06.08.2010

Vertrauliches FDP-Schreiben zum heutigen Rücktritt von Hans-Rudolf Merz

bundesrat merz - raschen schrittes in den rücktritt
die fdp-fraktion des bundesrates verschickte an ausgewählte, im bundesparlament akkreditierte journalisten (zu denen  auch ich gehöre) ein vertrauliches schreiben bezüglich der heutigen pressekonferenz mit fdp-bundesrat hans-rudolf merz.  (neue zeit: 11:30 Uhr)
"da wir auf eine langjährige, sehr gute zusammenarbeit mit ihnen zurückblicken und ihre fundierte arbeit sehr schätzen, möchten wir sie bereits vorgängig informieren, dass bundesrat hans-rudolf merz an der heutigen medienkonferenz seinen rücktritt verkünden wird." 
merz werde zurücktreten, wisse aber nichts davon, dass die fraktion die medien über den inhalt der pressekonzerenz informiere. warum dies so sei, begründet die fdp im schreiben folgendermassen:
"wir wünschen unserem bundesrat, der doch all die jahre hervorragende arbeit für unser land geleistet hat, zu seinem heutigen schritt, eine möglichst gut besuchte medienkonferenz. dies ist mit ein grund, warum wir sie bereits über den inhalt der pressekonferenz informieren."
nach einer endlosen aufzählung der verdienste von bundesrat merz bittet die fdp uns journalisten noch:
"behandeln sie unser schreiben vertraulich, auch gegenüber bundesrat hans-rudolf merz ... "
" ... um hans-rudolf die freude nicht zu verderben, bitten wir sie gleichzeitig, ein wenig überrascht zu tun, wenn er heute den rücktritt verkündet, denn er weiss, wie bereits erwähnt, nichts von unserem schreiben an sie."   
da spiele ich natürlich gerne mit.
update: seit einer halben stunde stehe ich nun vor dem spiegel und übe mich darin, auf kommando einen möglichst überraschten gesichtsausdruck hinzukriegen. zusätzlich werde ich vor ort, wenn das stichwort rücktritt fällt, vor schierer überraschung mein smartphone fallen lassen. nehme dazu extra mein älteres, ausrangiertes modell mit.  

........................................................
wir liefern in kürze ein "satire - best of" über hans-rudolf merz
......
über den bevorstehenden rücktritt von bundesrat merz berichteten auch:
tagesanzeiger
twitterer lilypap
foto via tagesanzeiger-online

Kommentare:

pipistrella hat gesagt…

der tagi hat sicher freude, dass der blick-link auf den tagi verweist ;-)

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

bei diesem online-auftritt weiss man eh nie, ob ein beitrag zu einer berner, einer zürcher, oder sonst einer zeitung des medienverbundes gehört. hans was heiri. aber stimmt, der blick gehört noch nicht dazu. fehler ist behoben.

sumpfnoodle hat gesagt…

an alle akkreditierten Journalisten: Schaut, dass ihr noch ein paar kleinkarierte Taschentücher dabei habt, falls die Betroffenheit euch eingeübt übermannt.

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

es war wirklich herzerweichend. merz strahlte vor lauter hervorragenden ergebnissen, die er uns hinterlassen kann.

merz war aber auch selbstkritisch: "man hätte einiges vielleicht anders machen können, aber das endergebnis zählt und dieses war überall gut"

... was hypnose doch alles bewirken kann. toll!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...