16.10.2008

Haider-Tod: War Musik von Udo Jürgens Schuld?

jörg haider, österreichischer rechtsaussen und spitzenpolitiker der bzö, verunfallte dieser tage tödlich. dieses tragische ende ist zu bedauern, auch wenn haider politisch alles andere als eine lupe-linie verfolgte. doch nun gilt es ursachenforschung zu betreiben.

wie die polizei bekannt gab, hatte jörg haider bei seiner todesfahrt ein tempo von 142, bei erlaubten 70 kmh. dazu hätte er einen alkoholgehalt von 1.8 promille aufgewiesen. war wirklich der alkohol schuld am tod des politikers? wir wollten es genauer wissen und befragten seinen ziehsohn und nachfolger.

petzner: "alkohol war nicht schuld, udo jürgens musik führte vermutlich zum tragischen debakel"

nach bekanntgabe der unfallursachen wollte ich vom ultimativen, unerwartet flügge gewordenen 27-jährigen haider-nachfolger wissen, was er von den nun veröffentlichten promillezahlen halte. stefan petzner, der mit zarten vier jahren aus seinem kinderwagen heraus als erstes die stiefel von jörg haider sah, und denen fortan folgte, wie es gewisse frisch geborene federviecher tun, ist noch immer erschüttert über den tod seines ziehvaters. bezüglich promillegrenze meinte petzner: der alkohl sei vermutlich nicht der grund gewesen. haider hätte ihn (petzner) bei discobesuchen schon ein paar mal unter den tisch gesoffen und sei nachher immer ohne probleme nach hause gefahren. er, petzner, werde seine nicht abgeschlossene diplomarbeit (thema: "die macht der musik am beispiel von udo jürgens") nun doch noch zu ende führen und beweisen, dass ein übermässiger genuss von udo jürgens-musik zum schwenker geführt habe. sicher liesse sich am demolierten cd-player noch eruieren, welches lied, welche passage und in welcher lautstärke diese gerade abgespielt worden sei, als der unfall passierte.

Kommentare:

Sven hat gesagt…

Satire pur. Ich dachte zuerst, das mit der Diplomarbeit, vorallem der Titel, sei ein Fake. Aber nein, tatsächlich hat, wie der Link bestätigt, der Petzner eine solche angefangen.

shevegen hat gesagt…

Ja, aber die Diplomarbeit ist absolut unabhängig von dem Tod Haiders. Die hat er schon zuvor angefangen und verschoben gehabt weil er zuwenig Zeit hatte aufgrund seiner politischen Arbeit.

moritz hat gesagt…

einfach nur geschmacklos

sven hat gesagt…

Hart an der Grenze, finde ich auch. Dies ist Satire allerdings immer. Schwierig zu sagen, wo diese Grenze liegen soll. Noch schwieriger wird es wohl, wenn sie jemand definieren dürfte.

Wenn ich an die Fritzl-Satiren in diversen Magazinen denke, die Richling-Videoparodie dazu, dann ist dieses Sich-Lustigmachen über die Unfallursache und den Haider-Nachfolger wohl noch knapp tolerierbar.

Letzte Widmung hat gesagt…

Es ist doch ganz eindeutig eine Verschwörung. Krache hat das Blondchen im Cabaret organisiert, welches Haider hat volllaufen lassen. Außerdem hat er den Betonpfeiler von Mossad cenitmetergenau aufstellen lassen. So ging das.

Das andere Kondolenzbuch

Anonym hat gesagt…

Die Musik von Udo Jürgens bringt sowieso jeden um, mit oder ohne Auto, mit oder ohne Alkohol.

lupe hat gesagt…

@sven und moritz: denke es liegt noch über der zumutbaren satire-geschmacklosgrenze.

at anonym: man müsste jetzt wissen, welcher liedtitel es war. kenne mich mit jürgens-musik aber nicht aus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...