26.07.2008

RTL2 macht Familien fertig, der Quote zuliebe

rtl2 nimmt in kauf, dass familien nach frauentausch-sendungen am boden zerstört sind, psychologischen wracks gleichen, in der nachbarschaft gebrandmarkt sind, der quote willen. pervers!
.
wir wollen jetzt nicht darüber diskutieren, wie dumm, naiv, deppert oder mediengeil eine familie sein muss, die sich für solch eine sendung zur verfügung stellt. oder in welchen finanziellen nöten eine familie steht, dass sie sich medial blossstellen oder zur sau machen lässt.
.
gestern sah ich mir zum ersten mal eine solche sendung von a-z an. teil 179:
anmerkung zum bild: die familie a habe ich bewusst bildlich ausgeblendet, um sie nicht noch mehr blosszustellen, dies hat rtl2, resp, die frauentauschlerin patricia zu 150% gemacht.

fazit: ich würde in ein nicht-deutschsprachiges land umziehen und vorher noch die gesichter chirurgisch ändern lassen, wenn ich von rtl2 so blossgestellt würde, wie familie a.

wer von der, ihrer ansicht nach perfekten patchwork-hausfrau patricia, die psychologisch wie eine gehörlose schnatter-ente im porzellanladen agierte, völlig unfähig, gefühle des anderen zu erkennen und zu respektieren, blossgestellt wird, der ist zu bedauern.
selbstverständlich stimmen die vorwürfe von "feldweibel" patricia. diese familie macht vieles extrem falsch und ist überfordert. das kind leidet darunter. aber psychologisch so dumm und naiv, wie diese patricia, darf man nicht agieren, insbesondere weil millionen zuschauen könnten. hier hätten die sendermacher eingreifen müssen. aber dazu wäre verantwortungsgefühl nötig gewesen. und dieses scheint bei rtl2 abhanden gekommen zu sein.

dabei hätte patricia in ihrer vorgehensweise vieles von ihrem neuen patchwork-freund jens abschauen können. dieser zeigte der tauschmami a zuerst einmal, dass er sie respektiert, dass er sie akzeptiert, dass er mit ihr zusammen diese aufgabe lösen will. verständnisvoll und einfühlsam konnte er bewirken, dass die mami a sich entschloss, zumindest ihr essverhalten danach umzustellen.

patricia hingegen zitierte ihren tauschmann von einer ecke des hauses zur anderen. z.b. ins badezimmer, um ihm mit farbiger flüssigkeit zu demonstrieren, wie es im wc herumspritzt, wenn er im stehen pinkelt. sein kind sei bezüglich sprachlicher und motorischer fähigkeiten um jahre zrückgeblieben, weil er und seine frau alles falsch mache. ich mag jetzt gar nicht aufzählen, wo und wie oft familie a durch diese patricia oder die sequenzen-auswahl von rtl2 überall blossgestellt wurde. es geht unter keine kuhhaut. kein lobendes wort, kein mitgefühl, kein verständnis für die sicherlich falschen verhaltensweisen von ehemann a. zumindest zeigte rtl diese sequenzen nicht, wenn sie überhaupt vorhanden waren. so lässt sich kein vertrauen aufbauen, das für das bewirken einer verhaltensänderung notwendig gewesen wäre.

obwohl die vorwürfe (dreckstall, pinkelverfahren, überbehüteter knabe, überbesorgte eltern, ungünstige ernährung, entwicklungsrückstand beim kind u.a.) zweifellos ihre berechtigung hatten, so darf man eine familie medial nicht so fertigmachen und sie danach wieder mit sich alleine lassen. rtl hätte während der sendung im psychologischen bereich mehr führen müssen. diese familie ist nun in ihrem umfeld gebrandmarkt und total blossgestellt. und nicht nur in ihrem direkten umfeld. denn diese sendung wird ja bekanntlich im ganzen deutschsprachigen raum geschaut.

ich hoffe, rtl-macher lesen diese zeilen. mich würde interessieren,

  • wie rtl verhindert, dass dermassen blossgestellte familien im nachgang mit sich und der nun informierten nachbarschaft alleine gelassen werden.
  • ob rtl, oder wie rtl während der sendeaufzeichnung einfluss nimmt, wenn etwas aus dem ruder läuft.
  • ob klagen einer familie nachträglich gar nicht eingereicht werden können, da rtl2 vertraglich jedes klagerecht ausklammert.
  • ob es stimmt, wie überall gesagt wird, dass rtl bewusst solche extremfamilien aus den anmeldungen auswählt.
vermutlich würde rtl2 (wenn überhaupt geantwortet wird) alles beschönigen. rtl kann sich solch bedauernswerte familienzusammensetzungen unter all den bewerbern locker aussuchen, weil genau diese ärmeren familien, die oft knapp am, oder unter dem existenzminimum leben, der finanziellen gagen-verlockung nicht wiederstehen können. im vertrag unterschreiben die dann wohl schnell alles.

doch nichts ist nutzlos: auch dieser film könnte psychiatern und psychologen in der ausbildung als lehrfilm dienen, weil man anahnd der ausschnitte genau aufzeigen kann, wie man es nicht machen darf, durch welche verhaltensweisen, durch welche aussagen etwas schieflaufen kann.
.
...........
über die medien:
Klickhuren im Internet: Spiegel, Welt, 20Min, SZ und Co
Der Spiegel: "Beruflicher Hintergrund macht Blogger unglaubwürdig"

Kommentare:

m hat gesagt…

Noch schlimmer als die Familien, die sich für diesen seelischen Ausverkauf zur Verfügung stellen, finde ich die drama-geilen Zuschauer, die sich diesen Mist auch noch anschauen. Hätte die Sendung keine Quote, dann wäre sie schon lang gekippt worden.

Wenn es für etwas Zuschauer gibt, dann wird es auch gesendet, das sollten sich alle pseudo-entrüsteten Scheinheiligen ins Hirn tätowieren. Zum Drücken des roten Knopfes auf der Fernbedienung (auch bekannt als Ausschalt-Knopf) braucht es weniger Energie, als sich über eine solche Sendung aufzuregen.

Sorry Lupe, ist schon klar, dass Du die Sendung normalerweise nicht anschaust, aber ich denke, die Verantwortung der Zuschauer gehört genau so erwähnt, wie die Verwantwortung des Senders.

bajaz hat gesagt…

Ich denke, dass sich seit dem Faschismus in dieser Hinsicht nicht viel geändert hat. Es muss immer Leute geben, die noch schlimmer sind als man selbst ist, damit man eine Rechtfertigung findet, auch selber schlecht sein zu "dürfen"!
Wie war das noch mit dem ersten Stein? Das Werfen macht eben soooo geil!
Als Schwuler kann ich da eine ganze Oper singen! :-P

Lupe hat gesagt…

gute ergänzung, m:
aber man muss in der öffentlichkeit hie und da klipp und klar aufzeigen und warum nicht anprangern, was da auf kosten der existenz von ganzen familien quotengeile sender wie rtl produzieren.

einfach den knopf abschalten und denken, lassen wir die diesen schrott produzieren und anschauen die wollen, wäre falsch.

aber ein zweites mal, da gebe ich dir recht, sollte man sich dies nicht anschauen und damit rtl indirekt noch unterstützen.

at bajaz:
diesmal gehe ich mit dir einig.

Ricardo hat gesagt…

Diese Sendung ist doch noch nicht der Gipfel. Demnächst kommt eine Sendung die den Rosenkrieg einer Familie dokumentiert. Auch super...

Carsten hat gesagt…

Ja auch ich habe die Sendung schonmal gesehen hin und wieder, aber eher durch rein zufälliges reinzappen und kann auch nur immer wieder mit dem Kopf schütteln wie man sich dafür nur hingeben kann. Auf der einen Seite werden es "ärmere" Zuschauer sein die gerne das Geld annehmen was dort gezahlt wird und auf der anderen Seite halt die UberFamilien die alles immer besser machen können wie die anderen. Probleme hat jede Familie und perfekt ist keine, egal ob reich oder arm aber öffentlich zur Schau stellen sollte gänzlich vermieden werden...

aeronaut hat gesagt…

hm naja ic hwürd ma sagen , die dokumentarfilmer greifen nich in ihr werk ien, oder?
xD
wenn ein tierfilmer einen hungrigen löwen filmt, dann rettet er diegazelle auch nicht ^^

lupe hat gesagt…

Ich denke auch, dass es leider immer wieder steigerungen geben wird. Es sei denn, alle tv-stationen würden verstaatlicht. je privater, je mehr wettbewerb, desto dümmer der inhalt.

web-kommentator hat gesagt…

RTL denkt vielleicht, diese blossgestellten Familien ändern tatsächlich unter dem Druck des Scheinwerferlichtes der Nachbarschaft danach ihr Verhalten.

Aber eigentlich ist mir bewusst, dass diese Sender nur an den Profit denken. Also dieses Nachdenken weglassen.

Lupe hat gesagt…

at aeronaut: stimmt, wenn man sich dies so überlegt, gibt es bei den tier-dokus fast dasselbe phänomen, nur leiden die dann nicht in der nachbarschaft, nach der sendung.

at web-kommentator: das nachdenken über solche dinge fehlt mir bei den privaten. allerdings zieht es auch die öffentlich-rechtlichen immer mehr in den quoten-sog.

Illuminatiiert hat gesagt…

Ich finde es richtig, dass zum Amüsement vieler, einzelne Familien draufgehen.

Ich denke man muss das ganz Bild sehen. Es lohnt sich auf jeden Fall eine Familie aufzubrechen um viele Tausend andere Familien zusammen zu halten. Denn würden sich die anderen Familien nicht mit solch einem Stuss ablenken, so würden diese auseinander fallen. Die Familie, welche hier geopfert wird, ist nichts im Vergleich zu den geretteten. Solch eine Sendung lohnt sich also nicht nur, nein, sie ist sogar notwendig!

Und ausserdem, die Chancen dass die geopferte Familie sowieso früher oder später auseinander bricht sind hoch.

Alles in Allem also eine gute Sache: Vergleichbar mit der beruhmten Blinddarmentfernung.

lupe hat gesagt…

stimmt, wenn diese hunderttausende frauentausch-zuschauer während der sendung nicht vor der glotze sitzen würden, würden die in dieser zeit vielleicht sogar was dümmeres tun oder würden verwahrlost auf der gasse rumhängen. diese sendung und der tv-sessel bieten ihnen immerhin ein wenig halt im leben.
:-)

m hat gesagt…

Ja, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen...

Früher hat man sich im kleinen Dorf über die Nachbarn das Maul zerissen, heute braucht man in den anonymisierten Städten das Fernsehen dazu. Aber die Menschen bzw. die Gesellschaft hat sich nicht wirklich weiterentwickelt.

Lupe, ich geb' Dir Recht: Heute, wie damals, braucht es jemanden, der ruft: "Stopp! Lasst diese Leute in Ruhe, kümmert euch um eure eigenen Probleme."

illuminiierter hat gesagt…

m, solche Leute wie Lupe sind Gift für die Gesellschaft!

Ich bin mir sicher eine Stamm-Frauentausch-Zuschauerin hat diesen Beitrag gelesen und nimmt sich nun vor, diese heilende Sendung nicht mehr zu gucken.
Was passiert? Sie wird sich in dieser neu gewonnen Freizeit mit ihrer Familie beschäftigen, was zur Folge hat, dass sie merkt, dass ihr Mann ein Knallkopf ist. Sie verlässt also die Familie und schon wieder hat Lupe eine Familie auf seinem Gewissen!!! Wie der überhaupt noch schlafen kann!!!

lupe hat gesagt…

@laminator:
geniale schlussfolgerung. nur hat deine frauentausch-guckerin nun deinen kommentar gelesen und wird sofort weiterschauen.

aber, was ich eher befürchte: die meisten hätten weitergeschaut. jetzt aber, nach deinem letzten kommentar, sind sie erst auf die idee gekommen, resp. misstrauisch (wieviele "s" hat eigentlich diese wort, aber da ich von einer miss spreche, wohl zwei) geworden und wollen nun ihren mann mal etwas genauer unter die lupe zu nehme.
folge: trennung und folglich bist du nun der familienzerstörer nr.1

stroblowski hat gesagt…

Ich denke der Mensch an sich wird vom Leid anderer angezogen. Da gehört eine heulende Hausfrau genauso dazu wie blutende Menschen an einem Unfallort. Das Fernsehen wird sich dies auch weiter zu Nutze machen. Die Einschaltquoten sprechen zumindest dafür. Wird Zeit, dass hier mal eine moralische Grenze gesetzt wird, sonst erleben wir demnächst noch frauenverprügelnde Tauschmänner.

lupe hat gesagt…

vor 22 uhr frauenverprügelnde tauschmänner und nach 23 uhr frauenbeglückende tauschmänner.

... wusste nicht wie anders ausdrücken, die männer versuchen das beglücken zumindest und geben sich mühe, ... wie immer

Lia hat gesagt…

Wie kann man nur so tief sinken und eine solche Sendung anschauen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...