23.02.2009

Martin Bäumle: Master of Floskeln (Video)

christoph darbellay und seine christlichen (cvp) werden punkto allgemeinplätze, punkte unverbindlichkeiten, punkto slalomfahrerei von den grünliberalen überholt. zu verdanken haben sie dies dem präsidenten der grünliberalen der schweiz, martin bäumle. das grünliberale aushängeschild glänzt in letzter zeit in diskussionsrunden wie dem "club" oder der "arena" mit floskeln und allgemeinplätzen sondergleichen.

bäumle in der arena zum bankgeheimnis:
die finanzkrise wütet, die wirtschaft liegt darnieder, die ubs kurz vor dem kollaps, amerika will infos über steuerflüchtlinge, die millionen bei der ubs verstecken. der arena-moderator fragt martin bäumle, ob das bankgeheimnis nun wankt und ob man es schützen müsse. bäumle bringt ein lehrstück, wie man mit auswendig gelernten floskeln 2 minuten überstehen kann, ohne etwas konkretes zu sagen. ein lehrstück für jeden rhetorik-trainer. nur schon bäumles beginn: "wir sind in einer sehr schwierigen situation". spontane anmerkung des moderators: "ich glaube, das haben inzwischen alle begriffen". aber amüsiert euch selbst und beachtet auch seinen tollen gesichtsausdruck, mit dem er die gewichtigen aussagen gewichtig unterstreicht:
.

.
bäumle im "club" zur finanzkrise:
"wichtig scheint mir, dass die ubs-boni im markt bestehen können, das ist jetzt eine frage von angebot und nachfrage. notabene darf das nicht die einzige frage sein."
"genau das wollte ich ausdrücken, notabene in etwas anderen worten. jetzt gilt es selbstverantwortlich zu handeln – notabene mit dem ziel, dass sich leistung wieder lohnt."
.
bäumle zur "allianz nein zu neuen akw" ...
... der 33 organisationen und parteien angehören. sinngemäss: wir grünliberalen sind nicht beigetreten. so sind wir frei in der entscheidung. und wir sind ja schliesslich liberal. (leider finde ich im netz jene stelle, in der er radio drs, das nichtmitmachen begründetet, nicht.

...................
mehr über rhetorik
Kurt Beck's Rhetorik-Schule (Video)
Lupes Argumentationsleitfaden nach Abstimmungsniederlagen
Lupes Argumentationsleitfaden nach Abstimmungssiegen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das geit leider nume anonym, entschoudigung: Dr Bäumle isch scho immer e Narzischt u e Populischt gsy. Politische Verbindlichkeite gits vo im kener.

Ou bi de Grüenliberale finde ne viui nid tragbar (es hett auerdings gnüe anger, wo gmerkt hei, dass mer am beschte zumene Ämtli chunnt, we me äbe nienet richtig aaegge tuet).

Bi de Grüenliberale gits Richtigs- u Machtkämpf. Es git einigi, wo würklche e dritte Wäg wöi gaa, aber die angere, wo eifach e chli Macht wei, si ir Meerheit u stütze de Bäumle.

lupe hat gesagt…

die machen wohl die ersten erfahrungen mit eigentlich typischen cvp-problemkreisen: slalomfahren, etc.

Anonym hat gesagt…

mr bäumle glänzt als schaumschläger, nota bene populist und mitesser..

nicht die schweiz hat ein problem sondern diverse eliten weltweit.

wenn man beide extreme der gesellschaft anschaut so möchte ich nun fragen: wer hat mehr schaden angerichtet, die terroristen oder die eliten?

beide operieren mit extreme mitteln und verheerende folgen für die gesellschaft, darum braucht es nicht nur regulatoren für die terroristen, auch die eliten brauchen soziale kontrolle.

korruption, egomanie, verfilzung, verschleierung und tarnung werden tagtäglich eingesetzt, siehe nur die abstimmungen in kommissionen/parlament.

die aufgabe der blogs ist eine soziopolitische, denn nur hier kann eine freier meinungsaustausch stattfinden, losgelöst von klassische medien und ihre klientel, losgelöst von manipulation und strategien.

wahrscheinlich hat die ubs noch mehr parteispenden entrichtet..

lupe$ hat gesagt…

at anynom:
darum spricht man landläufig ja auch von finanzterroristen.

Titus hat gesagt…

Herrje, der Herr Bäumle redet da in einem Ernst, dass ich tatsächlich auch noch bald daran glaube, dass die Schweiz nur aus Banken besteht und wir allesamt Verbrecher sind. Denn, hey - die Lage ist ernst...

Immerhin, Darbelley schmunzelt...

lupe hat gesagt…

... und wir müssen zusammenstehen, ob von links, von rechts oder von der mitte. denn die lage ist ernst.

Anonym hat gesagt…

Der Bäumle hat die Zeit als einsamer Fraktionsloser noch nicht verdaut. Er hat immer Angst, es könnten sich rinks und lechts wieder alle von ihm abwenden.

Er meint, dass wenn alle zusammenstehen, er sei dann im Mittelpunkt.

Sam hat gesagt…

Hallo,
Diesem Artikel bleibt nur anzufügen, dass sie UBS 40'000 Franken an eine Institution gespendet hat, aus reinem gutem Willen, versteht sich (man hat es ja nicht nötig sich die Weste reinzukaufen).
Natürlich ist es von den "oberen" aus gesehen völlig Verhältnismässig so einen kleinen Betrag zu spenden, vergleicht man mit den Summen, die an Boni ausbezahlt werden und den Summen, die den Kunden verloren gegangen sind.
In diesem Sinne,
Aloe UBS!

und:weiter so, geiler blog;)

Sam
http://unclesamsblog.blog.ch

Lupe hat gesagt…

at sam:
an welche institution?

bei den bürgerlichen parteien waren es ja je 500'000 pro jahr. seit die gekürzt wurden, steht die fdp in den roten zahlen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...