07.09.2010

7 Blogger und ihre satirischen Beiträge zu Thilo Sarrazin

als vor tagen der sarrazin von den minaretten der medienmoscheen rief, hörten viele deutsche gebannt zu. man lauschte jenem sympathischen, beinahe-arischen rufer, der endlich sagte, was seit goebbels niemand mehr wagte zu verkünden. auch in der bloggerwelt nimmt man sich gerne dem "dasmussmandochnochsagendürfen" retter der meinungsfreiheit an. sieben zynische, ironische oder satirische blog-beiträge:    

sarrazin hat mit seinem erfolg viele nachahmer unter den buchautoren auf den plan gerufen, wie das welt-glasauge weiss: 
... So können sich Fußballfans demnächst unter dem Titel "Wie die Bundesliga sich abschafft" (Suhrkamp, 16 Seiten, Großdruck) durch prickelnde Provokationen anstecken lassen, wie etwa: "Meistertitel sind in Deutschland zu 50 bis 80 Prozent erblich. Bei Schalke 04 kommt es zu einer unkontrollierten Vermehrung hoch alimentierter Minderleister. Alle Angestellten von Bayer Leverkusen tragen ein gemeinsames Gen, das sie hindert, im entscheidenden Moment das Tor zu treffen. Der 1. FC Köln sollte nur noch maßvoll am Spielbetrieb beteiligt werden, weil seine Aktivitäten - statistisch betrachtet - mehr Nerven gekostet als geheilt haben."
ganzer blogbeitrag via glasauge
..........................................................................
für stefan niggemeier ist henryk m, broder der grosse leidtragende des sarrazin-rummels. der umtriebige rechtsausleger gehe nun völlig unter:
... Auch Henryk M. Broder ist ein Opfer von Thilo Sarrazin. Seit Jahren müht er sich, Oberprovokateur der Republik zu werden, stapelt unermüdlich Polemik auf Polemik, arbeitet sich am Islam und anderen echten oder imaginären Tabus ab und wettert in den reichweitenstärksten Medien des Landes gegen den Medien-Mainstream, und dann kommt so einer daher und lässt ihn mit einem Mal wie einen Waschlappen aussehen. So bleibt ihm als Fluchtpunkt nur der Nihilismus. In den Talkshows war lange schon sichtbar, dass Broder ungleich mehr an der nächsten Pointe gelegen ist, als an einem inhaltlichen Streit. ...
ganzer blog-beitrag via niggemeier
........................................................
sarrazin hingegen rüste sich für eine grosse tournee durch das deutsche vaterland. zusammen mit michel friedman wolle er gross abräumen. gastrollen seien u.a. ernst nolte und wolfgang clement zugedacht:
... Nach ersten Planungen wird der als "Paolo Pinkel" bekanntgewordene Talkshow-Tätschler Michel Friedman gemeinsam mit Sarrazin, den die "Frankfurter Rundschau" prophetisch schon in der vergangenen Woche zum "Rockstar" erklärt hatte, in den Ring steigen. Moderiert werden solle die mit multimedialen Effekten aus dem Fundus der Band Rammstein illuminierte Show von der früheren Tagesschau-Sprecherin Eva Herman, da sie "Sarrazins Innensicht auf eine solche Kampagne" am besten teilen könne. ...
ganzer artikel via politplatschquatsch
........................................................................
doch was macht eigentlich sarrazin, wenn er überall rausgeworfen wird. spekuliert wird, dass er ein angebot von fussballclub hertha habe, da dort zurzeit der rechtsaussen fehle. 
doch barth engelbart weiss mehr. eine deutsch-europäische gen-bank soll gegründet werden:
... Thilo Sarrazin, der sozialdemokratische Zauberlehrling des Finanzkapitals, gründet nach seiner Entlassung bei der Bundesbank jetzt unter dem Motto: “Deutschland soll es besser GEN” seine “Bank der guten Gene”, die Deutsch-Europäische Gen-Bank. Zunächst wollte der ExBundesBanker nur eine Deutsche Gen-Bank gründen, doch zog er diesen Plan schnell zurück, denn die DG-Bank wie der DGB drohten dagegen wegen offensichtlicher Verwechslungsgefahr vor Gericht zu ziehen. Weil der holländische Polit-MuslimShooting-Star Geerd Wilders seinen Vorschlag einer Niederländisch-Sarrazinisch-Wilderschen Gen-Bank (NSW-GEN-Bank) zugunsten einer europäischen Gen-Lösung aufgibt, ist noch nicht sicher, ob das Institut schließlich “Europäische Gen-Bank” heißen und der Slogan dann in “Europa soll es besser GEN” umgeändert wird. 
ganzer blog-beitrag via barth-engelbart
...........................................................................
die carta weiss, dass sarrazins nächstes buch noch intelligenter werden wird und listet bereits 12 zitate daraus als vorabdruck auf:
„Fast an jeder Straßenecke ruft heute der Muezzin. Jedes dritte deutsche Mietshaus ist zur Moschee umgebaut. Burka-Läden verdrängen die einheimischen Brautkleidergeschäfte, Döner-Buden dezimieren die letzten Dackelbestände. Und unter jedem zweiten Weihnachtsbaum steht mittlerweile eine Wasserpfeife. Aber die deutsche Politik tut so, als gäbe es das alles nicht. Ich sage: Politik beginnt mit dem Aussprechen dessen, was ist. Diesen Mut muss man in Deutschland endlich wieder lernen.“ (S.14)
„Als die deutschen Frauen auf unseren Marktplätzen noch ohne schlechtes Gewissen verkauft werden durften, bekamen sie auch wesentlich mehr Kinder. Aber das darf man ja in gewissen Kreisen nicht mehr laut sagen!“ (S.18)
„Seit 40 Jahren verschließen wir die Augen vor der Tatsache, dass schwarze Einwanderer aufgrund ihrer genetischen Belastung nachts besser klauen können als Weiße. Aber wenn ich das bei Beckmann oder Anne Will erwähne, werde ich öffentlich geschlachtet! Die Wahrheit will niemand hören!!“ (S.33)
alle zitate via Carta
....................................................................
django asül nimmt sich ebenfalls dem kaltduscher thilo an und wundert sich, dass dieser die technischen details des dummenhirns nicht genauer aufgeführt hat:
... Gleichzeitig hat Sarrazin auch betont, dass eine dauerhafte Hartz-IV-Karriere durch den Stammbaum vorgezeichnet und zerebral manifestiert ist. Es gibt also ein klassisches Hartz-IV-Hirn. Leider hat Sarrazin noch keine technischen Details darüber publiziert. Aber wahrscheinlich hat es weitaus weniger Synapsen als ein Durchschnittshirn, weil sie nicht gebraucht werden. Und insgesamt weniger Bestandteile, um unnötige Komplikationen zu verhindern. Diese bauliche Schlichtheit überträgt sich gemäß der Sarrazinschen Ausführungen von Generation zu Generation. Und dafür soll warmes Wasser und somit Atomstrom verschwendet werden? Das macht ja noch träger! Wer in Sozialwohnungen einen Boiler installiert, versündigt sich somit an den armen Menschen und behindert ihr Aufbäumen gegen ihr Schicksal, das angeblich sowieso schon besiegelt ist. ...
ganzer beitrag via stern
.................................................................................
der postillon hat so seine 7 ideen, was thilo sarrazin für einen beruf ausüben könnte, wenn er seinen bankenjob verliert:
1. Friedensstifter in Nahost:Thilo Sarrazin wäre ideal dafür geeignet, Frieden im Nahen Osten zu stiften. Keiner schafft es so schnell wie er, Moslems und Juden gleichermaßen durch krude Gentheorien so sehr zu beleidigen, dass sie ihre Streitigkeiten auf der Stelle beiseite legen - um dann vereint gegen Sarrazin zu kämpfen.
2. Stuntdouble von Ulrich Deppendorf:Thilo Sarrazin könnte künftig als Stuntdouble von Ulrich Deppendorf arbeiten. Seine verblüffende Ähnlichkeit zum Leiter des ARD-Hauptstadtstudios könnte insbesondere bei gefährlichen Szenen wie Interviews mit dem Bundespräsidenten, Motorradstunts oder bei riskanten Tagesthemenkommentaren zum Einsatz kommen.
alle 7 vorschläge via postillon
....................................................................
und hier noch der link zum sarrazin-interview im lupe-blog, das leider jäh durch linke hacker unterbrochen wurde. diese knackten den herzschrittmacher sarrazins: Sarrazins Herzschrittmacher während Lupe-Interview von Linken gehackt 
....................................................................
viele weitere satire-beiträge zum thema sarrazin

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

kanns nicht mehr hören das Sarazin-Gebashe... Die Leitmedien habens ja schon geschnallt dass der Typ sauviel Rückhalt geniesst. Wohl weniger weil er nur recht hat, sondern weil die Politikerfürze permanent am Volk vorbeipolitisieren.
Integrationspolitik sollte in meinen Augen hart aber herzlich laufen, aber die Zustände sind ja je nach Gegend/Tageszeit und in den Schulen sowieso, aus dem Ruder gelaufen. Siehe auch aktuelle Studie zu fremdsprachigen Kindern in ZH.
Da ewig wegzuesehen und das Thema nicht zu behandeln rächt sich halt früher oder später, und wenn die ewig-netten nicht reagieren tuts halt ein anderer.
Wo ist das Problem wenn illegale Ausländer ausgeschafft werden, die sind doch illegal!?!
Kuschelkurs abschaffen, für kriminelle Ausländer sowie Bonzen. Gleiches Recht für alle!

Weder Rassist noch Extremist, nur Realist!

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

(satirefrei)bis zum letzten abschnitt gebe ich dir recht.
in der integrationspolitik hat man drei grosse fehler gemacht.

1. den grössten fehler hat man gemacht, dass man es städtebaulich zuliess, dass sich reine ghettosiedlungen bilden konnten, in denen nur leute aus ein und demselben land wohnten.

2. man hat ganze flüchtlings-famlien auseinandergenommen, die einen diesem kanton, die anderen jenem kanton zugeteilt. die familienkontrolle entfiel plötzlich.

3. der dritte fehler ist, dass migranten, die länger in der schweiz bleiben wollen, noch nicht überall verpflichtet werden, obligatorische integrations- und sprachkurse zu besuchen. (steht übrigens so als forderung im sp-schweiz-migrationspapier)

zum letzten abschnitt: es hat halt nebst den unechten flüchtlingen, die pässe bewusst fortwerfen, immer noch viele echte, denen man die papiere im eigenen land abnahm. dies zu erruieren ist fast unmöglich.

Edelweisspirat hat gesagt…

Naja, wenn man ein bissel das Langzeitgedächtnis einschaltet, wurde die Integrationsdebattensau in der ein oder anderen Variante seit 10 Jahren jährlich bis halbjährlich durch die deutsche Medienlandschaft gejagt. Je nach Anlaß - Jugendkriminalität, Ehrenmord, Kopftuchklage, Deutsch im Grundgesetz verankern, Deutschtest für Migranten, Integrationskonferenz des Innenministers.
Auch abseits der Aufreger gab es immer wieder Beiträge in verschiedenen Zeitungen etc...wenn man nicht gerade nur die BILD oder nur die erste Seite liest. Die Debatte war längst dabei, Ansätze für Lösungen zu entwickeln - sogar nach dem Motto hart, aber herzlich. Das Motto würden nebenbei die meisten Migranten, die ich kenne, unterstützen (und ich hab etliche kennengelernt).
Nur erfordert ein solches Motto eine - ich weiß es klingt abgedroschen - differenzierte Sicht auf die Dinge, kein dumpfes Parolenschwingen. Dummerweise fährt die Masse aber genau darauf ab, weil Parolen halt einfach sind und die Lösungen sollen bitteschön auch einfach sein, damit sie akzeptiert werden. Ist das nicht der Fall, wird behauptet, man hätte das Thema ja nicht behandelt...subjektiv mag das stimmen, objektiv nicht.
Da kommt jemand wie Sarrazin natürlich wie gerufen. Ich frage mich ob er von den selben Leuten noch soviel Beifall kriegt, wenn er dann mal ein Buch über Hartz-IV-Empfänger schreibt...
Sarrazins Hinweise, wo Problemfelder liegen, sind ja sogar tatsächlich richtig. Seine weitere Analyse und Schlußfolgerung aber nicht. Und dabei ist mir egal wieviel Rückhalt er genießt...bloß weil alle etwas sagen ist es noch lange nicht richtig. 1943 habense auch alle im Stadion "Ja" geschrieen, als der totale Krieg gefordert wurde...
Die Stimmung, die Sarrazin erzeugt, führt erst recht zu solchen Idiotien wie der, das in ihrer Heimat studierte Migranten hier in Deutschland staatlicherseits nicht mehr tun durfen als Taxifahrer zu sein - und das in einem Land mit Fachkräftemangel. Ich bin aber irgendwie sicher, daß die Mehrheit der Masse das subjektiv für absolut gerecht finden wird, obwohl es objektiv gesehen totaler Schwachsinn ist...
Man wird niemanden zu mehr Integration animieren, den man mit dem Slogan "Eigentlich wollen wir Dich nicht hier haben, spiel bloß nicht mit uns" empfängt.

Yoho, Pirat

Edelweisspirat hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

Hallo und guten Tag zusammen,


unglaublich, aber wahr. Heute wurde bekannt, dass ein Tagebuch von Dr. Thilo Sarrazin gefunden wurde. Ein erschütterndes Dokument:

http://bit.ly/beHPP7

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...