18.09.2012

Mangelnde Sensibilität von Guido Westerwelle

da erzürnt sich der (prinzipiell eigentlich abgetauchte) deutsche aussenminister guido westerwelle über die mangelnde sensibilität von europäern in muslimischen ländern. man dürfe die hiesige bevölkerung nicht vor den kopf stossen und müsse rücksicht auf kultur und religion nehmen. dumm nur, dass westerwelle kurz davor nach dem besuch eines syrischen flüchtlingslagers in jordanien und kurz vor dem besuch im iran in einer schwulenbar in tel aviv beim biertrinken geknippst wurde.         so viel zur sensibilität bezüglich anderer länder und religionen.

foto musste von der webseite "haaretz" gelöscht werden
update: damit ihr mich richtig versteht: westerwelle kann so viele bars besuchen wie er will, in unseren regionen eh kein problem. sollte aber so sensibel sein, dies nicht unbedingt in einer heiklen phase (mohammed-unruhen) zwischen zwei staatsbesuchen in arabischen ländern (jordanien, iran) tun. vorallem nicht, wenn er selbst zu einer religiösen sensibilität aufruft

Kommentare:

Jürg Grunder hat gesagt…

Das hat ja jetzt wirklich nichts mit den Mohammed Karikaturen zu tun.

Sorry, mit Herr Westerwelle kann ich zwar auch nichts anfangen.

Aber das Guido schwul ist weiss ja wohl jeder. Was soll also schlimm sein, das er in einer gaybar einen trinken ging?

Lupe, der Satire-Blog hat gesagt…

sicher ist homosexualität und mohammed-lächerlichmachen was anderes.
aber wie im update schon beschrieben, es ist mir auch egal, wenn er baren aufsucht, aber du weisst ja, dass homosexualität in arabischen ländern gelinde gesagt, nicht gerade sehr gerne gesehen wird. und wenn guido schon zur sensibilität ermahnt, ... aber das habe ich im update schon geschrieben

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...