06.12.2008

Parlament wählte "Schauspieler" Maurer (Blick-Schlagzeile)

der "blick" rechnet anscheinend bereits mit der wahl maurers in den bundesrat. allerdings ohne begeisterung. die redaktion liess die ausgabe vom donnerstag bereits vordrucken. uns wurde ein exemplar zugespielt:

"er wolle eine andere rolle spielen. nun darf er", der gelungene untertitel zur hauptschlagzeile der ausgabe. maurer verkündete ja im vorfeld, dass seine ausfälligen, frauen- und fremdenfeindlichen sprüche (siehe link ganz unten) der vergangenheit angehören würden, wenn er gewählt würde.
im vorab-text des blick-beitrages heisst es weiter:
.
... das zürcher volk hat den volkstribun der volkspartei svp nie wollen. zweimal erteilte es dem hardliner in der vergangenheit eine klare abfuhr bei wahlen in wichtige politische ämter. das schweizer parlament wählte nun den politiker, der nach eigenen angaben versprach, die fähigkeiten eines chamäleons anzunehmen. das parlament wählte das eine gesicht des mannes mit den zwei gesichtern. wenn das mal nur nicht schief geht. ...
.
.............
beiträge zum thema:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die (geplante?) Verwirrung scheint nun bald perfekt zu sein.

Nachdem nun auch die CVP und Teile der FDP entdeckt haben, dass die SVP (sie erkennen es in den Statuten) den Rechtstaat in Frage stellt und klare antidemokratische Tendenzen aufweist, wollen sie dies nun "bekämpfen" indem sie auf die Direktive der SVP nicht eingehen und Maurer nicht wählen.

Manchmal erstaunt mich die Naivität (ich hoffe sie ist bloss medienfutter) dieser Parteien.

Seit Jahren ist der "Geist" der die Partei beflügelt unübersehbar und täglich präsent.

Zu der Wahl: Maurer nicht wählen, bedeutet genau das Spiel der SVP spielen. Seine Kandidatur soll den Effekt verstärken, den AntiSVP Effekt. Die SVP wird durchgehend Blocher wählen. Darüber sollten sich alle klar sein.

Wenn Maurer gewählt werden soll, dann braucht er die STimmen von Mitte Links.

Das scheint fast unmöglich zu sein. Das weiss die SVP.

Ich würde eine Nichtwahl Maurers als absolut absurd bezeichnen.

Natürlich ist er ein Schandmaul Und natürlich ist er ein Rechtsnationaler. Natürlich ist er alles was man über ihn sagen.

Aber er verkörpert die SVP. Die ist so.

Alles braune und faschistoide an ihr, lässt sich nicht mit einer Nichtwahl von Maurer "erledigen".

Im Gegenteil!

Die totalitäre Zürcher SVP wird durch Maurers Nichtwahl gestärkt.

Und vielleicht wird gar Blocher wieder ein Thema.

Ergo: M. E. sollte Maurer bereits im zweiten Wahlgang gewählt werden.

Das totalitäre, faschistoide, die antidemokratische SVP Politik muss man in der Sache und Tag für Tag bekämpfen. Nicht an Personen.

Denn eine solche Bewegung lebt nur von Personen. Und lässt sich nur über Personen radikalisieren, in Begwegung setzen und auch ausweiten.

Ich weiss, diese Haltung werden viele nicht teilen. Man statuiert gerne mal ein Exempel. Doch damit greift man zu kurz.

Besonnenheit ist eine der Voraussetzungen, um mit solchen Bewegungen umzugehen.

zottel hat gesagt…

@Anonym
Nein, Blocher wird nicht mehr Thema.

Wenn Maurer nicht gewählt wird, wird der Zürcher Flügel der SVP nicht gestärkt, im Gegenteil. Kannst Du Dir eine Plakatserie mit «Maurer stärken, SVP wählen» vorstellen? Eben.

Wenn die SVP - wie angedroht - völlig auf Obsttruktion macht und aus allen Kommissionen austritt und gegen alles und jedes das Referendum ergreift, geht ihr schnell die Puste aus. Dann wird die BDP auf längere Zeit einen festen Platz im Politspektrum einnehmen und die SVP wird in ihrem Wähleranteil auf vorblochersche Werte zurückgestutzt.

Anonym hat gesagt…

Nun, um ganz ehrlich zu sein, Satiren schreiben kann ich auch :-)

Vorläufig aber wäre ich froh, erkennen zu können, dass irgendwo eine Strategie vorhanden ist, die Ueberzeugen kann.

Von Seiten der SVP wird sehr viel strategiert und taktiert im Moment. (medial)

Ich bin mir nicht sicher, ob man wirklich begreift, was die SVP plant.

Ich denke, ich habe es zumindest ansatzweise durchschaut.

Bin gespannt auf den Mittwoch.

Sollte ich dort dann verzweifelte oder strategielose Grüne beobachten ;-) dann wäre ich darüber sowohl wütend wie auch enttäuscht.

Also strengt euch an! :-)

Lupe hat gesagt…

es gibt andere hardliner, die die svp 1:1 verkörpern, allerdings ohne die ausfälligkeiten und hetztiraden gegen andersdenkende.

solche die schon immer anstand hatten und ihn sich nicht erst für die hearings aneignen müssen.

maurer hat es sich verscherzt. wadenbeisser werden nie plötzlich handzahm oder in exektuivämter gewählt. dies hat das zürcher stimmvolk schon eindrücklich bewiesen.

maurer soll das bleiben, was er ist: ein wadenbeisser. ich will keine schauspieler mit kreide im mund im bundesrat.

Andreas Kyriacou hat gesagt…

ich will keine schauspieler mit kreide im mund im bundesrat.

Ja, wenigstens runterschlucken sollte er die Kreide schon. Sonst beginnt sie womöglich zu schäumen.

Lupe hat gesagt…

at kyriacou: oh schreck, dann müsst man ihn noch wegen tollwutverdacht einschläfern

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...