20.07.2008

Nef, als Armeechef die Idealbesetzung ...


... bei schönwetter.

die nzz hat arbeitskollegen und armeemitarbeiter von armeechef roland nef befragt. alle waren durchs band weg begeistert von nef's zielstrebigkeit, dossierkenntnis, gerader linie, verlässlichkeit besonnen art und dem, was er in den letzten jahren bei der armee erreicht oder zum guten verändert hat. (siehe link unten)

dies wird alles stimmen. roland nef ist wohl, und dies ohne ironie, die best-besetzung für den posten eines armeechefs. allerdings nur bei schönwetter. denn wer in einer krise, auch wenn es eine persönliche krise ist, so deplaziert reagiert (wenn die beschuldigungen seiner ex-partnerin stimmen), der könnte auch im berufsleben unter intensivem stress, falsch reagieren.

familie leidet unter nef's grosser naivität
allerdings scheint roland nef, nebst seiner seriosität auch über eine gehörige portion naivität zu verfügen. nef konnte doch nicht bis am schluss ernsthaft glauben, dass die konkreten vorwürfe seiner anklageschrift nie ans tageslicht kommen, insbeseondere dann nicht, wenn man zum höchsten militär des landes gekürt werden könnte. am meisten zu leiden unter nef's naivität hat seine jetztige familie, seine frau und seine kinder. nef hätte damals, im wissen um die risiken eines bekanntwerdens seiner verfehlungen, den schlussstrich unter seine karriereplanung machen müssen.

bundesrat schmid versagt in krisen
Ich bleibe dabei, roland nef ist die idealbesetzung für einen armeechef-posten in schönwetterzeiten. genauso wie samuel schmid im bundesrat. auch samuel schmid ist bei schlechtwetter völlig überfordert, als troubleshooter ungeeignet. schmid taucht unter, wenns brenzlig wird, lässt 5 tage nichts von sich hören, bricht seine ferien trotz veritabler krise nicht ab, verstrickt sich in seinen aussagen in unwahrheiten und entpuppt sich als zauderer im dienst. immerhin will er am montag vor die medien treten. man darf gespannt sein.
rolan
...........
zum fall von armeechef roland nef:
Hat Armeechef Nef via Sexinserate Männer auf seine Ex gehetzt?
Ausweitung zum Fall Schmid (nzz am sonntag)
Der Rückschlag des Zielstrebigen (nev im portrait bei nzz am sonntag)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Eine richtig tolles Schmierentheater in der Saure Gurken Zeit. Der Regisseur, der das inszeniert hat, ist mit allen Wassern gewaschen. Bisher hatten wir Sex and Crime, fehlen noch die Drogen.

lupe hat gesagt…

drogen sind doch heute vernachlässigbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...