anwendbarer argumente, für medienfragen danach: .
  1. wir akzeptieren selbstverständlich den entscheid der bevölkerung
  2. es ist uns nicht gelungen, den stimmbürgern zu vermitteln, ...
  3. auch wenn wir verloren haben, so ist dieses ergebnis doch ein klares signal an das parlament, ...
  4. gemessen an unserem wähleranteil, ist dieses resultat doch bemerkenswert
  5. die gegner hatten wesentlich mehr mittel
  6. die gegner hatten praktisch alle medien auf ihrer seite
  7. die gegner arbeiteten mit den ängsten der bevölkerung
  8. die gegner benutzten falsche argumente
  9. ich denke, wir haben dank diesem abstimmungskampf erreicht, dass der bevölkerung bewusst wurde, dass noch mängel vorhanden sind.
  10. wir haben nun den auftrag jener stimmberechtigten, die uns unterstützten, uns dafür einzusetzen, dass zumindest die schlimmsten befürchtungen nicht eintreffen
  11. wir möchten die gelegenheit benutzen, noch all jenen zu danken, die uns ...
und selbstverständlich, um die rolle des aktiven machers zu behalten, sofort mit einem neuen vorstoss auftrumpfen.

siehe auch:
Checkliste: Medienerklärung nach Abstimmungssieg

Kommentare:

monarch hat gesagt…

Sehr schön. Jetzt fehlt nur noch die Liste für Abstimmungsgewinner, deren Freudeschreie ähnlich normiert sind.

Lupe hat gesagt…

ok, werde ich morgen dienstag nachliefern.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...