12.10.2010

Dummheits-Quotient wird in MAPPUS gemessen


auf druck der wirtschaft wird ab sofort dem intelligenz-quotienten IQ ein dummheits-quotient beigestellt. gemessen wird dieser quotient mit der eigens dazu geschaffenen, neuen masseinheit "mappus". 

die neue masseinheit wird benannt nach dem baden württembergischen ministerpräsidenten stefan mappus. beworben für den namen der neuen quotienten-einheit hatten sich nebst mappus noch aussenminister guido westerwelle, sowie die beiden nach brüssel wegbeförderten günther oettinger und edmund stoiber. mappus hatte sich ins gespräch gebracht, durch sein verhalten im zusammenhang mit dem bahnhofsprojekt stuttgart 21. die definitive zusage bekam mappus gestern, als er fand, man könne trotz vermittlungstätigkeit seines parteikollegen heiner geissler die bauarbeiten weiterlaufen lassen.
.....
nachtrag: 19.10.2010: während in verschiedenen bundesländern und auch in einigen schweizer kantonen, die schulpsychologischen dienste, wie auch die assessement-verantwortlichen in grossunternehmen mit dem neuen dq (dummheitsquotienten) und dessen einheit "mappus" rechnen, hat westerwelle immer noch hoffnung, dass die namensgebung für den dq noch nicht sakrosankt ist. darum startete guido westerwelle in indien eine grossoffensive, um sich, resp. seinen namen für die masseinheit wieder in erinnerung zu rufen. so beendete er  eine offizielle rede in indien zum thema integration mit den worten "wenn ich persönlich nach indien ziehen würde, dann würde ich anfangen, englisch zu lernen". um die vorteile deutschlands aufzuzählen fuhr er fort "bei uns gibt es etwa die gleichstellung von mann und frau", obwohl ausgerechnet indien in den vergangenen jahren einiges diesbezüglich unternommen hatte. (quelle)
.....
mehr mappus:
Mappus gibt zu: "Ich besuchte 56 Apéros, statt zu arbeiten" (S21)
S21-Demo-Chronologie (Ticker, Videos, Bilder, Live-Cams, Tweets, Links)

Kommentare:

web.quantensprung hat gesagt…

Schönes Mass mit hohem Gefahrenpotenzial!
Es wird die Bürger des Erdballs hoch erfreuen, endlich mehr Transparenz in Politikerhirne zu kriegen. Doch eingedenk der ganzen zahlenakrobatischen Arithmetik, die uns die Regierungen vor die Nase setzen, muss dringend auf die Gefahr der neuen Masseinheit hingewiesen werden.

Da keine Abkürzungen mitgeliefert wurden, seien sie hier rasch definiert:
1 MUP ≙   1 Mappus
DQ . .  ≙   Dummheit-Quotient

Wenn also Stefan Mappus über einen IQ von 81 und einen DQ von 155 MUP verfügt, besteht die Gefahr einer schlichten Berechnung des arithmetischen Mittels, das zum Leid der Bevölkerung als «IQ – 118» veröffentlicht würde. – Über den dümmsten Politikern sollen schliesslich die Aura des Genialen schweben.

Denke ich an Ursula von der Leyen, die über 200 Rechenoperationen benötigte, um Hartzer in Globaldumpfbacken zu konvertieren, denen man nach Streichung etlicher Posten schliesslich 5 Euro vor die Füsse wirft, erfasst mich schon das blanke Entsetzen.

Leider ermöglicht auch der Einbezug von Übergewicht keine Korrektur, da beispielsweise der o.a. Edmund Stoiber als typischer Hoch-MUP-Träger durchaus schlank geblieben ist.

Vielleicht lässt sich das Ding ja noch weiterentwickeln …

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

wie immer geniale ergänzungen, lieber quantensprung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...