12.06.2008

Toni Brunner im Visier der Justiz

politische meldung des tages (aus schweizer sicht):
die immunität des präsidenten der grössten partei der schweiz, der svp, soll aufgehoben werden. dies verlangt der neuenburger generalstaatsanwalt pierre cornu, der nach dem gpk-bericht zur affäre blocher-roschacher vom bundesrat als ausserordentlicher staatsanwalt eingesetzt wurde.
.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...was wohl auch niemanden erstaunen wird.

dass des mörgeles das eberli immer köppelte und alle brünnlein fliessen, im namen des "zwecks der die mittel" heiligt, wissen wir.

dass bei blocher bloss eines immer sicher ist, nämlich dass er lügt, sobald er den mund auftut, auch.

(er war ja sooooo überrascht, von den "geschehnissen" in der gpk, nicht wahr? ausserdem war die ganze "geheimplananplakataktion" schon im gange...

dass sich hiter der "affäre" blocher-roschacher vermutlich ein riesiger "dreckhaufen" im zusammenhang mit geldwäscherei, finanzgeschäften etc. verbirgt - in welchem blocher eine himmeltraurige rolle spielte- auch das ist wohl vielen längst klar.

weshalb der führer und seine kumpane dem "gläubigen wahlVolch" den rechtsstaat als "richterstaat" verkaufen will den es zu bekämpfen gilt, braucht auch keine näheren erklärungen.

der rechtsstaat und seine institutionen waren immer schon der dorn im auge aller "mafiösen, extremistischen, autokraten etc"

logischerweise ist er es auch im auge des "westentaschenFührers" und seiner clownesquen truppe.

Lupe hat gesagt…

wer dreck am stecken hat, ist nie interessiert an einem richterstaat, da hast du völlig recht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...