10.12.2009

Popstars: Leo gewinnt gestreckte Telefonabzocker-Sendung

3 stunden sendung, 1 stunde werbung, 50 minuten telefonanruf-aufrufe, 16 minuten live-auftritte der beiden finalpaare

die vorschau bei hirndübel (ein blog, den ich hie und da besuche) über das popstars-finale (Siegt Vanessa? Oder: “Popstars” ist, wenn alle verarscht werden) sowie der bericht, dass nach dem skandal beim halbfinale die medienaufsicht gegen pro 7 ermittelt, inspirierte mich, die sendung anzuschauen.

der ticker:
.................
um 20.15 begann die sendung bei pro 7. langweilige rückblicke, vorschauen, etliche werbeunterbrechungen und dauer-telefonabzocker-einblendungen (50 cent pro anfruf).
.................
kurz vor 21.30 trat zum ersten mal eines der beiden finalpaare live mit einem hit auf. der rest war, um es in der wein-sprache auszudrücken, billiger, gestreckter fusel, der einzig dem ziel diente, dass möglichst viele für die beiden paare anrufen. jeder anruf bringt pro 7 satte 50 cent. nach zwei minuten war der dürftige auftritt von elif und nik vorbei. magere stimmen, unsicher, eintönige faustgebärden, einziger lichtblick war rehana, die mit den beiden auftrat. dann euphorische lobhudeleien der drei juroren und die etwa fünfte pause folgte.
................
21:48 uhr. nach den beiden staksigen-models traten nun leo (der bereits in der schweiz kläglich scheiterte) und vanessa zusammen mit rehana auf. bühnenpräsenz zeigten sie die bessere, auch gesanglich eignete sich das stück besser, eindruck zu machen. erneut überschwängliche lobhudeleien der drei juroren. jeder dritte satz lautete sinngemäss: "wenn ihr sie unterstützen wollt, so müsst ihr anrufen, denn wir verdienen ab jedem anfruf von euch 50 cent" 
....................
22:00 uhr. fazit bislang: 1 stunde 45 minuten seichte unterhaltung, nur gerade 4 minuten lang absolvierten die beiden paare bühnen-auftritte, die zur entscheidung beitragen sollten. allerdings wirkten sie als reine staffage für rehana.
....................
22:15 uhr: prognose: wenn es so weitergeht, 3 stunden sendung, 1 stunde telefonanruf-aufrufe, 50 minuten werbung, 13 minuten aufritte der beiden finalpaare
...................
22:25 uhr: nik und elif lieferten eine eher schon peinliche darbietung ab. töne oft nicht getroffen. ich habe die sendungen davor nicht geschaut. aber wenn dieser auftritt von elif und nik deren können 1:1 abbildeten, so möchte ich die zuvor ausgeschiedenen lieber nicht sehen. positiv wenigstens, dass die juroren diesmal mehr oder minder ehrlich urteilten.
...................
22:30 uhr: vanessa und leo boten eine ziemlich gute leistung, trotz des zu lauten klaviers. insbesondere vanessa wusste sehr zu gefallen. da die fangemeinde entscheiden wird, ist eine prognose schwierig. von den bisherigen heutigen auftritten her müssten die zwei obsiegen.
..................
22:37 uhr: neuer zwischenstand telefonvoting: vor einer stunde lag eines der paare überdeutlich vorne. da riefen plötzlich weniger an, die einen fühlten sich sicher, die anderen gaben auf. doch, oh weihnachtswunder. wie zu erwarten war, ist der abstand nun plötzlich auf mikrige 2 prozentpunkte zusammengeschmolzen. 51 zu 49 prozent.  na klingelts? ein schelm, wer jetzt denkt, pro 7 habe rechtzeitig gegen votingende den abstand auf ein minimum reduziert, um noch einmal hunterttausende von lukrativen anrufen zu generieren. aber vermutlich hat der schelm ja doch recht.
...............
22:45 uhr: heul, heul, heul. der dritte auftritt. . beide paare singen zusammen im quartett und heulen sich danach die hucke voll. viel kann man darüber nicht sagen. vielleicht, dass die beiden frauen schlicht eine spur besser sind, als ihre partner.
..............
23:00 uhr. pause nr.9: zeit, einmal zu schauen, wie leo zu jahresbeginn in der schweizer dsds variante abschloss. in musicstar lieferte leo sehr unterschiedliche auftritte ab. gute, seriös vorbereitete und solche, in denen er fast keinen ton traf. juror kirchsperger, der um jeden preis dieter bohlen mit dümmlichen sprüchen schlagen wollte, meinte zu leo sinngemäss: "wenn du mal geschlechtsreif wirst, wird es schon besser". siehe: kirchsperger beleidigt leo auf primitive art und weise
..............
23:11 uhr. jetzt folgt das übliche peinliche finale, in dem die moderatoren am meisten geld verdienen, wenn sie die spannung mit möglichst langen nichtssagenden voten herauszögern und publikum und stars noch einmal über alle leisten loben, ... damit man das nächste mal noch einmal zuschaut und anruft, anruft, anruft, anruft.
...............
23:15 leo und vanessa siegen.
.............
23:16 uhr. das siegerduo singt den goodbye-song. auch wir dürfen ihnen schon good bye sagen, denn nun wird man noch ein halbes jahr lang hie und da was von ihnen hören und damit hat es sich dann. absahnen werden sie nicht. abgesahnt hat dafür pro 7 dank all den telefonvotern.

Kommentare:

Goggi hat gesagt…

Ach, da gewinnt wer besser singeb kann? ich dacht es gewinnt, wer den Würgeffekt länger zurückhält...

Lupe hat gesagt…

wenn gewinnt, wer an diesem abend besser singen kann, dann müssten die beiden frauen siegen. oder halt das paar vanessa und leo.

aber du hast recht, telefonvoting entscheidet, nicht die qualität der auftritte.

ist vanessa eigentlich auch aus der schweiz?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...