10.12.2012

UNO stellt Wahlbeobachter für den Ständerat ab

die drei peinlichen zählpannen bei abstimmungen im schweizer ständerat haben folgen: die uno schickt für die nächste session zwei wahlbeobachter in die kleine bundeskammer. 

bern.dpl. dreimal patzerten die stimmenzähler der kleinen kammer des schweizerischen parlamentes (hintergründe im folgenden analyse-video der satiriker giacobbo/müller). die stimmenzähler hatten mühe mit dem zählen bis 46 (anzahl ständeräte). zu viele pannen, findet die uno. dies gleiche einer bananenrepublik. die schweizer bevölkerung habe ein anrecht darauf, dass abstimmungen korrekt und fair durchgeführt würden und es keine falschen zufallsresultate geben könne.
video

zu prüfen sei noch, ob das oberreisefüdli andy gross (nationalrat) diese rolle übernehmen könnte, oder ob er für diese aufgabe schlicht zu befangen sei, wegen seiner nähe zu den bundespolitikern. gross meinte auf anfrage des lupe-blogs, dass dies kein problem sei. "ich bin ja so viel im ausland und so wenig im nationalrat, dass ich meine kollegen kaum kenne".

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...