08.03.2012

Wegen Facebook-Ausfall: Geburtenüberschuss im Dezember

standesämter, geburtenabteilungen in spitälern, babyartikelanbieter rüsten für ende jahr auf. wegen des längeren facebook-ausfalles in der nacht auf mittwoch, ist mit einem geburtenüberschuss im dezember zu rechnen.


in der schweiz war in der nacht auf mittwoch für mehrere stunden facebook down. kam dazu, dass auch twitter in dieser zeit (wie so oft) nur unregelmässig erreichbar war.  mit verheerenden oder beglückenden aussichten, je nach standpunkt:

  • in stelleninseraten suchen diverse anbieter von babyartikeln temporärpersonal für die monate november und dezember. 
  • in geburtenabteilungen von spitälern und privatkliniken erhielt das personal ein schreiben, in dem informiert wurde, dass in den monaten november und dezember keine angestellten ferien beziehen dürfen und mit zusätzlichen überstunden zu rechnen sei. 
  • auch die babyabteilungen der grossen warenhäuser haben für die beiden monate ähnliche weisungen herausgegeben.
  • hersteller von babyartikeln (food und kleider) rechnen mit einer umsatzsteigerung von 70% in den letzten monaten des jahres 2012 
  • selbst staatliche institutionen wie standesämter oder kirchliche organisationen rechnen mit einem erhöhten personalbedarf zwischen mai und dezember. 
  • erzbischof malama rechnet damit, dass zwischen juni und november die kirchen in der schweiz "ausgebucht" sein werden, obwohl eigentlich katholiken ja erst nach der eheschliessung gewisse tätigkeiten ausüben würden.     

Kommentare:

FlohEinstein hat gesagt…

Die nächste Geburtenspitze steht uns im Mai bevor - dann sind's 9 Monate seit dem letzten Schweizer "Tatort" mit Stefan Gubser :-)

Ludwig der Träumer hat gesagt…

Mit dieser Meldung kann wohl etwas nicht stimmen.
Wie hätten sich Männlein und Weiblein ohne facebook zum Zweck der Besamung verabreden können?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...