29.08.2008

Ich überlebte den Botellón (T-Shirt)

wenn ein neuer trend entsteht, so gibt es sofort welche, die mit diesem hype kohle machen wollen. hier ein passendes beispiel eines online-händlers, der tshirts zu den säufer-treffen jugendlicher, den botellónes, anbietet:

. "ich überlebte den botellone"
.
obwohl ich diese treffen absolut deplaziert finde, muss ich sagen, dass ich die scheinheiligkeit der bürgerlichen politiker (sind auch linke darunter) gar nicht verstehe. sie ermöglichen es ja erst, dass die droge nr.1, der alkohol, in der schweiz noch subventioniert wird, zumindest der rebbau an steilhanglagen.
.
zürcher ärzte geben den säufern nun tipps für die sauferei. so meint stadtarzt albert wettstein, der botellón sei vor allem ein sozialer event. da sei es unproblematisch, wenn ein jugendlicher eineinhalb liter bier trinke. na ja, also alles halb so schlimm.
.
weiter beiträge zum thema:
Botellón-Teens werden ins Internet gehängt
Botellones: Nicht alle durften mitkotzen
.
die quelle der tshirts verlinke ich jetzt nicht, da ich diese besäufnis-treffen fantasie- und niveaulos finde. als ginge es nur darum, es diesen stieren erwachsenen zu zeigen. irgendwie postpubertär das ganze. die tshirts dürften allerdings leicht im internet zu finden sein.

Kommentare:

kikri hat gesagt…

der Aufschrei der Moralisten (und Religiösen Fanatikern) ist die beste Werbung.
Dass die das noch nicht begriffen haben und schweigen?

Lupe hat gesagt…

je mehr negative aufmerksamkeit, umso geiler, ich weiss.

ZyNick hat gesagt…

Der Botellon hat doch nichts mit Auflehnen gegen die Erwachsenen zu tun...

Bei allem Respekt: Dein arrogantes Gehabe, als ob du über dem Ganzen stehst und die dämlichen Pubertierenden nur belächeln kannst, ist nicht besser als das der Moralisten oder Säufer.

Lupe hat gesagt…

at zynik: du hast gar nicht so unrecht. jeder hat seine schwachpunkte über denen er meist nicht steht, auch ich. und wenn es arrogant rüberkam, dann war es nicht so beabsichtigt.

trotzdem, ich bin überzeugt, je mehr die moralapostel und älteren mitmenschen gegen diese botellones opponieren und sie verteufeln, umso interessanter wird es, umso mehr reizt es die teilnehmer, es trotzdem zu machen. hat halt doch etwas trotziges an sich, wie die pubertät es mit sich brachte.

auch wir verhalten uns oft pubertär. gegenüber den behörden, gegenüber den gesetzen, wenn wir es für falsch oder stumpfsinnig erachten.

m hat gesagt…

hand hoch, wer nicht schon mindestens einmal an einer dorf-chilbi oder einem ähnlichen, durch tradition, gesellschaftlich legitimierten, ereignis zuviel getrunken hat! eben...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...