30.07.2009

F1: Steuerflüchtling braucht Geld, fährt wieder

schumacher will noch einige jahre stellvertreter-einsätze für verunfallte piloten fahren (portrait von haderer, aus dem jahre 2025)
.
michael schumacher, der aus steuergründen immer mal wieder in ein anderes land flüchtet, lebt einen exklusiven stil: 66 mio kosteten seine bubenträume am genfersee (schweiz). 5 bäder, acht schlafzimmer, kinosaal, unterirdische garage für 25 autos, eigener golf- und fussballplatz, tankstelle und vieles mehr. aber seht selbst: Schumi's Riesenvilla: Mit GPS den Partner suchen.

bei einem solch aufwändigen lebensstil und ein paar missglückten investmentfonds-spekulationen braucht man irgendwann mal wieder geld. deshalb entschloss sich schumi, für massa einzuspringen und ein paar neue millionen zu generieren. dies will er in zukunft bei jedem ausfall in der f1 machen. dürfte sicherlich bald wieder der fall sein, denn da ist bereits eine andere erschreckende schlagzeile: Tragic F1-Accident: Button hurt badly !!

Kommentare:

Titus hat gesagt…

Ob Stéphane Lambiel neuerdings ein Untermieter bei Schumi ist, dass er auch sein Comeback angekündigt hatte?

lupe hat gesagt…

der ist glaub ich noch kein solch schumell schumi und noch eine spur unverdorbener.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...