11.04.2010

Bloggingtom, chic-und-schlau, Leumund, Stépanie Booth (Blogger-Portraits)

die sonntagszeitung hat vier kurzportraits von schweizer social media - powerusern, allesamt erfolgreiche bloggerkollegen, veröffentlicht. bis zu 18 stunden würden die vier pro tag im netz verbringen.

auf den 2 seiten erfährt man allerlei spannendes und amüsantes über die portraitierten.
  • so zum beispiel dass thomas brühwiler, alias bloggingtom, (41, apple-skeptiker, blogger-urgestein) dank 10 vor 10 zu gratis-pullovern kam, dass er rund 1600 twitter-follower hat, täglich 12 stunden online ist und dank seiner twitternden und bloggenden tätigkeit "officer" wurde, will heissen, einen job als erster csmo (chief social media officer) der schweiz bekam.
  • ebenfalls wegen ihrer netz-tätigkeit hat die 19-jährige senkrechtstarterin mirjam herms, bekannt als madame chic-und-schlau, einen job bei einer zürcher werbeagentur angeboten bekommen. im beitrag erfährt man auch, dass die bevorzugte partei der gebürtigen israelin die svp ist, sie eine diesbezügliche aussage aber wieder aus dem blog entfernte, nachdem es kritische kommentare hagelte. zählt man die feedreaderleser dazu, so lesen mirjams blog rund 4000 besucher pro tag.
  • blogger-urgestein christian leu, alias leumund, befasse sich wieder einmal mit dem digitalen ausstieg, liest man in der sonntagszeitung. die reporter scheinen den beflissenen twitterer ( 2200 leser) und eifrigen blogger (40'000 besucher pro monat) ebenfalls gut zu kennen, denn sie schliessen die aussage über den geplanten "digitalen ausstieg" mit dem nebensatz "behauptet er mindestens".  
  • stéfanie booth,  alias climbtothestars, kann 2600 followers via tiwtter und rund 1000 tägliche blogleser aufweisen. die ehemalige mittelschullehrerin, heute social media consultant, bitet und bytet seit 10 jahren. die 36-jährige mit englischen wurzeln hat profile bei twitter, facebook, tumblr, identi.ca, delicious, flickr, friendfeed und google. auf die sz-frage, ob sie überhaupt noch ein privatleben habe, sei sie ziemlich ins stocken geraten.  
hatte ich bei meinem blogstart vor 3 jahren hie und da ein problem, so halfen einem blogger-urgesteine wie leumund oder bloggingtom auf mailanfrage hin gerne aus der patsche. mag ich, mit ausnahme von mirjam herms, den anderen dreien das wasser punkto blog-besucherzahlen reichen, so erreichen alle vier - bezüglich social media - sphären, von denen ich nur träumen kann. hut ab auch vor dem aufwand, den die vier betreiben. da bin ich mit 1-2 stunden pro tag ein niemand.

gratulation euch vieren für euer schaffen und eure ausdauer! ich hoffe, dass ihr noch lange weiter macht (auch leumund).

der beitrag der sonntagszeitung ("im dauerrausch der kontakte") lässt sich leider nicht verlinken.
nachtrag: es geht doch, wie bloggingtom im kommentar schreibt. du findest ihn hier

Kommentare:

BloggingTom hat gesagt…

Doch, doch, verlinken geht: http://www.sonntagszeitung.ch/trend/artikel-detailseite/?newsid=127501

lupe hat gesagt…

dann holen wir dies doch nach.

Sly hat gesagt…

eindrückliche Leistungen

off topic:
beängstigend, dass sogar Ausländerinnen die ausländerfeindliche SVP toll finden. Jene Partei, die dazu noch die Frauen am liebsten am Herd sähe.

Lupe hat gesagt…

@sly:

erstens weiss ich nicht, ob miss chic und schlau überhaupt ausländerin ist. gebürtige israelin heisst ja nicht, dass man noch ausländerin sein muss.

vielleicht kommt ihre sympathie für die ausländerfeindliche svp daher, weil feinde der israelis muslime sind und die svp deren minarette bekämpfte.

aber du hast recht, abgesehen davon überrascht es mich auch, dass eine aufgeklärte, beruflich erfolgreiche frau, die "frau an den herd - partei" gut findet.

vielleicht meldet mirjam sich hier im kommentar ja noch zu ihren beweggründen bezüglich der svp-sympathie.

ansonsten, wie gesagt, hut ab vor ihrer bloggerischen leistung.

royalBee hat gesagt…

oh guten Abend. hab bis jetzt noch nicht gesehen, was hier im Kommentarfeld angesprochen wurde.

dieses svp-zitat ist dermassen überflüssig, dass ich mich gerne rechtfertige. der journalist hat mich sehr schnell nach dieser aussage gefragt und obwohl ich ihm eine lange antwort gab, hat er die provokation und den "skandal" bevorzugt.

Vor über einem halben Jahr wurde ich auf meinem Blog gefragt, welcher Partei ich beitreten möchte, wenn ich müsste. Ich schrieb, dass ich kein Parteiprogramm zu 100% unterstütze und deshalb auch bei keiner Partei bin. Ich fände aber einige Ansätze der SVP gut, genauso wie die Ansätze anderer Parteien.

Hierzu muss ich auch noch sagen, dass ich zwar in Israel geboren bin aber nur einen Schweizer Pass habe bzw Schweizerin bin. Und ich finde es sehr (SEHR) gut wenn ausgesprochen wird, was wir in der Schweiz für Probleme wegen Ausländern haben. Es ist mir völlig klar, dass die SVP eine schreckliche Kommunikationsweise hat und deshalb halte ich nicht viel von dieser Partei.

Und gelöscht habe ich diese Aussage nur weil ich sehr viele Leser aus Deutschland habe, die mich mit Nazi beschimpft haben weil sie sich mit der Schweizer Politik nicht auskennen. Ich bin also nicht so schlimm :) Trotzdem stehe ich zu meiner Meinung, dass ich nicht begeistert bin wenn man in die Schweiz reinspazieren und kriminell sein kann. Gegen Ausländer habe ich grundsätzlich überhaupt nichts und habe selbst auch viele ausländische Freunde.

lupe hat gesagt…

hallo mirjam:

freut mich, deine zeilen zu lesen, hatte vermutet, dass es so sei.

wo ich mit dir einig bin, ist, dass parteien wie die sp oder grünen zu lange zur thematik ausländer, mit all seinen facetten, geschwiegen haben. dies rächt sich jetzt.

die sp hat zum beispiel in ihrem integrationspapier einen passus, der besagt, dass migranten, die länger in der schweiz leben wollen, obligatorische sprach- und integrationskurse besuchen sollen. sinnvoll, aber wer weiss davon? und wo hat die sp vorstösse unternommen, diesen passus umzusetzen.

bei der svp musst du aufpassen, die verhalten sich wie wölfe im schafspelz, die kreide gefressen haben. ihnen geht es in erster linie darum, dass es zu viele ausländer in der schweiz hat. ob juden, muslime oder leute aus dem balkan spielt keine rolle. und an allem sind bei der svp zuerst die ausländer schuld.

und wenn du mal die zitate von bundesrat ueli maurer aus früheren jahren anschaust, dann siehst du, was hinter dem schaf-fell der svp steckt:
http://swiss-lupe.blogspot.com/2008/11/ueli-maurer-zitate-und-sprche-eines.html

sobald es dann kostet, ist die sp wieder gegen massnahmen zur verbesserung der öffentlichen sicherheit. in unserem kanton war er vor ein paar jahren so, dass die sp einen vorstoss lancierte, der 20 zusätzliche polizisten forderte, damit die öffentliche sicherheit besser gewährleistet werden kann. wer stimmte dagegen, weil mehr personal halt kostet? die svp.
und wer stimmte gegen obligatorische integrations- und sprachkurse für ausländer? die svp, weil der staat einen beitrag dazu hätte leisten müssen. nicht alle ausländer könnten sich solche kurse leisten.

royalBee hat gesagt…

da hast du total recht. und genau deshalb würde ich der partei auch NIE beitreten.

aber ich musste meine erfahrung wohl machen und schreibe nicht mehr so leichtsinnig solche dinge ins internet. ausserdem hatte ich natürlich noch die modeblog-grundverurteilung. ich hatte von anfang an keine chance auf gute worte ;)

lupe hat gesagt…

die idee mit dem modeblog ist genau deine stärke. denn während zig-tausende einen apple-, mobile- oder seo-blog betreiben, hast du erfolgreich eine nische besetzt. und du machst dies auf eine erfrischende und natürliche art und weise.
ich meide ansonsten die model-branche, marke ursula knecht, die gezielt magere models puschen und am modeln interessierte frauen praktisch dazu zwingen, auf ein unnatürliches gewicht abzumagern.

das einzige, was ich bei dir noch vermisse, ist die angabe, ob ein beitrag im auftrag einer modefirma erstellt wurde oder ob du einfach darüber schreibst, ohne bezahlung. bsp. ikea-gestell u.a.

royalBee hat gesagt…

@lupe

ja in der schweiz sind modeblogs noch eine nische... in deutschland bereits nicht mehr :)

sobald ein beitrag bezahlt wird, speichere ich ihn unter dem tag: promotion ab.

siehe hier: http://chic-und-schlau.ch/category/promotion/

lupe hat gesagt…

at mirjam:

ach so, ... ich klicke halt beim scrollen nicht bei jedem beitrag zuerst auf "weiter", um die tags zu lesen.

hast du übrigens auch schon mal an einem bloggy friday treff in zürich teilgenommen? wäre interessant, wieder mal ein paar neue gesichter zu treffen.

royalBee hat gesagt…

jep ich war auch schon dabei und hoffe bald wieder :)

lupe hat gesagt…

die hoffnung stirbt zuletzt.

da werde ich die anmeldeliste in nächster zeit aber genauer anschauen, als sonst.

leumund hat gesagt…

Oh, gerade erst beim Googlen auf deinen Beitrag gestossen. Vielen Dank für die Erwähnung. :-) Leider kam irgendwie nicht ganz rüber was ich sagen wollte. Ich plane nicht einen Ausstieg, sondern ich überlege mir wie man bewusst Zeiten offline verbringen kann. Hierzu auch mein aktueller Post im Blog. Ich denke in Zukunft wird es auch wichtiger werden dieses always on zu steuern. Aber wie gesagt, meine verschlungenen Gedanken zu diesem Thema kamen nicht an.

John Wiedmer hat gesagt…

Nein, nein, verlinken geht doch nicht (mehr): http://www.sonntagszeitung.ch/trend/artikel-detailseite/?newsid=127501

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...