25.04.2008

Ein Leben lang Meerschweinchen kaufen

wer in der schweiz einmal meerschweinchen kauft, muss dies sein leben lang tun! dies die konsequenz der neuen tierschutzverordnung des bundes.
.
.
jahre lang hat der tierhandel sich in bern unter die parlamentarier gemischt und kräftig lobbyiert, denn der verkauf von haustieren ist in den letzten jahren zusammengebrochen. doch nun hat sich ihre überzeugungsarbeit gelohnt.
.
in der neuen tierverordnung wird vorgeschrieben, dass man von einigen haustiergattungen immer deren zwei halten muss, weil diese tiere ansonten vereinsamen. so darf als beispiel niemand mehr nur einen wellensittich oder nur ein meerschweinchen zuhause halten.
.
davon profitiert der tierhandel in zweifacher hinsicht:
.
- zum einen müssen alle, die fortan meerschweinchen halten wollen, gleich zwei davon kaufen.
- und wenn eines der beiden stirbt, gleich wieder ein neues, weil sonst ein nicht gesetzeskonformer zustand eintreten würde. da praktisch nie beide von selbst sterben, muss der halter immer wieder eines dazu kaufen: beim ersten toten, beim zweiten toten, beim dritten toten meerschweinchen, usw. er wird sein leben lang dazu kaufen müssen, auch wenn er keines mehr halten will, weil es eben immer zwei sein müssen. es sei denn, es sterben eines tages beide auf einmal, ob freiwillig oder nicht. oder er findet einen freiwilligen abnehmer, der die kettenreaktion fortsetzt.
.
.......................
medienbericht: Pitbull erlaubt -Sittich verboten (blick)
......................
über tiere:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wenn ein meerschweinchen stirbt, dann stirbt das andere häufig kurze zeit später auch.

Shenaja

Lupe hat gesagt…

ach soo! dann wäre es nur noch eine definitionsfrage, wie lange eine solch "kurzen zeit" sein dürfte.
mal ernsthaft: würde es kurze zeit später nicht sterben, wenn es sofort wieder einen neuen partner hätte?

Anonym hat gesagt…

Meistens hängen sie so stark an ihrem partner, dass sie innerhalb einer oder zwei wochen sterben.
Kauft man gleich ein neues, wird das manchmal abgelehnt und das verstorbene wird gesucht.

Persönlich halte ich nichts davon, sofort wieder ein neues zu kaufen, ich machte die erfahrung, dass sie zeit brauchen um zu trauern und zu akzeptieren, dass ihr partner nicht mehr kommt.
Schöner wäre es, wenn man mehrere hält, nicht nur zwei, dann ist der verlust für die tiere nicht ganz so schlimm.

Nicht nur meerschweinchen, auch andere tiere sterben häufig bald nach dem tod des partners und auch bei uns menschen kommt das oft vor.

Shenaja

Ines hat gesagt…

Also meine Familie (D) hat schon seit vielen Jahren Meerschweinchen.

Es ist einfach mal die Unwahrheit, zu behaupten dass das zweite nach dem Tod des ersten binnen wenigen Wochen stirbt. Möglich, dass das vielleicht bei entsprechender menschlicher Vernachlässigung passiert.

Es ist aber dem verbleibenden Meerschwein nicht immer ein Trost, setzt man ihm ein "neues" dazu - alte Tiere neigen dazu, fremde dann einfach wegzubeissen, oder wenn sie schon zu alt sind, weggebissen zu werden. Wobei durchaus manche alte Tiere vom Dazusetzen eines neuen Tieres wieder aufleben.

Ich bezweifle ernsthaft, dass es Tierschutzseitig beabsichtigt ist, zwingend solch einen stressigen Zustand für ein Tier hervorzurufen...

Grundsätzlich begrüße ich die Entscheidung aber, dass Tiere nicht allein gehalten werden sollen.

Sam hat gesagt…

Super finde ich die Aussage: "da praktisch nie beide von selbst sterben..."

Die sind hartnäckig. Man muss immer wieder selbst Hand anlegen, da praktisch nie beide von selbst sterben.

Karsten hat gesagt…

Ich habe set 10 Jahren Meerschweinchen und die Erfahrung gemacht, dass es den Tieren nicht wohl ist, wenn man sie einzeln hält. Wegen Streiterein im Käfig musste ich ein altes Weibchen mal ein halber Jahr separatisieren, und das hat ihm nicht gut getan.

Ich finde die Bestimmung, dass diese Tiere nicht mehr einzeln gehalten werden dürfen, gut.

Anonym hat gesagt…

@ Ines
Von wegen die unwahrheit, informiere dich besser.
Werden nur 2 tiere zusammen gehalten ist es häufig der fall, dass das andere kurze zeit später auch stirbt. Frag mal den tierarzt!

Shenaja

Lupe hat gesagt…

Nur stellt sich prinzipiell die frage, reicht auch ein meerschweinchen plus ein hase, oder müssen es zwei meerschweinchen sein?

Anonym hat gesagt…

Genaugenommen sind sie sich fremd, aber sie können sehr gute freund werden.
Freundschaft, fellpflege und zusammen spielen ist sehr wichtig und da sind beide recht verschieden.
Ich hatte selber auch meerschweinchen und hasen zusammen und sie liebten sich innig :-)
Meerschweinchen sind gerne unter sich und sind nicht besonders menschenbezogen. Kinder können das manchmal nicht verstehen und möchten sie herumtragen, was sie aber gar nicht mögen.

Das selbe bei ponys, auch ihnen tut man keinen gefallen, wenn man sie für kinder kauft. Vor kleinen tieren fehlt oft der nötige respekt.

S

tutulla hat gesagt…

Seit einigen Jahren betreibe ich ein Not-Meerschweinchenvermittlung und verfüge daher über diverste Erfahrungen.
Es ist schlichtweg reißerisch und engstirnig zu behaupten, dass man sein Leben lang Meeris halten muss, wenn man einmal damit angefangen hat. Verantwortungsvolle Tierbesitzer geben ihr übriggebliebenes Meeri in artgerechte Haltung ab, wenn sie beschließen, keinen weiteren Tiere zu halten.
Es ist falsch zu behaupten, dass sich ältere Tiere nicht mehr an Artenossen gewöhnen, genauso ist es falsch, dass sie nach kurzer Zeit sterben, wenn sie alleine bleiben. Hier ist ein breites Spektrum an Möglichkeiten vorhanden. Ich habe schon 6jährige Tiere aus Einzelhaltung oder von Kaninchen-"Patnern" veregesellschaftet und es hat funktioniert. Es kommt einfach nur darauf an, wie man es macht und ob man Geduld mitbringt! Auf alles Fälle ist es Tierquälerei, Sippentiere in Einzelhaft zu halten. So verantwortungvoll sollten alle Tierhalter sein!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...