18.04.2007

Blog-Ranglisten (Sinn und Unsinn)

(satire-freier beitrag) .. google wie auch technorati leben davon, internetauftritte statistisch zu erfassen und zu werten. während google sämtliche webinhalte erfasst, beschränkt sich technorati vorwiegend auf weblog-inhalte. beide bieten nebst umfangreicher suchmöglichkeiten auch ranglisten, sogenannte rankings an. einige kleinere anbieter springen auf den zug auf und bieten lokale blog-rankings an. voraussetzung ist eine anmeldung (registrierung) seines blogs bei diesen kleineren diensten.
.
man unterscheidet hauptsächlich drei arten von rankings:
.
ranking nach verlinkungen:
technorati bewertet einen weblog (blog) hauptsächlich anhand der anzahl verlinkungen, die andere blogs auf ihn machen. wird er auf weblogs besprochen und setzt der betreiber jenes blogs auf jene seite einen link oder baut gar die internet-adresse jenes blogs in seinen blogroll (seine favoritenlinks) ein, so registriert dies technorati. Je mehr verschiedene blogs auf diesen blog verlinken, je weiter nach vorne in der rangliste wandert er. einige schweizer anbieter, wie zum beispiel blogug benutzen technoratis wertungen als kriterium.
kritik: nachteil dieses systems ist, dass blogs durch linktausch extrem weit nach vorne kommen und dort bleiben, auch wenn sie nur alle zwei wochen einen beitrag schreiben, fast keine besucher pro tag oder den blog sogar eingestellt haben. so ist zum beispiel der pendlerblog immer noch (zur zeit des verfassens dieses beitrages) auf rang 48 des schweizer rankings (top100.blogug), obwohl er mitte dezember 06 eingestellt wurde.

ranking nach besucherzahlen:
hier gelten nur die besucherzahlen eines blogs (oder eines einzelnen beitrages), pro tag oder pro woche. Je mehr ein blog besucht wird, umso weiter nach vorne wandert er in der rangliste. mehrere klicks hintereinander werden nicht gewertet. oft gilt ein sperrintervall von 20 minuten, bis ein klick wieder gezählt wird. rankings wie
blogparade (schweizer blogs) oder bloggerei.de (deutschsprachige blogs) oder auch sparten-rankings topblogs-politik (deutschsprachige blogs) bauen auf diesem system auf.
kritik: verlinkungen spielen keine rolle. leider werden solche blog-paraden oft schlecht betreut und es kann vorkommen, dass z.b. artfremde blogs (englische blogs) in einer reinen schweizer blogparade zuvorderst rangiert sind. bei den kopierten und adaptierten regionalen paraden fehlt meist die angabe oder kontaktadresse des betreibers (blogparade). auch wird man von diesen "kopien" kaum je eine antwort auf eine emailanfrage erhalten.

ranking mit "gemischten" kriterien
die wildesten gerüchte über bewertungs- und abwertungskriterien kursieren über das google-ranking im internet. google benutzt verlinkungen wie keywords als faktoren, dazu noch die position einer seite nach einer google suche. allerdings kommen noch weitere kriterien dazu. interessant auch, dass schummeleien (linkfarmen etc.) immer öfters von google "abbestraft" werden und eine abwertung zur folge haben können. ganz genau in die suppe schauen lassen sich die entwickler allerdings nicht. die skala der bewertung geht von 1-10 und lässt sich von einer webseite nur erkennen, wenn man ein plugin zum internetexplorer einbaut, oder auf
checkpagerank seine url eingibt. ideen, wie man sein google-ranking verbessern könnte hat u.a. jans technik blog.
kritik: googles suchmaschine spielt eine zu grosse rolle bei der entstehung des google-ranks einer seite. die ganze wertung ist zu wenig transparent und meist auf monate hinaus nicht aktuell, da googles spürhunde die seitenrankings nur sehr selten "updaten".
.

mit verschiedenen bewertungsmöglichkeiten experimentiert spielwiese/blogscout. auf dieser seite können ranglisten nach den verschiedensten kriterien sortiert und zusammengestellt werden.
.
.............
weitere internet-themen:

Zeitungen und ihre Pseudoblogs
Woher holen Blogger Inspirationen?
Schweizer Blog-Dienste
google kauft foodl

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Natürlich gibt es kein ideales Ranking und man sollte die Platzierungen auch nicht überbewerten, aber eine gewisse Beobachtung hilft einzuschätzen, wie der eigene Blog ankommt und wie er sich in Usersicht entwickelt.

Anonym hat gesagt…

dieser aspekt stimmt, dazu benutze ich diese rankings auch.

Anonym hat gesagt…

Das Modell Spielwiese/blogscout kannte ich noch nicht. Hoffe der baut das Experiment irgendwann mal in ein Endprodukt um.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...