10.12.2008

Bundesrat: Gewählt ist Hansjörg Walter

"gewählt ist: hansjörg walter, svp-nationalrat und bauernpräsident"
.
(06:17 uhr)
so oder ähnlich könnte es heute morgen plötzlich heissen. die nacht der langen messer ist vorüber, noch wurde eifrig gewirbelt und telefoniert. aufgewirbelt wurden die svp-oberen durch eine aussage von bauernverbands-präsident und svp-nationalrat hansjörg walter in "10 vor 10". er meinte auf die frage, ob er als sprengkandidat zur verfügung stünde: «Jetzt sollen die parlamentarier abwägen, was sinnvoll und zukunftsgerichtet ist, dann schauen wir weiter.» wie 20 min weiss, sei danach ein blitzbesuch der svp-spitze bei walter angesagt gewesen:

Diese Aussage hat bei der SVP offenbar Alarm ausgelöst. Laut Beobachtern fanden sich in der «Nacht der langen Messer» die beiden offiziellen Bundesratskandidaten der SVP Ueli Maurer und Christoph Blocher sowie Parteipräsident Toni Brunner, Fraktionspräsident Caspar Baader und SVP-Nationalrätin Jasmin Hutter zu einem Treffen mit Hansjörg Walter im Hotel Bellevue ein. Sichtlich schlecht gelaunt seien sie vom Rendezvous zu später Stunde zurückgekehrt.

walter hätte die grösste chance aller, nicht aus der partei ausgeschlossen zu werden, weil es sich eine bauernpartei kaum leisten kann, den im bauernverband breit abgestützten walter auszuschliessen. nachteil der "variante walter": sie wurde zu früh ins spiel gebracht, es konnte reagiert werden, ein überraschungskandidat ist er nicht mehr. vielleicht hat walter mit seinem kundtun - zur freude der anderen parteien - auch nur eine nebelpetarde gestartet, um von einem bereits in geheimen gesprächen ausgeloteten wirklichen überraschungskandidaten abzulenken.
.
wir werden es sehen.

update mittwoch 12 uhr:
das ergebnis hier: Liebe FDP und CVP: Habt ihr keine ethischen Ansprüche an einen Bundesrat? mit meiner prognose lag ich um eine (gekippte) cvp-stimme daneben. dass die fdp immer fast geschlossen hinter den svp-hardlinern steht, war vorauszusehen. schade!

Kommentare:

Andreas Kyriacou hat gesagt…

Ich hab ja schon am 8. 12. geschrieben, dass Maurer nicht über 121 Stimmen hinauskommt. Aber auf uns Blogger hört einfach keiner...

:-)

Andreas Kyriacou hat gesagt…

Na ja, man kann sich ja mal um eins verzählen... Grmpf.

Anonym hat gesagt…

Ich habe auch richtig getippt. (gut eine stimme mehr für maurer habe ich getippt)

Aber grundsätzlich: blocher ist aus bern entfernt. dem könig ist nun schach geboten.

2. alle haben sich zur konkordanz bekannt. naürlich sind leute vom format brunner/hutter nicht in der lage, dies zu verstehen.
sie verwechseln einhaltung der konkordanz mit einhaltung des parteiendiktates. sehr aufschlussreich.

je lauter und je öfter sie diese botschaft nun noch verkünden. je klarer und je besser wird es sein...die antidemokratische haltung der zürcher svp auzuzeigen.

ich bin froh, ist maurer nun in der verpflichtung.

das vertrauen hat er knapp.

das entspricht perfket der situation.

:-)

übrigens: heute ist zwar der tag der menschenrechte.

aber nicht vergessen: tag der menschenrechte ist eigentlich jeder.

und heute hat maurer auf die verfassung geschworen.

wir werden sehen, ob er das begriffen hat..

:-)

Andreas Kyriacou hat gesagt…

@Anonym
Ich nehme an, dass Maurer eher auf seinen Allmächtigen geschworen hat...

Anonym hat gesagt…

@Andrea: das würde ich nun meinerseits zu bezweifeln wagen.

maurer war nicht der kandidat von blocher/brunner/mörgeli/hutter/köppel und den restlichen halbseidenen.

er wurde von den "realos" in einer grossen internen "kampfleistung" aufs ticket gehoben.

und nun mit knappest möglichem resultat gewählt.

nicht blocher wurde ihm gefährlich sondern walter.

wenn die leute dann wieder richtig denken können, (die gesamte svp) werden sie die botschaft entschlüsslen können.

walter hat sich für die persönliche anerkennung bedankt.

korrekt.

ich selber möchte herrn recordon gratulieren! wenn es einen strategen gibt in der bundesversammlung, dann ist es recordon!

nicht einfach ein parteistratege sondern ein denker zum wohle unsers landes.

chapeau!

dagegen ist jeder svp stratege ein kleinkariertes dorfgepenst..;-)

lupe hat gesagt…

at anonym:
"maurer war nicht der kandidat von blocher/brunner/mörgeli/hutter/köppel und den restlichen halbseidenen."

stimmt nicht. maurer war absolut deren kandidat. unter seiner führung gab es die messerstecher- und anti-invaliden-inserate, er machte sich durch die hässlichsten zitate bekannt, er machte die gegner verbal fertig. er ist allerdings ein schauspieler, der als liebes männchen auftreten und kann und einen tag später wieder als wadenbeisser auftritt.

ich bleibe dabei, eine unverdiente wahl. ein staatsmann war maurer nie.

Anonym hat gesagt…

Glückwunsch Ueli Maurer !

Die konkordanzfeindliche Kampagne der linken war zum Glück erfolglos, wie ja überhaupt die linke Politik.
Die heutige Wahl ist ein klares Bekenntnis zur Konkordanz und damit zur schweizer Demokratie und zur Schweiz überhaupt.
Die linken Hetzer haben ihre Ziele nicht erreicht, nun leckt mal eure Wunden.

Ueli Maurer: Viel Erfolg !

Anonym hat gesagt…

Vielleicht gibts in der SVP keine, die das Format zum Staatsmann haben, lupe? Vielleicht sind die alle bereits emigriert.

Er ist nun der Bundesrat. Ja, er war verantwortlich und ich will dies auch gar nicht schönreden.

Bloss, er hat sich von Blocher viel mehr emanzipiert, als giaccobomüller dies uns immer darstellen. Davon bin ich überzeugt.

Ja, ich würde gar darauf wetten, dass schon bald die ersten Frustrationen bei den Halbseidenen zu lokalisieren sein werden.

Any way.

Ein SVP ler hat eine EX Svpler abgelöst heute.

Nicht mehr und nicht weniger.

Anonym hat gesagt…

dagegen ist jeder svp stratege ein kleinkariertes dorfgepenst.

Und wie halten wir es mit dem vielzitierten Anstand, den wir bei der SVP zu fehlen zu beanstanden belieben???

Anonym hat gesagt…

warum so empfindlich? wir wollen doch nicht "übertriebenen anstand" verlangen, nicht war. und schon gar nicht in einem blog.
seinen sie versichert, öffentlich würde ich das anders ausdrücken.
so richtig diplomatisch halt..;-)

für alle, vorallem svp-ler, die so mimosenhaft nun worte wägen...

sei das SVP-Forum empfohlen. dort können mal lernen, wie mit dem politischen gegner umgegengen, bzw umgeschrieben wird.

also: ich wiederhole. dagegen sind die strategen der svp "dorfgeistchen". klingt doch lieb und nett. nicht.

;-))))

Lupe hat gesagt…

setzen wir doch die diskussion in meinen neusten post fort:
Liebe FDP und CVP, habt ihr keine ethischen Ansprüche an einen Bundesratskandidaten?

Anonym hat gesagt…

Gibt es in diesem Blog eigentlich nur das Thema pööhse SVP ? Das ist todlangweilig. Ich brauch keinen Blogger, der mir erklärt, warum die SVP eine pööhse Partei ist. Die wähle ich nicht. Ich brauch mich aber nicht tagtäglich durch inszeniertes Ritual von denen abzugrenzen.
Und ich hoffte, hier intelligente Satire zu finden. Schade.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...