24.07.2008

Deutschland: Unmögliche Zeitungsformate

warum haben die deutschen tages- und wochenzeitungen in tischdeckengrösse?
.
frankfurter rundschau: ein format, das sich auch in strassencafés lesen lässt
.
wie immer, wenn ich für ein paar tage in deutschland weile, verbringe ich oft stunden meiner freizeit in einem strassencafé und lese deutsche tages- oder wochenzeitungen.

allerdings ist dies faktisch ein ding der unmöglichkeit. entweder belästige ich mit der tischdeckengrossen tageszeitung meine sitznachbarn links, rechts und gegenüber gleichzeitig oder ich muss - bei genügend platz - die kaffee-tasse auf die rechte und den unterteller auf die linke zeitungsseite stellen, damit ich einen beitrag lesen kann, ohne dass der wind mir übel mitspielt.

wer kam nur auf die idee, zeitungen auf solch unzweckmässig riesige formate zu drucken? kann mir einer von euch deutschen lesern sagen, welchen vorteil diese formate haben? ist es, damit ehefrau und ehemann gleichzeitig die tageszeitung lesen können, sie links, er rechts?

gestern besorgte ich mir darum - auch weil ein leichter wind herrschte - die einzige vor ort erhältliche zeitung mit einem vernünftigen format: die frankfurter rundschau.
.
.....
über zeitungen und medien:

Kommentare:

Rasmus99 hat gesagt…

Deine wirklich wichtige Frage hat noch keine Antwort gefunden. Setze mal ein Kreuz unter "Folgekommentare per E-Mail senden an", damit ich die Antwort nicht verpasse.

Übrigens muss man nicht bis Frankfurt gehen. Auch die Schweizer Zeitungen sind einfach handlicher, wenn sie im Tabloid-Format gedruckt sind.

lupe hat gesagt…

bin auch gespannt. eine deutsche meinte in yigg.de zum artikel, ich sollte mal versuchen "die zeit" an der nordsee zu lesen.

Sumpfnoodle hat gesagt…

Bin froh, muss ich keine so grosse Zeitungen wie "die Zeit", "FaZ" und Co lesen. Würde ich auch nicht kaufen.

Mike hat gesagt…

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wer an solchen Grössen überhaupt ein Interesse haben kann.

Wie legen die diese Zeitungen in Deutschland zusammen, damit die in den Briefkasten passen? Vermutlich maschinell zusammengepresst und mit einem Plastik luftdicht verschweist.

ZyNick hat gesagt…

Ich habe mich während meinen Ferien auch aufgeregt... Nur ist das wohl das generelle Format der deutschen Zeitungen, nicht nur der Riesendinger...

Laut http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitungsformat haben die Schweizer Zeitungen alle das (wohl durch Gewohnheit) handlichere NZZ-Format, und das ist etwa 5 cm weniger hoch als z.B. das Norddeutsche mit Bild und Zeit...

Lupe hat gesagt…

wenn sich eine mehrheit der deutschen darüber aufregen würde, wäre dieses format schon lange weg. aber ausser uns schweizern scheint sich ab dem deutschen format niemand so intensiv aufzuregen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...