31.08.2010

Unser täglich Sarrazin

anstatt hier noch einmal ausführlich über den "deutschland den deutschen" - typen der spd zu schreiben, hier meine letzten tweets zum thema thilo sarrazin:


  1. Das neue NPD-Morgengebet: Unser täglich Sarrazin gib uns heute. via TweetDeck
    Dabei wollte Sarrazin doch nur sachlich über "zu viele dumme Muslime bekommen Kinder" diskutieren
    Sarrazin bei Beckmann: "Ich bin der Roboter, bla, bla, blabla." Nur, wer hat den 70 Jahre alten ON-Schalter gedrückt?

  2. Hat Sarrazin in seinem Leben auch schon mal gelacht, oder immer nur "mein Kampf" gelesen? 


  3. Wäre ja ein tolles Experiment, wenn die Bundesbank Sarrazin in die Zweigstelle nach Istanbul versetzen würde

  4. Sarrazin spricht bei Beckmann wie ein Bauchredner, ich sehe allerdings seine braune Puppe nicht
  5. Sarrazin sucht Ausschluss: Medienpräsenz und Absatz seiner braunen Bücher würden steigen. Wenn nun die Bundesbank ...









  6. Exklusiv: Sarrazin eröffnet Blog, Bundesbank versetzt ihn in Zweigstelle nach Istanbul http://bit.ly/916eOO










Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Habe ein halbe Stunde Beckmann geschaut gestern Abend. Sarrazin kam mir wirklich als Roboter vor - ich vermisste da den Menschen.

Immanuel Scheerer hat gesagt…

Ich habe Herrn Sarrazin gebeten, zu meinen Gegenthesen Stellung zu beziehen.

Anonym hat gesagt…

Man muss sich schon bewusst darüber sein das her Sarrazin nicht nur seine eigene Meinung vertritt sondern auch die anderer "Interessenten" oder soll man besser sagen "Investoren". Wer mal etwas stöbert im großen www der wird erfahren das der arme Thilo schon 2008 als Finanzsenator von Berlin mit sage und schreibe 46 Nebenjobs traktiert wurde. Kein Wunder also das er die arbeitslose Bevölkerung so beschimpft. Leider sind die faulen Mitbürger schon über das Wort "Hartz" stigmatisiert so das er seiner eigenen Marke "Sarrazin" wohl ein neues Produkt suchen musste. Das hat er nun wohl in den Mitbürgern der anderen Rassen gefunden.
Schade finde ich nur, das die sogenannte Öffentlichkeit diesem Herrn so viel Aufmerksamkeit widmet. Da müssen selbst Mitbürger mit Migrationshintergrund wie es Neudeutsch heisst über die Rundfunksteuer ihre eigenen Beschimpfungen bezahlen!

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

at Anonym 2:

was war da genau mit diesen Nebenjobs?

Anonym hat gesagt…

Da waren z.B.:
Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD), 46 Nebentätigkeiten: Aufsichtsratsvorsitzender der Berliner Immobilien Holding GmbH, der Berliner Immobilienmanagement GmbH, der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG); Vorsitzender der Gewährträgerversamm- lung bei den Berliner Bäderbetrieben, BVG, Berliner Wasserbetrieben, Berliner Stadtreinigung (BSR); Mitglied im Aufsichtsrat der Charité, des Klinikkonzern Vivantes, der Berlinwasser Holding AG, des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung; Mitglied im Verwaltungsrat der Investitionsbank Berlin (IBB) und noch einige mehr.

Also ich weiss ehrlich nicht wie dieser Übermensch das alles gleichzeitig schaffen konnte. Muss wohl an den Genen oder der Rasse liegen.

Anonym hat gesagt…

Man sollte mal bei der BILD lesen, wie sich die Islamhetzer, wahrscheinlich von PI-News gesteuert, dort vor Hasstiraden überschlagen.

Dabei steht in den BILD-Netiquetten folgendes:

"Netiquette
08.08.2008 - 14:03 UHR
"(...)
Es werden keine Beiträge toleriert, die andere wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren oder gegen Gesetze verstoßen. Entsprechende Einträge und Userprofile werden umgehend gelöscht.(...)"

Interessant!

Gruss DA
P.S.: wie komm ich hier an ein kommentarfähiges Userkonto, ohne meine Google-Adresse preiszugeben? Danke.

Anonym hat gesagt…

Da fällt mir nochwas ein:

grad gestern ein Interview mit dem Durchführenden dieser Studie gelesen, auf das sich Sarrazin mit seiner "Juden-Gen" Aussage beruft.

Der Mann hat die Sache mal gradegerückt: bei den Untersuchungen ist herausgekommen, dass die meisten der weltweit lebenden Juden einen gemeinsamen Genpool haben, der sie stark mit der vor 3000 Jahren im Nahen Osten lebenden Bevölkerung verbindet.

Das ist aber mitnichten das "Juden-Gen": vielmehr ist die Ursache darin zu suchen, dass die Juden vor allem wegen der Diaspora eine Abgeschlossenheit an den Tag legten und daher oft nur untereinander heirateten. Es gab wenig Konvertiten, vor allem nach dem 8. Jahrhundert.

Das heisst: nicht das Gen bestimmt den Glauben, sondern die Verhaltensweise der Glaubensgemeinschaft bestimmt den Genpool!

Wer das ABSICHTLICH falsch darstellt, ist ein RASSIST! Wer das VERSEHENTLICH falsch darstellt, ist DUMM!

Für beides sollte im Bundesbank-Vorstand kein Platz sein.

Gruss DA

Anonym hat gesagt…

Achja:

von wem ist das?

""Ob der Verfall unserer Kultur durch eine gewaltsame Auswerfung des zersetzenden fremden Elementes aufgehalten werden könnte, vermag ich nicht zu beurteilen, weil hierzu Kräfte gehören müßten, deren Vorhandensein mir unbekannt ist."

Na?

Nein, das ist nicht Sarrazin über die Moslems. Das ist von Richard Wagner. Über die Juden.

Gruss DA

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

At anonym 2

Vielen Dank für die Infos. Habe heute noch ein Youtube-Video gesehen, in dem ein PI-ler mit einem "Danke Thilo" - Schild rumlief und von den Medien interviewt wurde, bis er aus Schutzgründen von der Polizei weggeführt wurde, weil Nazirufer immer näher kamen.

Wobei jetzt immer mehr, nicht nur Frank Schirrmacher in der TAZ dem scheinheiligen Demagogen die Fratze runterreissen und ihn entlarven.

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

... mit Ausnahme des "Spiegel" natürlich, oder dem deutschen Korrespondenten Fritz Dinkelmann, der in Schweizer Medien grosses Verständnis für Sarrazins Ansichten weckt, garniert mit ein paar scheinheiligen halbherzigen Pro-forma-Infragestellungen.

Anonym hat gesagt…

Herr Sarrazin ist betroffen darüber, dass seine "Befürchtung" eingetroffen ist. Der braune Sumpf in Dresden skandiert : Sarrazin hat recht! Und ein Grossteil des Volkes denken auch so, heisst es. Völkische Deutsche, völkische Eidgenossen. Tja. Wer solche Thesen aufstellt, der stellt sie doch genau fürs völkische Volk auf. Hat doch Göbbels auch getan.

Mit Dummheit fängt man die Massen.

Die Juden sind ein uraltes Volk das sich aus Stämmen bildete und seine Idendität auf einen gemeinsamen Glauben gründete. Juden haben nicht missioniert. Sie haben sich "unter sich" reproduziert und so ihre Idendität auch über 2000 Jahre Diasporageschichte erhalten. Dass hier also gemeinsame Gensstämme nachgewiesen werden können, ist weder erstaunlich noch neu noch irgendwie "revolutionär".

Araber, Eskimos, Slaven sind auch Volksstämme. Der Islam aber eine Religion. Moslems haben deshalb keine gemeinsamen "Gene". Sowenig wie die "Christen". Ein "Faulgen" ist also eine populistische Konstruktion für Dumme.
Tamilien zb. sind eine Volksgruppe, ein Stamm. Die überwiegende Mehrheit sind Moslems. Hierzulande gelten sie als "tüchtig" und sind es auch.

Nein, nein. Sarrazin wusste genau was er tat. Wäre es ihm um eine sachliche Debatte gegangen, hätte er nicht die völkisch (nationalsozialistische)Pandorabüchse öffnen müssen. Im Gegenteil.

Worum gehts dem Herrn also?

heipe hat gesagt…

@Anonym 11:32
Schade, dass Du Dir keinen Nick gegeben hast - Deine Argumentation kann ich voll "unterschreiben"...
Dass der braune Sumpf am Skandieren ist, ist eine Tatsache, die sich nicht leugnen lässt, bedarf weder der Erleuchtung durch Herrn Sarrazin, noch dessen Buch - diesen "Brandherd" allerdings zu bemühen, um irgendwelche Gene oder IQ, bzw. Fleiß und Faulheit herzuleiten, wäre, entsprechend dieser Logik, die ursächliche Grundlage, einer bestimmten Gruppe von Deutschen ein Gen zu bescheinigen, dass den Werdegang in Richtung "braune Karriere" bestimmt... ist das jetzt urdeutsche Intelligenz???
Nachweislich war von diesem Gen fast das gesamte Volk Deutschlands (weitere Schlussfolgerung: also Alle bei gleichem IQ???) betroffen. Der II. Weltkrieg das Ergebnis fehlentwickelter Gene???
Ja dann - endlich verstehe ich, dass man sich auch nach 45 ständig weiter entschuldigen muss - die unterschwellige Angst vor dem kriegslustigen Genmutanten - äh - Deutschen ist geblieben !!!
Ja - nun - es sind die Gene Schuld - da kann doch keiner was für! Danke auch, Herr Sarrazin.
Das kommt dabei heraus, wenn der Banker sich mit Vererbungslehre befasst - mal sehen, welcher Arzt irgendwann mal meint, dass er Betriebswirt werden kann, nachdem er seine Steuererklärung durchstudiert hat... bei aller Liebe - Jeder kann irgendwelche Bücher lesen, Zitate und Tabellen aneinanderreihen und so Tatsachen zu Halbwahrheiten werden lassen, weil die Sache mit der Interpretation nicht erschöpfend beherrscht wird.
In Sachen Vererbungslehre lernt jede Krankenschwester wirklich fundierter diese Grundlagen, als Herr Sarrazin sie sich im Selbstudium zurechtgebogen hat und in seine Behauptungen legt.
Das hat im sogar, die von ihm viel zitierte Coryphäe gestern Abend bescheinigt! (ist vom Sender wieder herausgeschnitten worden - was ist das denn???)
Schade, dass ich das den Herrn Sarrazin nicht persönlich fragen kann.

Anonym hat gesagt…

Der Sarrazin hat recht !
1.Wie kommt es das in deutschen Gefängnissen über 80 & der Insassen Ausländer sind ? Das darf der polizeipräsident nicht äußern, sonst wird er von der Politik in Schwierigkeiten gebracht.
2. Warum sollen wir immer mehr Steuer zahlen und dadurch unsere muslimische Menschen in Deutschland finazieren.
Es gibt auch faule Deutsche, aber im Durchschnitt ist es mit den Türken in Deutschland in bezug auf entstehenden Kosten und was sie für das land bringen ein Negativrekord.
3. Andere Länder würden sich nicht so an der Nase rumführen lassen, nur Deutschland ist so dumm.
4. Ich schäme mich Deutscher zu sein wir sind ohne Selbstbewußtsein zu unserem Land.

normmanno hat gesagt…

@Anonym 21:39

Zitat: ".Wie kommt es das in deutschen Gefängnissen über 80 & der Insassen Ausländer sind ? Das darf der polizeipräsident nicht äußern, sonst wird er von der Politik in Schwierigkeiten gebracht."

Klaro - wenn nun auch noch der Polizeipräsident am Rad dreht und behauptet, dass Senioren ab 80 die wahren Gangster sind, dann kriegt er zu Recht politische Probleme

Anonym hat gesagt…

Mein Gott, Walter,
merkt Ihr nicht, dass sich seit letzter Woche eine neue Erkenntnis bei der großen Mehrheit der Deutschen breit gemacht hat: Wir sollen mundtot gemacht werden und Sarrazin ist das Symbol dafür. Wieso glaubt Ihr, dass die Uralt-Nummer mit dem Hitlerbärtchen auf Sarrazins Bild noch irgendeine Überzeugungskraft ausstrahlt. Im Gegenteil, es erzeugt Ekel, zum hundertausendsten Mal die Nazi-Keule in Aktion zu sehen. Es wirkt nicht mehr abschreckend, nur noch demaskierend - für Euch!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...