12.04.2012

DB und SBB planen skandalöse Sparmassnahmen

bern/berlin. die geschäftsleitungen der deutschen bahn und der schweizerischen staatsbahn planen auf den fahrplanwechsel rigorose sparmassnahmen. wie der lupe-blog aufdeckte, sollen auf den ersten fahrplanwechsel 2013, nach den diesjährigen aufschlägen für diverse abonnemente, nun auch die langstreckenreisenden, sprich jene in schlafwagen oder couchetten an die kasse kommen. so werden die eigentlichen schlafwagen-abeteile aufgelöst. geht es nach den geschäftsleitungen, sind  ab 2013 couchetten und schlafwagenabteile in die normalabteile integriert.

auf dem bild sehen sie die variante der integrierten schlafabteile für 2.klass-passagiere.

Kommentare:

Karl der Zeitungsbote hat gesagt…

Die Lage zwingt uns leider, Toiletten ebenfalls einzusparen, aber
statt Leinentüchern werden reißfeste PVC-Folien verwendet.

Mit freundlichen Grüßen
DB und SBB

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

Falsch, die Toiletten werden auf ähnliche Art, wie die Schlafmöglichkeit, in die Normalabteile integriert

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...