07.06.2008

SVP:SVP = 3:0 für die Abtrünnigen

.
3:0 für die abtrünnigen / davon 3 eigentore der original-svp / und toni brunner ist weg vom fenster. dies das fazit nach der arena des schweizer fernsehens zum thema "svp-spaltung, was jetzt?" (die ganze sendung kann weiter unten im beitrag direkt angeschaut werden)

.

einen kapitaleren fehler, als an dieser arena-diskussion nicht zu erscheinen, hat die original-svp (obwohl, wer vertritt eigentlich die ur-svp?) wohl noch nie gemacht. hier muss ich peter rothenbühler (chefredaktor von lematin) recht geben: wenn ein schweizerischer parteipräsident in einer solchen krise sich nicht zeigt, sich nicht stellt, sei er faktisch schon tot. da konnten nun die moderaten svp-dissidenten aus den kantonen bern, graubünden und glarus anderthalb stunden lang ihre sicht der dinge darlegen. und sie machten dies auf eine gewinnende, sympathische art.

.

die ganze auswirkung der bewegung, die die dissidenten svp-ler auslösten, wurde vielfach massiv unterschätzt. insbesondere von seiten des "experten" peter rothenbühler. nur schon wenn man die situation im kanton bern anschaut. die berner svp hatte vor einiger zeit noch 32'000 mitglieder. diese zahl sank in den letzten jahren auf 22'000 mitglieder. praktisch alle ausgetretenen traten nicht in andere parteien ein. im innersten sind die meisten svp-ler geblieben, konnten aber mit dem menschenverachtenden, diktatorischen stil der svp-schweiz nichts mehr anfangen. bei diesen 10'000 liegt ein grosses potential an möglichen mitgliedern einer neuen, liberalen partei rechts der fdp. alles kommt jetzt darauf an, wie schnell sich weitere prominente svp-ler zu einem austritt, resp. wechsel in die neue partei entscheiden und damit weiteren noch hin- und hergerissenen svp-mitgliedern ein signal setzen.

.

eines haben die ereignisse rund um diese "arena" in aller deutlich aufgezeigt: toni brunners führungsposition ist nicht nur geschwächt, sie ist am boden zerstört. er wurde vom arena-team für die erste reihe angefragt, wurde aber parteiintern zurückgepfiffen. die svp-leitung fand, ueli maurer müsste hin. was wiederum den arena-verantwortlichen nicht passte, weil sie berechtigter weise fanden, es gehe um die zukunft der partei, da solle nicht einer, der die svp-vergangenheit verkörpere, auftreten.

.

durch die blume tönte der berner svp-dissidenten-leader, nationalrat grunder an, es sei noch nicht jede tür eines verbleibes in der svp-schweiz zugestossen. wenn blocher nicht mehr an fraktionssitzungen teilnehmen dürfe, fraktionschef caspar bader durch einen "verbindenden" svp-ler ausgetauscht werde und in der fraktion wieder demokratische diskussionen vor entscheidungen möglich seien , so sei es noch nicht zu spät. .... red. anmerkung: man hat es ja immer vermutet, aber grunder bestätigte es: das müssen ja beängstigende fraktionssitzungen gewesen sein.

.

man darf gespannt sein, wie es weiter geht. die hardliner werden kaum den forderungen der dissidenten nachgeben und zum beispiel christoph blocher opfern. toni brunners position könnte nur gerettet werden, wenn er selbst verkünden würde, er fordere, dass blocher nicht mehr an fraktionssitzungen teilnehme. alles andere, oder ein freiwilliger verzicht blochers (wohl eher unwahrscheinlich) würde seine position nicht stärken.
.....................................
schaut euch die erwähnte arena-sendung an:

.....................................
arena-link (sendung, teilnehmer, infos, pressemeldung zum boykott der svp)
...................
weiteres zum thema:
Kampf im Internet: SVP gegen SVP
TV-Arena mit Parteispaltungs-Experten
SVP in 4 Jahren bei 17%

Kommentare:

web-kommentator hat gesagt…

Im Blocher-TV meinte Blocher, die indirekte Forderung nach seinem Rücktritt durch SVP-Nationalrat Spuhler sei "unglücklich". Wenn der sage, er, Blocher, könnte zu einer Hypothek werden, so könne er dazu nur anfügen: "Es gibt auch wertvolle, gute Hypotheken".

Andreas Kyriacou hat gesagt…

Die SVP-Hypotheken laufen bankfachlich wohl eher unter sub-prime.

Lupe hat gesagt…

die werden ihre hypotheken wohl in amerika getätigt haben. aber vielleicht macht ja blocher, wenn er sich mit 95 aus der politik zurückzieht und an keine fraktionssitzungen mehr "muss" eine ch-b bank auf (christoph blocher bank)und vergibt selbst hypotheken.

Anonym hat gesagt…

"toni brunners führungsposition ist nicht nur geschwächt, sie ist am boden zerstört"? Aber er lächelt doch noch immer, oder kommt das etwa davon dass er die klare Aussage "Aeh, aeh, aeh, ..." denkt, die er uns am 5. Juli präsentieren will?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...