03.02.2009

Vergebt Holocaust-Leugnern (Bus-Werbung des Papstes)

der papst appelliert an die christliche nächstenliebe. sogar via buswerbung in einer deutschen grossstadt: der deutsche papst hat recht. ob beim klux klux klan, in der katholischen kirche oder in der deutschen ss: es gab immer schon rassisten, die sich unter trachten versteckten. alles auch nur menschen. schade für herr ratzinger, dass dies die menschin angela merkel nicht versteht: Merkel fordert Papst zur Klarstellung auf (spiegel, 3. februar 09). aufgepasst angela, wenn du den herrn benedikt jetzt zur klarstellung herausforderst. es könnte durchaus sein, dass herr ratzinger darauf die hexenverbrennung wieder einführt. wie sagte die hardrockband acdc einst: "hells bells". und welcher begriff fällt mir ein, zur reaktion der grossen mehrheit der braven katholiken? "das schweigen der lämmer"
.....................
andere blogger dazu:
Wir sind Papst oder Jedem den Seinen (fairschreiben)
Der unfehlbare Papst (rnz-blog)
Nächstes Fettnäpfchen von Papst Benedikt (aron sperber)
.....................
frühere lupe-beiträge zum thema papst:
Bush verwechselte Papst mit Nikolaus
Papst ungeschminkt (Fotos)
Papst traf 80'000 Pädophilie-Opfer auf einmal
Atheisten sind an allem Schuld - die SP kann aufatmen

Kommentare:

Dietmar hat gesagt…

Anfangs dachte mancher, hier käme ein Papst auf den Thron, der die Öffnung der Kirche fördert. Stattdessen erlebt man nun seit längerem einen Rückschritt ins Mittelalter.
Das dürfte dem Image des Vatikans vor allem bei Jugendlichen nicht förderlich sein.
Da landet jetzt wohl mancher "Wir-sind-Papst-Button" wieder auf dem Müll.

lupe hat gesagt…

wie wahr, wie wahr, und dass er ein deutscher ist, der einen holocaust-leugner wieder einstellt, ist für das image auch nicht gerade förderlich.

kopfchaos hat gesagt…

..... was erwartet ihr denn von einem papst, der zuvor über zwanzig jahre präfekt der glaubenskongregation, die nachfolgeorganisation der inquisition, gewesen is'.....?

fred hat gesagt…

Die Kirche war doch schon immer so Weltfremd. Das ist doch nicht der erste Fall, indem die Herren ihren Gedanken freien Lauf lassen.

lupe hat gesagt…

die schlimmsten kriege, die am längsten dauern, sind immer mit einem religionshintergrund verbunden.

Anonym hat gesagt…

über diese these liesse sich streiten, liebe lupe. man könnte mit fug und recht auch sagen: jeder macht oder territorialanspruch lässt sich über den umweg der fanatisierung von gläubigen am besten verwirklichen.

fanatisierte im namen von etwas "höherem" sind leidensbereiter und gefügig.

woran geglaubt wird,ist eher nebensächlich. für gott, den führer, die nation, etc.

zum papst: mich erstaunt weder, dass er es getan hat, noch dass er "unfähig und unwillig ist" auf die kritik zu reagieren.
ratzinger ist ein freund des opus dei und aller reaktionären strömungen in seiner kirche. er zeitgeistelt schon lange.

bin gespannt, wie das kirchenvolk daruaf tatsächlich reagiert.

Lupe hat gesagt…

da bin ich auch gespannt. nur vermutlich denken die einfach "aber nein auch, das hätte der nicht tun sollen" und die sache ist erledigt.

Lupe hat gesagt…

im gegenteil, sie jubeln ihm immer noch zu, wie folgende aktuelle meidenmitteilung zeigt:
http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?l_id=11&news_id=20261160

kikri hat gesagt…

Was wollt ihr den?
Der Papst und mit ihm die kath. Kirche hat sich demaskiert. *kikrihatfreude*

Soll sich der Papst gar entschuldigen und seinen Entscheid zurücknehmen?
Der Papst, der unfehlbar ist, also keine Fehler machen kann.
Der soll zugeben, ein Fehler gemacht zu haben?
Unmöglich, da würde ein wichtiger Pfeiler dieses ... Systems zusammenbrechen.

Anonym hat gesagt…

würde das system zusammenbrechen...richtig!

das dogmatische konstrukt der firma "katholische kirche" hat eine spannende geschichte.

die "unfehlbarkeit des papstes" ist eines der jüngsten dogmen in diesem konstrukt.

wenn lupe mag, werde ich hier gerne mal die geschichte der katholischen dogmatik (das system) erläutern :-)

im moment fasziniert mich der gedanke: es könnte sein, dass dieses system am holocaust "zerspringen" könnte..

nebenbei: auch das system des neoliberalismus wird (was immer auch jäger plappern mag) vermutlich in der nächsten zeit zerspringen.

zerspringen wie das goldene kalb, welches durch den "universalern ethikkodex" zerschlagen wurde.

die diener, verehrer des "goldenen kalbes" mussten die zu staub zerfallene substanz "gold" auslöffeln. ergo: aufessen.

es gibt wohl nichts bittereres, im wahrsten sinne des wortes, als goldstaub zu essen. (versuchts mal :-)

wir leben in spannenden zeiten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...