20.09.2007

Internet-Abzocker (die Liste)

das aktuelle schweizer konsumenten-magazin "ktipp" (im zeitschriftenhandel erhältlich) deckt auf, welche internetanbieter abzocker sind und veröffentlicht gleich eine internet-abzocker-liste. auf keinen fall zahlen, rät das magazin weiter (siehe unten)
.
.
hingegen sei es ratsam, diese automatischen "aboverträge" anzufechten. via email. ohne angabe der wohnsitzadresse soll man mitteilen, dass man dieses abo nicht akzeptiere und den betrag nicht überweise, da die darstellung der homepage und die teilnahmebedingungen zum zeitpunkt der anmeldung irreführend und täuschend gewesen sei. zudem verletze das angebot das gesetz über den unlauteren wettbewerb. weitere zahlungsaufforderungen könnten ignoriert werden.

Kommentare:

bluetime hat gesagt…

nd einer meiner söhne auch schon so seine erfahrungen mit gesammelt:-)

coole sache diese liste!

Lupe hat gesagt…

hoffentlich hat er so reagiert, wie es der kassensturz erwähnte.

Anonym hat gesagt…

Internet Abzocker gelten auch Sites wie Celldorado. Unter Gratis* Downloads werden teure SMS-Abos abgeschlossen. Das * steht für das kleingeschriebenen impliziten abzocker Abo. Die Zahlung wird über das Mobiltelefon gerechnet. Es hat mir 300 Franken gekostet. Also, Achtung vor Kurznummern und Hände weg von sites wie http://www.gratis-handy-klingelton.ch/

Anonym hat gesagt…

Ich kenne noch einen Link:

www.Nachbarschaft24.net

Man hat eine Testlaufzeit von 14 Tagen bekommt aber nie eine Mail, dass diese 14 Tage abgelaufen sind zur Bestätigung des Vertrages.

Des Weiteren wird mit 9 Eur Monatsbeitrag geworben. Laufzeit 2 Jahre. Meldet man sich an wollen sie sofrt 54 Eur pro Halbjahr und eine monatliche Zahlung ist nicht möglich.

Auch ist es schwer auf dieser Seite zu ersehen, wo man sich abmelden kann. Dieses findet man dann nur unter der Hilfefunktion ganz klein oben rechts in der Ecke.

Auf dieser Seite ist keinesfalls vermerkt wann die Frist abgelaufen ist.

Man bekommt Gewinnmitteilung und dass der Gewinn nicht zustellbar ist, damit sie die richtige Adresse erfahren. Danach bekommt man per Mail mitgeteilt was man gewonnen hat und somit gleich die Rechnung, dass man damit den Vertrag bestätigt habe. In keinen Mails wird dieses erwähnt.

Wernli hat gesagt…

Ich habe auch so meine Erfahrungen mit Internetbetrug machen müssen. Leider wusste ich damals nicht, wo ich Hilfe bekomme und bezahlte deshalb die fragwürdigen Rechnungen.

Ein Geschäftskollege von mir hat eine tolle Page erstellt, die Infos und Hilfe rund um den Internetbetrug bietet:
http://www.abzockerei-online.ch.vu

Er erhält wöchentlich positive Rückmeldungen.

Anonym hat gesagt…

was denkt ihr von seiten wie
www.flirt-fever.de
www.flirtcafe.de
?

muss meinen freund daraus befreien

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...