08.03.2011

Parteitag der FPÖ

kickl und vilimsky bereiten fpö-parteitag vor


beratungen zum ausserordentlichen parteitag der fpö 
              (bericht: satyr hanneman, raketa)


ort: gasthaus „zum fidelen hermann“ 

anwesende: herbert kickl, parteihirn 
harald vilimsky, partei... (was auch immer) 
gustav abwinder,arbeitslos, hinzugezogenes mitglied der parteibasis 

als gäste: hc strache, blaue comicfigur, in begleitung von roxana und marylin, „pflegerinnen“ 
martin graf, olympe

  • kickl: meine herren, grüss euch. bestellen wir erst einmal etwas zu trinken. uns steht eine anstrengende zeit bevor, wie ich fürchte. 
  • vilimsky: ich nehm ein mass bier! gut geölt denkt es sich besser. was trinkst du, gustl? 
  • abwinder: griass eich! i nimm an schnops, am besten an schlibowitz, aba glei an doppelten! 
  • kickl: es gilt, im allgemeinen über eine neupositionierung unserer geliebten partei zu beraten, die wir dann auf einem ausserordentlichen parteitag der staunenden öffentlichkeit präsentieren werden. 
  • vilimsky: und wann is des? wenn i fragen darf? 
  • kickl: nach meinem dafürhalten ist der april der geeignete monat. am geschicktesten wäre es, den parteitag an einem mittwoch abzuhalten. 
  • abwinder: (kramt in der tasche seines abgetragenen trachtensakkos nach einem kalender) da zwanzigste aprül wär a guater termin. 
  • vilimsky: wieso? 
  • abwinder: najo, do sauf i mi imma aun, waasst eh, wegen dem datum hoit. 
  • vilimsky: na, weiss i net. was is da? 
  • abwinder: najo, der geburtstog hoit, am zwanzigsten aprül. 
  • vilimsky: ah, hat der graf martin da geburtstag? 
  • kickl: nein, ich denke unser freund von der parteibasis meint den geburtstag eines schon vor langer zeit verblichenen österreichischen politikers. 
  • vilimsky: versteh ich net. is das der geburtstag vom kreisky, oder was? 
  • kickl: nein, der vom hitler! 
  • vilimsky: (setzt sich aufrecht hin) ah, a guter termin. jetzt versteh ich. 
  • abwinder: sog i jo. do sauf i mi imma aun, und wenn ma do den parteitog mochn, daunn is jo olles gratis zum saufen. des wird a hetz! prost, burschn! 
  • vilimsky: prost! 
  • kickl: sehr zum wohle, die herren! also machen wir den parteitag am zwanzigsten april. gut, das wäre geklärt. die nächste frage: wollen wir den parteitag unter ein motto stellen? 
  • vilimsky: wie meinst, unter a motto? so wie 'daham statt islam'? 
  • kickl: nicht ganz. schau, harald, unser neujahrstreffen hatte das motto 'die fahnen hoch und höher', also ein intellektuelles spiel mit einer songzeile eines megahits damals, sozusagen. 
  • vilimsky: hmmm, mal überlegn. wie wär des: 'wenn alle grüner werden so bleiben wir doch blau'? 
  • abwinder: warum net glei 'heim ins reich'? 
  • kickl: wie bitte? nein, das geht auf gar keinen fall! da gefällt mir haralds vorschlag schon besser. aber das motto muss noch ein bisschen spritziger sein. was haltet ihr davon: 'blau und blauer'? 
  • vilimsky: a bisserl fad, meinst net? gustl, was sagst du dazu? 
  • abwinder: 'blau und blauer' hmmm. des is jo wie a siada und no a gresserer siada, oiso a vullfetzn sozusogn. gfoit ma! 
  • kickl: nun gut, das motto können wir ja zu einem späteren zeitpunkt festlegen. wo werden wir den parteitag abhalten? es müsste eine örtlichkeit sein, die unseren grossen ansprüchen auch optisch gerecht wird. 
  • vilimsky: najo, das happel-stadion vielleicht? 
  • kickl: das ist dann doch zu gross. 
  • abwinder: des elefautnhaus in schönbrunn! 
  • kickl und vilimsky: was? 
  • abwinder: najo, do san jo grosse viecher drinnen und i find, nochdem wir jo so a grosse guate partie san, partei man i, tät des jo passn. 
  • kickl: ich weiss nicht so recht. vielleicht wäre es doch besser, die kameraden vom österreichischen turnerbund zu fragen, ob wir eine ihrer hallen benutzen dürfen. bestellen wir noch eine runde. 
  • vilimsky: noch an masskrug bitte. 
  • abwinder: an schlibowitz no, frau oberin, aba kaunnst a glei die floschn bringen, damit er net schlecht wird! 
  • kickl: und für mich noch ein mineralwasser, bitte. wie werden wir den ablauf gestalten? 
  • vilimsky: naja, so wie immer halt, 'neva change se winning team'! 
  • kickl: ich dachte mir, vielleicht wäre es nicht schlecht, ein paar farbtupfer hineinzubringen. 
  • vilimsky: wos? a paar neger vielleicht? gehts no? 
  • abwinder: jo, die murln teil ma daunn zum scheisshausputzn ein! höhöhö! 
  • kickl: das meinte ich nun wieder nicht! ich dachte an einen farblichen kontrast zu den wie üblich vorherrschenden farben blau und weiss. 
  • vilimsky: dann lad ma uns den mölzer ein, wie der beim neujahrstreffen mit hochroter birn kommen is, des war mir kontrast genug. 
  • abwinder: najo, neijohrstreffn hoit, do hot a no an fetzn vom sülvestertog ghobt, des ghert jo a so! 
  • kickl: das treffen fand am 22. jänner statt. aber egal. 
  • vilimsky: dann beauftrag ma halt a dekorateurin, die soll die halle a bissl nett aussehen lassen, was meinst du? 
  • abwinder: i? jo, a guate idee, tua ma a bissl a eichnlaub eini und a poor kornblumen. 
  • kickl: gut, das macht also die dekorateurin. 
in diesem augenblick betritt martin graf den raum. 


................. fortsetzung auf der quellseite raketa.at: "Parteitag"
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...