23.02.2013

Sicherheitspolizei ersetzt Schutzschilde durch Autotüren

polizeidirektorenkonferenz der schweiz beschliesst effiziente, wirkungsvolle sparmassnahme für spezialeinsätze der sicherheitskorps

bern.dpl. nach den vielen steuersenkungsrunden, lanciert durch die bürgerlichen parteien rund um die steuersenkungsturbos der fdp, müssen die kantone nun an allen ecken und enden sparen und an einigen orten die gebühren erhöhen. bei der polizei ist sich die polizeidirektoren-konferenz, die heute morgen in bern tagte, einig: kein personalabbau, dafür günstigere utensilien. so verzichten die korps auf neue sicherheitsschutzschilde. ausgediente expemplare werden durch autotüren ersetzt. günstig, zum teil fast gratis, was die anschaffung anbelangt. bevorzugt werden ältere modelle mit fensterkurbel. ist an demonstrationen wegen rauchpetarden die sicht schlecht oder die autoscheibe angelaufen, so kann sie heruntergekurbelt werden.
   


Kommentare:

Der Zeigefinger hat gesagt…

Na,hoffen wir mal das für die schweizer Polizei keine Flügeltüren zum einsatz kommen.

Noldor hat gesagt…

Rolltore wären gegen tieffliegende Molotow-Cocktails oder andere auch zu empfehlen.

Das Tor müsste mit elektrischem Antrieb mit Sprachsteuerung versehen sein. Ohne Sprachsteuerung müsste da immer ei zweiter Mann dabei sein um das Tor auf die gewünschte Höhe zu kurbeln.

lupe, der satire-blog hat gesagt…

danke für die Tipps, ihr zwei, werde diese an die Behörden weiterleiten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...