19.07.2011

Kuscheliges Banken-Stresstestlein

eine lächerliche kapitalquote von 5% wurde gefordert, dass ein staat im euro-raum pleite gehen könnte, blieb wieder ausgeklammert. das stresstestchen wurde so konzipiert, dass als ergebnis eine beruhigungspille herausschauen musste. und trotzdem fielen 8 von 90 geldinstituten beim "stresstest ohne stress" durch.

gut zusammengefasst hat dies ralf streck auf heise-online. ein ausschnitt aus dem artikel:  

" ... Ein zentrales Problem dieses Tests ist, dass nur eine läppische Kernkapitalquote von 5% gefordert wird, wenn sich die Schuldenkrise in der Eurozone verschärft, es zum Einbruch der Wirtschaft um 4 Prozentpunkte und zum Verfall des Dollars kommt. Sehr stressig ist das Worst-Case-Szenario nicht. Man denke nur daran, dass die griechische Wirtschaft im vergangenen Jahr um mehr als 4% geschrumpft ist. Der deutsche Wirtschaftsmotor in Europa hatte 2009 eine schrumpfende Wirtschaft von 4,7% zu verkraften.
Ein weiteres Problem von diesem Kaliber ist, dass erneut die Gefahr von Staatspleiten im Euro-Raum ausgeklammert wurde. Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) verschließt offensichtlich auch noch die Hühneraugen davor, dass nun sogar die Finanzminister über den teilweisen Ausfall von Staatsanleihen diskutieren, wie Schäuble nach dem letzten Treffen der Finanzminister zugeben musste. Was soll man also davon halten, dass eine Prüfbehörde eine angebliche Verschärfung der Schuldenkrise prüft und den heißen Eurosommer komplett ... " 
und noch eine anmerkung zum wert und der aussagekraft der drei amerikanischen ratingagentur-riesen: amerika, das nahe vor dem konkurs steht, höchstverschuldet ist, wird immer noch mit der besten wertung AAA bewertet.
........
vor einem jahr: Jede 13. Bank versagte beim harmlosen Stresstest
.........
satire über stresstets: Wie Saudiarabien den Menschrechts-Stresstest bestand

Kommentare:

Ludo Kamberlein hat gesagt…

Dass sich Banken freiwillig keinem Stress aussetzen möchten, kann man doch eigentlich verstehen.

Stefan Wehmeier hat gesagt…

"Der Kurzsichtige ist selbstsüchtig, der Weitsichtige wird in der Regel bald einsehen, dass im Gedeihen des Ganzen der eigene Nutz am besten verankert ist."

Silvio Gesell (Vorwort zur 3. Auflage der NWO, 1918)

Aufgrund einer seit jeher fehlerhaften Geld- und Bodenordnung gibt es keine wie auch immer geartete Finanz- oder Wirtschaftspolitik, um die größte anzunehmende Katastrophe der Weltkulturgeschichte (globale Liquiditätsfalle nach J. M. Keynes, klassisch: Armageddon) abzuwenden. Heute, unmittelbar vor der Katastrophe, wird sie von den Kurzsichtigen noch immer nicht gesehen, weil sie – unabhängig vom so genannten Glauben – in einer kollektiven Wahnvorstellung existieren. Die Antwort auf die "Finanzkrise" erhielt ich im Dezember 2002:

"God said 'Cancel Program GENESIS'. The universe ceased to exist."

Diese "letzten 10 Worte" übergab mir Sir Arthur Charles Clarke (1917 – 2008) nach seinem 85. Geburtstag mit der beiläufigen Bemerkung: "First you must cancel this useless program, my son. I’m too old for that." Den Rest der Dreiviertelstunde amüsierten wir uns über die Dummheiten Politik und Religion, bis Arthur die Unterhaltung beenden musste, weil das Lachen ihm aufgrund seiner schweren Krankheit zu starke Schmerzen verursachte.

Wer aus einem Irrenhaus, in dem naive Sparer "großer Investor" spielen, "Spitzenpolitiker" und "Wirtschaftsexperten" die "banalsten Selbstverständlichkeiten" nicht verstehen, "Geistliche" den Propheten Jesus von Nazareth für einen moralisierenden Wanderprediger halten und die Ärmsten der Armen glauben, NWO müsse "Neue Weltordnung" und nicht Natürliche Wirtschaftsordnung bedeuten, eine Zivilisation machen will, muss nicht nur die Makroökonomie erklären können, sondern zuerst die Religion wegerklären. Nur ein außergewöhnliches Genie wie Silvio Gesell konnte die einzige Möglichkeit des zivilisierten Zusammenlebens verstehen, ohne die Religion verstanden zu haben!

Der "liebe Gott" der geistig Toten ist von außen betrachtet ein künstlicher Archetyp im kollektiv Unbewussten, der es der halbwegs zivilisierten Menschheit im Programm Genesis unmöglich macht, zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus zu unterscheiden – die Grundvoraussetzung des Denkens, sofern es das menschliche Zusammenleben im weitesten Sinne betrifft:

http://opium-des-volkes.blogspot.com/2011/07/die-ruckkehr-ins-paradies.html

Anonym hat gesagt…

Man darf bei der Triple-A-Wertung für die USA nicht vergessen, dass der US-Dollar weiterhin die weltweite Leitwährung bleibt, egal wieviel die inflationär nachdrucken...
Oder, wie Generaldirektor Heinrich Haffenloher (gespielt von Mario Adorf, in der Fernsehserie Kir Royal) einmal zusammenfasste: "Isch scheiß disch sowas von zu meinem Geld!"

Übrigens sehen das die renommierten europäischen Rating-Agenturen genau so wie die aus den USA - die haben die Euro-Länder gar noch schneller fallen lassen.

Tatsächlich ist es doch so, dass der Kapitalismus insgesamt am Ende ist und alles, was jetzt noch kommt Konkursverschleppung und das Reanimieren eines Toten ist. Und mit einem Toten macht man ja auch keinen Firnesstest mehr...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...