31.12.2009

Satire zum Jahreswechsel (Videos, Bilder, Neujahrsansprachen, Rückblicke, Prognosen)

.
den jahreswechsel will ich mit euch satirisch begehen. mit satirischen neujahrswünschen, glückwunschkarten, jahresrückblicken, neujahrsansprachen oder satirischen ausblicken und prognosen für 2010.
.
neujahrskarte: unschlagbar aber passend, die einschläfernde neujahrskarte, die angela merkel verschickte:

neujahrsansprache: wenn zwei das gleiche tun sollen oder wollen. die ard hat horst köhler und angela merkel gleichzeitig zur neujahrsansprache eingeladen. keiner wusste davon. jeder will nun sprechen, ärger ist programmiert (via ard-satire-gipfel):
video
.neujarhsansprache 2: angelo ferkel, bundeskanzler, besinnlich satirisch:

jahresrückblick: für einmal einen der anderen art. hagen rether über afghanistan, den westen und den osten im jahre 2009 (ard-satire-gipfel):

video-jahresrückblicke 2 und 3: zwei weitere satire-beispiele gefunden via konsumpf
.
.schlagzeilen des neuen jahres: im lupe-blog sind die interessantesten schlagzeilen des neuen jahres aus nzz, faz, bild, standard, und co bereits aufgelistet. ein beispiel hier:

wunschschlagzeilen: bild.de kam auf dieselbe idee und sammelte von den lesern vorschläge für wunsch-schlagzeilen 2010 (link unten). ebenfalls ein beispiel hier:

nostradamus für blogger: in die blogger-wahrsagerkugel schaut wolfgang michal. ein auszug (ganzer artikel via link unten):
februar
Auf freitag.de enthüllt Kai Diekmann, er sei der Sohn von taz-Mitgründer Christian Ströbele. Ein Penisvergleich habe das ergeben. Wenig später erklärt Diekmann, es handle sich um eine Satire.
carta.info meldet exklusiv, dass die volle GEZ-Zwangsgebühr künftig auch von Haustieren erhoben werde, die Zugang zu Rundfunkempfangsgeräten haben oder in solchen wohnen.
März
Robert Basic (buzzriders blog) gibt nach dem erfolgreichenlosen Verkauf seines Twitter-accounts @RobGreen (inklusive seiner 5000 Follower) bekannt, dass er darüber nachdenke, nun auch seine Adresse, seine Passwörter, seinen Nachnamen und seine Großmutter zu verkaufen, um das Projekt Buzzriders bekannter zu machen und solide zu finanzieren.
Jens Berger (Spiegelfechter) analysiert, wie der frühere US-Präsident George Bush Georgien mit dem Versprechen, das Kaukasus-Land zum 51. US-Bundesstaat zu machen, in einen aussichtslosen Krieg gegen Russ… Weiterlesen auf Telepolis.
.

schlagzeilen, die es 2010 nie geben wird findet ihr hier

.......................
quellen: neujahrskarte, wunschschlagzeilen 2010, satirische Zeitungs-Schlagzeilen, blog-nostradamus

Kommentare:

andreas_fecke hat gesagt…

Ganz stolz bin ich, meine Neujahrskarte mit der Merkelrede bei Ihnen hier oben zu finden und habe Ihren köstlichen Beitrag bei mir auch gleich mitverlinkt. Sicherlich haben Sie als klar gekennzeichnetes Satireblog kaum mit dem Problem zu kämpfen, dass man heutzutage gut beraten wäre, Satire mit Hilfe von einigen Warnungen und smileys als solche für alle eindeutig erkennbar zu machen. Lassen Sie mich bitte dennoch darauf hinweisen, dass die Karte nicht von Merkel ist, sondern eine Komposition meinerseits. Immerhin ist es gelungen, ihre Rede vollständig unterzubringen!
Viel Vergnügen beim Anschauen im Fernsehen heute abend wünsche ich allen Ihren Leserinnen und Lesern, und
Gutes, humorvolles Jahr!

lupe hat gesagt…

at andreas:

da habe ich tatsächlich einen vorteil. alles auf meiner seite ist satire. es sei denn ich markiere einen beitrag zu beginn mit dem logo "satirefrei".

ich denke, die leser haben dies bemerkt (am kärtchenbildrand steht ja noch der herstellerhinweis)und viele davon sind via link unten am beitrag auf deine seite gekommen.

andreas_fecke hat gesagt…

at lupe
Dass man anders herum in einem Satireblog "seriöse" Beiträge kennzeichnen muss, darauf wäre ich nie gekommen, es liegt aber auch in der Logik der Entwicklungen. Ohne Internet wären wir keine Publizisten, dennoch sehe ich mit Sorge, dass das ständig steigende Informations- und Infokonsumtempo und auch gerade Erfindngen wie diese smileys als Schnellerkenner dazu führen, dass immer mehr Leute gar nicht mehr richtig erkennen , bzw. zu greifen scheinen, was ihnen dargeboten wird.
In Kommentierungen bei facebook z.B. habe ich ausgerechnet und gerade bei Hochschulabsolventen und professionell gut situierten Leuten sehr oft die Erfahrung gemacht, dass viele sich sofort auf den Schlips getreten fühlen, wenn man mal etwas ironisch an die Sache herangeht, ohne vorher lang und breit zu warnen, dass nun ein Witz kommt.
Na ja, Hauptsache, man merkt es noch selber und kann es behutsamer angehen, denn Satire soll ja entspannen (jedenfalls alle Drittpersonen)...
Weiteres gutes Schaffen also!

PS.: Auf Urheberschaft kam es mir nicht an, ich mache diese Dinger ja, damit sie herumwandern...)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...